Point-de-presse: GastroSuisse nimmt Stellung zum Entscheid des Bundesrats / Freitag, 19. März 2021, im Bellevue Palace in Bern

18.03.2021 |  Von  |  Presseportal

Zürich (ots) – Sehr geehrte Damen und Herren

Geschätzte Redaktorinnen und Redaktoren

GastroSuisse erhofft sich in der Frage der Wiederöffnung der Restaurants am Freitag ein Einlenken des Bundesrats. Wir sind zuversichtlich, dass eine praktikable Lösung gefunden wird. Im Anschluss an die Medienkonferenz des Bundesrates nehmen wir Stellung:

Point-de-presse

Freitag, 19. März 2021

1 Stunde nach Beginn der Medienkonferenz des BR

Bellevue Palace in Bern

Livestream abrufbar über www.gastrosuisse.ch

Nachstehende Vertreter stehen Ihnen vor Ort im Anschluss an den Livestream für Interviews zur Verfügung:

-  Casimir Platzer, Präsident GastroSuisse  -  Daniel Borner, Direktor GastroSuisse  

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Anmeldung bis Donnerstag, 18. März, 18 Uhr an: communication@gastrosuisse.ch Vielen Dank!

Pressekontakt:

GastroSuisse Kommunikation

Patrik Hasler-Olbrych
communication@gastrosuisse.ch

Original-Content von: GastroSuisse übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Point-de-presse: GastroSuisse nimmt Stellung zum Entscheid des Bundesrats / Freitag, 19. März 2021, im Bellevue Palace in Bern

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.