Ausstellung in Nidwalden: 50er-Jahre-Bauten in den Alpen

Anlässlich der Europäischen Denkmaltage zum Thema „Oasen“ gibt es im Nidwaldner Museum im Salzmagazin eine Ausstellung. Es geht um die Architektur der 50er-Jahre auf dem Bürgenstock und in der Leventina. Die Ausstellung beginnt am 10. September und dauert bis 20. November 2016. Abgesehen vom Entstehungszeitraum und der ländlichen Lage des Alpenraums: Was verbindet die beiden ausgewählten Orte eigentlich? Als gemeinsamer Nenner der beiden Stationen kann der Anfang eines Aufbruchs in den optimistischen Nachkriegsjahren, wohl unter dem Einfluss amerikanischer Populärkultur, genannt werden. Ein Lifestyle, der in vielen Bereichen darum bemüht war, wieder Farbe und Heiterkeit in den grauen Alltag zu bringen und der es auch ohne Hemmungen verstand, „High“ und „Low“ zu vermischen.

Weiterlesen

Nidwaldner Tourismusbetriebe bieten kostenlosen Extraservice

Nidwalden überrascht seine Gäste mit einem tollen Extraservice. Ab sofort können die Gäste in rund 100 Nidwaldner Tourismusbetrieben ihre Handys gratis mit einer mobilen Ladestation aufladen; bequem und ohne sie aus der Hand geben zu müssen – auf der Sonnenterrasse im Restaurant, während des Skifahrens oder beim Wandern. Restaurants, Hotels und Bergbahnen von Nidwalden werden von ihren Gästen immer häufiger gefragt, ob sie ihr Handy in ihrem Betrieb aufladen können. Nur ungern und doch dankbar gaben die Gäste ihr Handy aus der Hand, um es beispielsweise an der Hotel-Rezeption oder hinter dem Buffet des Restaurants aufladen zu lassen. Diese Zeiten sind in Nidwalden nun vorbei.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});