Mitten in der Natur – das Café Greina

07.07.2016 |  Von  |  Ausflugsziele CH
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Mitten in der Natur – das Café Greina
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die Greina-Ebene ist eine der faszinierendsten Naturlandschaften der Schweiz. Wer die einmalige Hochfläche an der Grenze von Tessin und Graubünden erwandern will, findet jetzt einen neuen Stopp auf seiner Tour – das Café Greina. Das Café ist die Idee von Pirmina Caminada. Sie setzt damit gemeinsam mit Geschäftspartnerin Sabina Solèr das Konzept eines nachhaltigen, natur- und kulturnahen Gastrobetriebs in die Tat um, das sie selbst entwickelt hat.

Das Café liegt inmitten einer imposanten Berglandschaft am Fusse der Greina-Hochebene. Es wird im Sommer in einer Jurte betrieben und bietet Wandernden oberhalb von Vrin eine Oase der Ruhe mit lokalen Köstlichkeiten. Es leistet zudem einen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung und erlaubt den Gästen ein noch näheres Eintauchen in die lokale Kultur.

Klein aber fein

Rund um das Café grasen Rinder und Ziegen die saftigsten Bergkräuter. Aus der würzigen Milch wird feinster Käse hergestellt. Nirgends schmeckt der Käse besser als direkt auf der Alp! Murmeltiere sonnen sich in den frühen Sonnenstrahlen und der Steinadler zieht seine Kreise. Es ist ein Ort, wo die Besucher authentische Kultur hautnah erleben können.

Das Café dient als Begegnungsort zwischen Einheimischen und Feriengästen und soll den natur- und kulturinteressierten Gast auf die Besonderheiten der Region aufmerksam machen. Das Projekt ist klein, aber fein! Pikantes aus wilden Kräutern, süsse Überraschungen aus wildwachsenden Blüten und Beeren, feine Käsespezialitäten der umliegenden Alpen, luftgetrocknete Fleischspezialitäten der Dorfmetzgerei und spezielle Getränke aus der Region erfreuen die Besucher.


Betreiberinnen Pirmina und Sabina (Bild: Pirmina Caminada)

Betreiberinnen Pirmina und Sabina (Bild: Pirmina Caminada)


Frauen mit Herz und Power

Frauenpower und Herzlichkeit sind zentral im Café Greina – „dem Café am Ende der Welt“. Das Team setzt sich aus einem „bunt gemischten Strauss“ von berufstätigen Frauen und jungen Studentinnen zusammen. Freude an der Arbeit und Inspiration, humorvolle Begegnungen und Freude am Austausch prägen die Gespräche und Atmosphäre im einmaligen Café. Manchmal sind sogar Magie und Zauber zu Gast, wenn zum Beispiel Steinmusik auf Kräuterwesen stossen… am besten man lässt sich überraschen und kommt auf eine ungewöhnliche Exkursion mit!


Die Greina-Ebene ist eine der faszinierendsten Naturlandschaften der Schweiz. (Bild: Peter Wey – Shutterstock.com)

Die Greina-Ebene ist eine der faszinierendsten Naturlandschaften der Schweiz. (Bild: Peter Wey – Shutterstock.com)


Stolze CIPRA-Preisträgerinnen

Das Projekt „Café Greina“ hat auch andere bereits überzeugt – zum Beispiel die Internationale Alpenschutzkommission CIPRA. Sie zeichnet jährlich Projekte, Initiativen, Unternehmen oder Institutionen aus dem Schweizer Alpenraum aus. Der CIPRA-Preis zum Thema „Nachhaltigkeit im Tourismus“ ging diesmal an die beiden Café-Betreiberinnen – eine schöne Bestätigung der Idee und ihrer Umsetzung.

 

Artikel von: Surselva Tourismus AG
Artikelbild: Pirmina Caminada

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

Mitten in der Natur – das Café Greina

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.