06 April 2016

Auf und Ab im Appenzeller Tourismus

Ein stetiges Auf und Ab kennzeichnet das Geschäftsjahr 2015 von Appenzellerland Tourismus AI (VAT AI). Mehr Tagesgäste, weniger Logiernächte, Zunahme beim Verkauf der Gastro-Gutscheine und Abnahme des Eigenkapitals stehen sich gegenüber. Die Aufhebung des Euromindestkurses sowie das schlechte Herbstwetter sind nicht spurlos am Tourismus vorbeigegangen. „Auf eine freudige Nachricht ist jeweils postwendend eine schlechte Meldung gefolgt“, hat Ruedi Ulmann, Präsident Appenzellerland Tourismus AI (VAT AI), an der 117. Hauptversammlung im Drehrestaurant Hoher Kasten erläutert.

Weiterlesen

Frühlingserwachen auf der Wandertrilogie Allgäu

Wer jetzt in der Frühlingszeit in der unteren Region des Allgäus wandert, durchschreitet ein Paradies. Die Landschaft wird von unzähligen Blüten geschmückt. Der Weg für die Wandertrilogie Allgäu verläuft durch eine wundervolle Landschaft mit leichten Hügeln. Das 876 Kilometer lange Weitwandernetz mit insgesamt drei Routen und 53 Etappen ist vor kurzem mit dem ADAC Tourismuspreis Bayern 2016 ausgezeichnet worden. Rund um Wangen prägen im Mai die locker verstreuten Obstbäume das Landschaftbild. Streuobstflächen sind einer der artenreichsten Lebensräume Mitteleuropas.

Weiterlesen

Die zehn grössten Kreuzfahrt-Vorurteile

Wahrscheinlich hat keine Urlaubsart gegen so grosse Vorurteile anzukämpfen wie die Kreuzfahrt: Abzocke, langweilig und viel zu hohe Kosten. Die Costa Kreuzfahrten Schweiz meint, dass diese nicht gerechtfertigt sind und nimmt zehn der bekanntesten Irrtümer unter die Lupe. Kreuzfahrten liegen im Trend. Immer mehr Reiselustige entscheiden sich für Ferien auf einem Schiff. Und trotzdem unterliegt gerade diese Art des Reisens noch immer zahlreichen Irrtümern. Ein Klassiker unter den Vorurteilen: Kreuzfahrten sind zu teuer. „Nicht nachvollziehbar“, sagt Mary Stefanizzi, General Manager von Costa Kreuzfahrten Schweiz.

Weiterlesen

Sommer-Highlight in Alta Badia: Aufstieg mit Genuss

„Aufstieg mit Genuss“ ist wieder da! Seit etlichen Jahren repräsentiert diese Initiative den Genuss-Höhepunkt des Sommers in Alta Badia (Südtiroler Dolomiten, Italien) und lockt mit vielen Veranstaltungen für Liebhaber der guten Küche und erlesener Weine. In diesem Sommer wird das Motto dieses Programms GIRO D’ITALIA DEI SAPORI sein. Die Königsetappe des Giro d’Italia 2016, die in Alta Badia stattfinden und am 21. Mai ihre Ankunft in Corvara haben wird, bildet den Anstoss zu einer gastronomischen Tour der feinen Geschmäcker und der hochwertigen regionalen Produkte Italiens.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});