Thurgau Travel: Das Land der „Goldenen Pagoden“ per Schiff erleben

24.02.2020 |  Von  |  Asien, Kreuzfahrten, News

Goldene Tempel, weisse Pagoden, unberührte Natur und eine unvergleichliche Gastfreundschaft: Burma ermöglicht Entdeckungsreisen abseits des Massentourismus und bietet Einblick in die traditionelle Lebensweise und längst vergessene Zeiten. Eine Zeitreise, die am besten per Schiff gemacht wird.

Goldene Pagodenkuppeln stechen aus dem satten Grün der Vegetation hervor, authentische Dörfer ziehen in Zeitlupe vorüber, während das Schiff geruhsam auf Burmas Lebensader, dem Irrawaddy, dahingleitet.

Das „Goldene Land“ hat in weiten Teilen noch seine Ursprünglichkeit erhalten. Obwohl die Moderne allmählich Einzug hält, ist Burma durch viele Traditionen geprägt. Natur, Kultur und Entschleunigung – drei Themen, zu denen eine Reise per Schiff ausgesprochen gut passt. Thurgau Travel hat den Zauber des Landes früh erkannt und 2017 bereits sein drittes Schiff vor Ort in Betrieb genommen. Seit 2008 setzt sich das Familienunternehmen für eine fortschrittliche Entwicklung in Burma ein.




Burma – das ursprünglichste Reiseland Südostasiens

Was der Ganges für Indien, ist der Irrawaddy für Burma: Von der Quelle in Tibet bis zum Indischen Ozean zieht sich der Fluss über 2100 Kilometer quer durch das Land. Wegen der fruchtbaren Gebiete wohnt ein Grossteil der 51 Millionen Einwohner des Landes im Einzugsgebiet des Flusses. Neben der ehemaligen Hauptstadt Rangun befinden sich auch die Grossstadt Mandalay sowie die Tempelstadt Bagan in der Nähe des Flusses. Kaum ein Land ist von so vielen Geheimnissen umgeben wie das „Goldene Land“ Burma. Über Jahrzehnte hinter dem Bambusvorhang verborgen und erst seit einigen Jahren für ausländische Besucher geöffnet, gilt Burma als das ursprünglichste Reiseland Südostasiens. Fernab von modernen Grossstädten, westlicher Alltagshektik und pulsierendem Massentourismus wird es von einer jahrtausendealten Zivilisation, traditioneller Lebensweise und einer einzigartigen Gastfreundschaft geprägt.




Engagement mit lokalen Partnern wird ausgebaut

Die drei kleinen aber feinen Flussschiffe von Thurgau Travel wurden von erfahrenen burmesischen Schiffsbauern im traditionellen Stil gebaut, mit regionalen Harthölzern und wertvollen Möbeln ausgestattet sowie im landestypischen Ambiente dekoriert. Denn bei der Konstruktion der Flussschiffe stand einheimisches Schaffen im Vordergrund. Die Eigenständigkeit in Burma ist dabei für den Schweizer Flussreisen-Pionier Thurgau Travel zentral: „Seit Beginn führen wir die Schiffe in eigener Regie“, erklärt Hans Kaufmann.

„Die Zusammenarbeit mit den Schiffsbauern und den Angestellten verläuft stets fair und im gegenseitigen Vertrauen. Die meisten einheimischen Angestellten sind schon lange für uns tätig und sie tragen sehr viel dazu bei, dass die Reisen unseren Gästen positiv in Erinnerung bleiben“, so Hans Kaufmann. „Dies zeugt somit auch von der Nachhaltigkeit unseres Projekts, das seit 2008 kontinuierlich ausgebaut wird.“




Mit „RV Thurgau Exotic“ Boutique-Schiffen auf dem Irrawaddy

Bei Thurgau Travel sind verschiedene Reisen auf dem Irrawaddy möglich. Die geringe Anzahl der Gäste (20, 26, 32) auf den drei „RV Thurgau Exotic“ Boutique-Schiffen trägt zur familiären Atmosphäre bei. Die Einzelkabinen (nur Thurgau Exotic 1 und 2, ca. 12m2) und Suiten (ca. 2024 m2) verfügen über Dusche/WC, Safe und individuell regulierbare Klimaanlage. Die Suiten erstrecken sich über die gesamte Breite des Schiffes.

Auf dem Oberdeck verfügen sie über einen Privatbalkon. Im Restaurant finden alle Gäste gleichzeitig Platz. Eine kleine Lounge mit Bar befindet sich auf dem überdachten Sonnendeck. Rundfahrten in Mandalay, Bagan und Rangun, der unvergessliche Sonnenuntergang an der U-Bein-Brücke, aber auch der Besuch von ursprünglichen Dörfern und der Ruinenstadt Ava gehören zum abwechslungsreichen Programm der Reise mit Thurgau Travel. Einblicke in die burmesische Kultur bieten die Besuche von verschiedenen Handwerksbetrieben sowie die Aufführungen von burmesischen Tänzen und das Puppentheater an Bord.



 Flussreise Burma: Preisbeispiel

Eine  13-tägige Schiffsreise ab Mandalay nach Bagan, Nyaung Don und Rangun gibt es bereits ab CHF 2’390.- pro Person (inkl. Flug ab Zürich in der Economy-Klasse, Vollpension während der gesamten Reise, Inlandflug Mandalay-Rangun, Ausflüge gemäss Programm, Transfers und Hafengebühren sowie lokale deutschsprachige Bordreiseleitung). Weitere Reisen nach Burma sind online verfügbar. Die Verlängerungsprogramme 8 Tage Ngapali Beach oder 3 Tage Inle-See kosten CHF 1’290.- bzw. 890.- pro Person im Doppelzimmer.

Buchungen: Reisen von Thurgau Travel können online über www.thurgautravel.ch oder über die Gratis- Nr. 0800 626 550 gebucht werden.

Weitere Informationen: www.thurgautravel.ch

 

Quelle: Tourismus Lifestyle Verlag GmbH, Bern
Bildquelle: Tourismus Lifestyle Verlag GmbH, Bern

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Thurgau Travel: Das Land der „Goldenen Pagoden“ per Schiff erleben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.