Schöne Reisebilder-Ideen: Tipps für kreative Ferienfotos

Wer in die Ferien fährt, möchte seine schönsten Erinnerungen in Bildern festhalten. Damit das gelingt, kommt es auf eine gute Fotoausrüstung, aber auch auf die richtige Technik an.

Nicht immer muss es eine teure Kamera sein, denn auch die Kameras der Smartphones liefern gute Bilder und werden immer besser. Es kommt auf die Ferienfotos Ideen an, die mit den richtigen Tricks für kreative Reisebilder verwirklicht werden.

Tipps für tolle Ferienfotos

Unerfahrene Fotografen haben das sicher schon erlebt: Der Ferienort ist reich an Motiven, die aus den verschiedensten Perspektiven abgelichtet werden können. Sind die Fotos fertig, verfehlen sie jedoch ihre Wirkung, da es ihnen an Originalität und Tiefe fehlt. Mit diesen Ferienfotos Ideen gelingen die Fotos ganz sicher.

Das schönste Licht zum Fotografieren und Säuberung des Objektivs

Grundvoraussetzung für gute Fotos ist das richtige Licht, denn es bringt Stimmung in die Fotos, gibt ihnen Schärfe und ihren ganz eigenen Charakter. Nur mit dem richtigen Licht ist gewährleistet, dass die Fotos eine gute Qualität zum Drucken haben. Verschiedene Fotoformate lassen sich drucken, die nicht nur Platz im Fotoalbum, sondern auch auf verschiedenen Fotogeschenken finden. Um das schönste Licht des Tages zu nutzen, lohnt es sich auch, einige Zeit vor dem Sonnenaufgang aufzustehen. Das Licht ist eine halbe Stunde vor Sonnenaufgang und am Abend eine halbe Stunde vor Sonnenuntergang am wärmsten.

Was wären kreative Reisebilder, wenn das Objektiv schmutzig ist? Mit einem Taschentuch, Mikrofasertuch oder Zigarettenpapierchen können Wasserspritzer und die verschiedensten Verschmutzungen von der Linse gewischt werden, um die Bildqualität nicht zu beeinträchtigen.


Schöne Reiseerinnerungen fotografisch festhalten (Bild: REDPIXEL.PL – shutterstock.com)

Voller Akku und Speicherkarten

Es ist ärgerlich, wenn die richtigen Ferienfotos Ideen da sind, aber keine Fotos mehr gemacht werden können, da der Akku leer oder die Speicherkarte bereits voll ist. Wichtig ist daher, immer einen zweiten vollen Akku zum Wechseln mitzunehmen. Volle Speicherkarten sollten markiert werden, bevor sie wieder eingepackt werden. In jedem Fall gehören genügend leere Speicherkarten ins Reisegepäck, damit es am Ferienort keine bösen Überraschungen gibt. Oftmals wird im Serienbildmodus fotografiert, was entsprechend viel Platz auf den Speicherkarten erfordert. Zum Schluss werden nur die besten Fotos ausgesucht und die anderen gelöscht.

Ungewöhnliche Perspektive und Perspektivwechsel

Warum nicht kreative Reisebilder mal aus ungewöhnlichen Perspektiven schiessen, damit sie spannend wirken und ihren Betrachter in ihren Bann ziehen. Um Objekte von oben zu fotografieren, muss nicht immer eine Drohne genutzt werden. Eine Treppe oder vielleicht sogar ein stabiler Zaun oder eine Mauer in der Nähe bringt Hilfe für gute Ferienfotos Ideen. Auch in der Hocke oder im Liegen gelingen spannende Fotos. Interessant werden Reisebilder, wenn die Perspektive gewechselt wird und ein Objekt von unten, von der Seite oder von oben fotografiert wird. Nützlich kann auch ein Stativ für den Perspektivwechsel sein.

Einen eigenen Rahmen machen

Das Motiv im Bild kann mit einem Rahmen betont werden. Das gelingt, wenn einfach ein kleiner Rahmen vor die Kamera gehalten wird. Er macht das Foto interessanter und ungewöhnlicher. Automatisch lenkt er die Aufmerksamkeit des Betrachters auf das Foto.

Im richtigen Moment fotografieren

Der richtige Moment ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für gute Ferienfotos Ideen. Gerade bei berühmten Sehenswürdigkeiten in den Städten kommt es darauf an, dann zu fotografieren, wenn keine Passanten vor die Linse laufen. Das erfordert etwas Geduld, vor allem bei Motiven, die sich bewegen, beispielsweise Tieren. In jedem Fall sollten sich Fotografen in den Ferien Zeit nehmen, um auf den richtigen Moment zu warten. Das gelingt nicht immer. In solchen Situationen kommt es darauf an, nicht zu verzweifeln und die nächste Gelegenheit für tolle Ferienfotos Ideen zu nutzen.

Fazit

Für tolle Ferienfotos Ideen kommt es auf die richtigen Lichtverhältnisse an. Das Licht ist in den frühen Morgenstunden und am Abend am wärmsten. Kreative Reisebilder gelingen aus ungewöhnlichen Perspektiven und mit einem Perspektivwechsel. Stets sollten ein voller Akku zum Wechseln und leere Speicherkarten mitgenommen werden, damit auch tatsächlich alle schönen Motive festgehalten werden können.

 

Titelbild: Halay Alex – shutterstock.com

author-profile-picture-150x150

Mehr zu Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!

website-24x24google-plus-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Schöne Reisebilder-Ideen: Tipps für kreative Ferienfotos

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});