Kanton Luzern: Neues im öffentlichen Verkehr

26.09.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Kanton Luzern: Neues im öffentlichen Verkehr
Jetzt bewerten!

Ab 11. Dezember 2016 ändert sich im Kanton Luzern einiges im öffentlichen Verkehr (öV). Ausser den bereits bekannten Änderungen wie dem neuen Bushub am Bahnhof Emmenbrücke, der neuen Linie 5 oder dem S-Bahn-Ausbau hat der Verbundrat des Verkehrsverbundes Luzern noch weitere punktuelle Neuerungen beschlossen.

Der Fahrplanwechsel vom 11. Dezember 2016 stellt für den Kanton Luzern einen Meilenstein dar. Im Zentrum stehen die Änderungen aufgrund des neuen Bushubs am Bahnhof Emmenbrücke inklusive der neuen Linien 5 (Kriens-Emmenbrücke) und 40 (Bahnhof Littau-Bahnhof Waldibrücke) sowie der Umstellung der Linie 2 (Luzern-Emmenbrücke) auf das System RBus mit Doppelgelenktrolleybussen.

Auch auf der S-Bahn gibt es Verbesserungen: Die Seetalbahn wird zu Pendlerzeiten mit der neuen Linie S99 (Luzern-Hochdorf) ausgebaut. Fahrgäste aus dem Raum Willisau erhalten dank der neuen Koppelung der S7 (Langenthal-Willisau-Wolhusen) mit dem Regio-Express eine zweite stündliche Direktverbindung nach Luzern.



Auch die Öffentlichkeit wurde gehört

Zwischen dem 30. Mai und dem 19. Juni 2016 präsentierte der VVL im Rahmen der nationalen Fahrplanvernehmlassung das geplante öV-Angebot ab Dezember 2016. Daraufhin gingen beim VVL rund 250 Stellungnahmen von interessierten Personen, Verbänden und Gemeinden ein, welche der VVL prüfte und so weit als möglich berücksichtigte.

Zum Beispiel auf der Linie 6 wurde mehrmals auf das Bedürfnis nach einem zusätzlichen Kurs nach Büttenhalde um Mitternacht hingewiesen. Zusammen mit vbl prüfte der VVL diese Anregung. Dank einer Optimierung des Fahrzeugeinsatzes kann eine kostengünstige Umsetzung realisiert werden, womit der gewünschte Kurs Luzern ab 0.08 ab dem 11. Dezember 2016 eingeführt wird.

Die detaillierten Begründungen zu den einzelnen Stellungnahmen sind auf www.öV-Tag.ch/neu veröffentlicht.



Zusätzliche Neuerungen

Gestützt auf die Fahrplanvernehmlassung, die Nachfrage und die finanziellen Rahmenbedingungen hat der VVL weitere Änderungen beim öV-Angebot beschlossen:

Linie 6 (Matthof-Luzern Bahnhof-Büttenenhalde): Am Abend um 0.08 verkehrt ab Bahnhof Luzern ein zusätzlicher Kurs nach Büttenenhalde. In der Gegenrichtung wird um 0.24 ab Büttenenhalde eine zusätzliche Verbindung über den Bahnhof Luzern nach Hirtenhof angeboten.

Linie 50 und 52 (Luzern-Rothenburg-Beromünster-Menziken/Rickenbach): Zu Pendlerzeiten werden die Platzverhältnisse verbessert. Diese Anpassung wurde bereits kommuniziert.



 

Artikel von: Verkehrsverbund Luzern
Bilder: © Verkehrsverbund Luzern
Artikelbild: © photogearch / iStock

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

Kanton Luzern: Neues im öffentlichen Verkehr

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.