Frühlingserwachen auf der Wandertrilogie Allgäu

06.04.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Frühlingserwachen auf der Wandertrilogie Allgäu
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Wer jetzt in der Frühlingszeit in der unteren Region des Allgäus wandert, durchschreitet ein Paradies. Die Landschaft wird von unzähligen Blüten geschmückt. Der Weg für die Wandertrilogie Allgäu verläuft durch eine wundervolle Landschaft mit leichten Hügeln.

Das 876 Kilometer lange Weitwandernetz mit insgesamt drei Routen und 53 Etappen ist vor kurzem mit dem ADAC Tourismuspreis Bayern 2016 ausgezeichnet worden. Rund um Wangen prägen im Mai die locker verstreuten Obstbäume das Landschaftbild. Streuobstflächen sind einer der artenreichsten Lebensräume Mitteleuropas.



Bis zu 5000 Tier- und Pflanzenarten sind darin heimisch. Wichtig bei der Wandertrilogie sind die vielen Geschichten am Weg. So führen die Routen auch durch die Partnerorte wie die historische Altstadt von Wangen. An Schautafeln wird über Allgäuer Helden oder besondere Naturerscheinungen berichtet. Das Arrisrieder Moos südlich von Kisslegg zählt zu diesen.


(Bild: © Robert Schneider - Shutterstock.com)

(Bild: © Robert Schneider – Shutterstock.com)


Das Hochmoor erwacht jetzt und vom neu angelegten Bohlenpfad kann die einzigartige Vegetation mit seltenen Pflanzen wie der Allgäuer Orchidee und vielen Libellenarten gut beobachtet werden. Auch der Grenzerpfad zwischen Oberreute und dem österreichischen Sulzberg, der an der Wasserläufer Route liegt, verläuft durch ein Hochmoor, aber auch durch Wiesen, Tobel und Wälder.

Oben weitet sich dann der Blick auf die Nagelfluhkette mit dem markanten Hochgrat. An zehn Stationen wird die Geschichte der Schmuggler und Grenzer nacherzählt, die früher hier unterwegs waren – mit Unterschlupf im Tannreisig und Hörrohr, um den Stimmen in den Baumwipfeln zu lauschen.


(Bild: © linerpics - Shutterstock.com)

(Bild: © linerpics – Shutterstock.com)


Tolle Pauschalen für die Wandertrilogie

Natürlich bietet das Weitwanderwegenetz passende Angebote: So kann man schon ab 209 € p.P. eine Pauschale in Pfronten buchen, die 4 Übernachtungen mit Frühstück sowie Wanderkarten beinhaltet. Und als Begrüssungsgeschenk gibt´s mal keinen Sekt, dafür ein Alu-Sitzkissen für die verdienten Pausen.

Und selbst an die Wanderschuhe hat man gedacht, denn diese werden bei Bedarf geweitet und genäht. Da steht dem Wandergenuss nun wirklich nichts mehr im Wege! Infos unter www.allgaeu.de/pauschalen-wandertrilogie

 

Artikel von: Allgäu GmbH
Artikelbild: © Allgäu GmbH

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

Frühlingserwachen auf der Wandertrilogie Allgäu

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.