Southampton – Englands Perle an der Südküste

12.11.2014 |  Von  |  Europa, Grossbritannien
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Southampton – Englands Perle an der Südküste
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Direkt an der Südküste Englands liegt die Hafenstadt Southampton, nicht weit von Stonehenge und der Isle of Wight entfernt. Die knapp 240.000 Einwohner zählende Stadt in Hampshire ist eine der geschichtsträchtigsten Städte Grossbritanniens.

Im 17. Jahrhundert war Southampton ein mondäner Badeort für die englische Oberschicht und im 19. Jahrhundert erlangte die Stadt grosse Bedeutung durch den Schiffsbau. Von hier brach 1912 die „Titanic“ zu ihrer unheilvollen Fahrt über den Atlantik auf. Heute ist ‚Soton‘, wie die Stadt liebevoll genannt wird, eine sehr junge und hippe Stadt mit zwei Weltklasse-Universitäten und einer beneidenswerten Lebensqualität.





Medieval Merchant´s House in Southampton (Bild: geni, Wikimedia, GNU)

Medieval Merchant´s House in Southampton (Bild: geni, Wikimedia, GNU)




Medieval Merchant´s und Tudor House

Southampton ist eine Stadt der Museen und Traditionen. Einen interessanten Einblick in das Leben eines mittelalterlichen Kaufmannshauses aus dem 13. Jahrhundert gewährt das Medieval Merchant´s House. Es wurde originalgetreu in einem versteckten Winkel inmitten des geschäftigen Zentrums von Southampton herausgeschält und lässt den Besucher eine Zeitreise der besonderen Art erleben.



Unbedingt gesehen haben müssen Sie das Tudor House aus dem Jahre 1495, in dem das Leben durch die Jahrhunderte in Southampton nachgestellt wird. Die Atmosphäre in dem Haus ist unvergleichlich und der bezaubernde Garten mit den liebevoll erhaltenen Pflanzen aus dem 16. Jahrhundert ein Kleinod. Das Gartencafé bietet zudem eine Oase der Ruhe im Herzen der Altstadt.

Tudor House Museum in Southampton (Bild: Peter Trimming, Wikimedia, CC)

Tudor House Museum in Southampton (Bild: Peter Trimming, Wikimedia, CC)

Galerien, Museen und Theater



Mit der City Art Gallery zeigt das moderne Southampton herausragende Werke zeitgenössischer und klassischer Künstler. Das 2012 eröffnete SeaCity Museum lädt zu dauerhaften Ausstellungen ein und widmet sich mit ihrem Themenschwerpunkt der Katastrophe der Titanic, die von Southampton aus zu ihrer Jungfernfahrt aufbrach. Weniger bekannt ist die Fahrt der „Mayflower“ 1620 in die „Neue Welt“. An das Auswandererschiff der Puritaner nach Amerika erinnert heute noch das „Mayflower-Theater“ im Zentrum der Stadt. Es ist das grösste Theater an der Südküste und bietet grossartige Musicals, Shows, Comedy, Theater- und Ballettaufführungen.

Nachtleben und Live-Musik

Live-Musik und ein reges Kneipenleben gehören zu England wie Golfspielen und Regen. Ein Geheimtipp in Southampton ist „The Brook“ in der Portswood Road. In der kleinen und gemütlichen Musikkneipe treten täglich Live-Bands aller Genre auf und bringen die Gäste in Stimmung. Wer es eleganter liebt, stattet der Oxford Street mit ihren mondänen Bars, Cafés und Bistros einen Besuch ab. Popkonzerte für ein grösseres Publikum spielen in der 02 Guildhall. In der ehemaligen Ratshalle von Southampton finden regelmässig Konzerte statt. Sie ist umgeben von Bars, Pubs und Restaurants im pulsierenden Zentrum der Stadt, wo Gäste schnell mit den Einheimischen in Kontakt kommen.

Live-Musik in "The Brook" in der Portswood Road in Southampton (Bild: Editor5807, Wikimedia, GNU)

Live-Musik in „The Brook“ in der Portswood Road in Southampton (Bild: Editor5807, Wikimedia, GNU)

Parks und Wälder

Neben den sehenswerten kulturellen Hinterlassenschaften der Römer und Normannen, der mittelalterlichen Stadtmauer und dem bedeutenden Industriehafen, ist Southampton eine sehr grüne Stadt. Über 50 Parks und Gartenanlagen gibt es hier, einige der schönsten liegen direkt im Zentrum und stammen aus der viktorianischen Zeit. Von der geschäftigen Einkaufstrasse aus gelangen Sie direkt in den Palmerstone Park und können in dem blühenden Refugium ein Picknick veranstalten.



Ein Höhepunkt jeder Reise nach Southampton ist jedoch der Besuch des New Forest im Westen der Stadt mit altem Eichen- und Nadelwaldbestand, Moor- und Heidelandschaften. Hier lässt es sich herrlich wandern und die Ruhe geniessen. Mit der Bahn sind es von der City aus nur 20 Minuten bis in die Natur. Nostalgisch und gemütlich geht es vom Fähranleger bis nach Hythe am Rande des New Forest mit der elektrischen Museumsbahn Hythe Pier Train.

Isle of Wight

Mit dem Schnellboot oder der Autofähre ist die im Süden gelegene Isle of Wight schnell erreicht. Die Insel ist ein Idyll im Meer mit malerischen Dörfern, alten Schlössern, lichten Eichenwäldern und atemberaubenden Ausblicken auf die See. Die Isle of Wight gilt als die sonnenreichste Gegend von England und bietet herrliche Badestrände als auch Fahrrad- und Wanderwege rund um die Insel. Im Westen des Eilands ragen Kreidefelsen in spektakulären Formationen aus dem Wasser und die Ruinen einer alten Festung beleben die Fantasie.

 

Oberstes Bild: Jesus Chapel, Peartree Green, Southampton (© Hethurs, Wikimedia, CC)

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über Kirsten Schlier

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Southampton – Englands Perle an der Südküste

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.