Die Textilstadt Sankt Gallen ist Spitze!

16.04.2021 |  Von  |  News, Schweiz

St.Gallen hat sich einen Namen als Textilstadt gemacht, seine Stoffe sind von den Laufstegen dieser Welt nicht wegzudenken. Geprägt von Tradition und innovativer Zukunft, bietet das Textilland Ostschweiz spannende Erlebnistouren und eine sehenswerte neue Ausstellung im Textilmuseum.

Die Ostschweiz mit ihrer reichen textilen Vergangenheit wartet mit attraktiven Angeboten auf. Im Textilland gibt es viel zu entdecken und zu erleben. Individualreisende kommen dabei ebenso auf ihre Kosten wie Einheimische sowie Geschichts-, Kultur- und Architekturinteressierte.

„Robes politiques“ – Frauen, Macht, Mode

50 Jahre Frauenstimm- und Wahlrecht: Das Textilmuseum St.Gallen nimmt das Jubiläum zum Anlass für seine neuste Wechselausstellung. Kostüme und Accessoires, die weiblichen Machtanspruch und weibliche Machtrepräsentation im Wandel von Gesellschaft, Politik und Mode versinnbildlichen. Ein Fokus der Ausstellung liegt auf der öffentlichen Wahrnehmung bedeutender Frauen, deren Erscheinen auf der politischen Bühne damals wie heute nicht nur mit Beifall, sondern vielfach auch mit (Stil)Kritik bedacht wurde und wird. Die Ausstellung ist eine thematische Annäherung – die Kleidung einflussreicher Frauen wird unter verschiedenen Gesichtspunkten beleuchtet. Von der britischen Premierministerin Margaret Thatcher über Stilikone und First Lady Jacky Kennedy bis zu Kaiserin Sissi: in sechs Kapiteln widmet sich die Exposition dem Spannungsfeld zwischen Weiblichkeit und Machtposition, Skandal und Idealisierung, Volksnähe und Repräsentation. Auch Schweizer Politikerinnen wie Elisabeth Kopp, Doris Leuthard und Karin Keller-Sutter präsentieren ausgewählte Kleidungsstücke aus ihrem privaten Fundus. Die Ausstellung wird noch bis zum 6. Februar 2022 gezeigt.

Ausflüge in die Welt der Textilien

St.Gallen ist weltweit als Textilstadt bekannt, grosse Designer wie Chanel, Christian Dior oder Giorgio Armani verarbeiten Spitzen aus St.Gallen. Die ganze Ostschweiz trägt eine grossartige textile Vergangenheit in sich und führt diese erfolgreich in die Zukunft. Textilien aus St.Gallen sind mehr als nur funktionelle Stoffe. Sie überzeugen durch Qualität, Kreativität und Affinität zur Mode. Noch heute werden qualitativ hochwertige, aber auch innovative Textilien und Smart Textiles in der Ostschweiz erforscht und entwickelt. Das „Textilland Ostschweiz“ macht mit seinen Angeboten dieses reiche textile Erbe zugänglich: Besucher tauchen ein in eine faszinierende Welt zwischen Pioniergeist und Tradition von Weltruf. Verschiedene Touren führen wie ein roter Faden durch das Textilland Ostschweiz. Ergänzt mit regionaler Gastronomie und passenden Übernachtungsmöglichkeiten in den Textilland-Hotels werden die Highlights der textilen Ostschweiz für die Besucher zum faszinierenden Erlebnis. Unterwegs mit Auto oder ÖV führen die Textilland Explorer Touren durch die abwechslungsreichen Landschaften der Ostschweiz. Auf dem Textilweg gibt es herausragende Gebäude zu bestaunen., gestickte QR-Codes geben Auskunft über deren Geschichte, Architektur und heutige Nutzung. Hautnah erlebbar werden die textilen Träume in den speziell ausgestatteten Textilzimmern führender Ostschweizer Hotels.

Akris – eine Hommage an St.Gallen

Die Herbst/Winter 2021 Kollektion von Albert Kriemler wird in einem exklusiven Film präsen-tiert, der unter der Regie des preisgekrönten Regisseurs Anton Corbijn entstand. Als subtile Hommage an die regionalen Wurzeln und das lokale Savoir-faire, inszeniert in der Heimat von Akris, St. Gallen, Schweiz, zelebriert der Film das einzigartige Erbe der Stickerei-Stadt. Eine Präsentation von Looks, die jeden Schritt einer Frau mit vollkommener Leichtigkeit begleiten. Befreit, entschlossen, geheimnisvoll.
1922 begann Alice Kriemler-Schoch in ihrem Nähatelier in St.Gallen mit der Herstellung getupfter Schürzen. Bald schon kleidete sie die modebewussten Damen der Stadt mit den schon damals bekannten Stoffen aus St.Gallen ein. Später stieg ihr Sohn Max mit ins Geschäft ein und schuf aus ihren Initialen den Namen Akris, welcher heute weltbekannt ist. Sein Sohn Albert übernahm die Design-Verantwortung und ist im Familienunternehmen in dritter Generation Kreativdirektor und entwirft Kollektionen mit diskreter Eleganz und geschmeidigen Silhouetten für eine anspruchsvolle, weltweite Kundschaft.

 

Quelle: Gretz Communications
Bildquelle: © Ivan Andrejic

Über Tourismus Lifestyle Verlag

Die Tourismus Lifestyle Verlag GmbH mit Sitz in Bern produziert als Fachverlag die grössten Special Interest-Magazine der Schweiz – kompetent, ausgewogen und kurzweilig.

Der Fokus liegt auf den Bereichen Tourismus, MICE (Meetings, Incentives, Conventions, Exhibitions) und Lifestyle.

In den bedeutendsten Publikumszeitschriften des Landes und in der Sonntagspresse veröffentlicht der Fachverlag regelmässig Beihefter zu den gleichen Themenkreisen.

Mit Blogs, auf interaktiven Webseiten sowie auf Newsplattformen ist der Tourismus Lifestyle Verlag auch online aktiv.


Ihr Kommentar zu:

Die Textilstadt Sankt Gallen ist Spitze!

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.