Warum ist Mallorca so beliebt?

28.11.2021 |  Von  |  News, Spanien

28Die Balearenschönheit Mallorca zieht Jahr für Jahr rund 10 Millionen Urlauber in ihren Bann. Diese Popularität hat ihre Gründe, denn die ganze Insel ist ein einziges Paradies. Hinzu kommt, dass die touristische Infrastruktur mit der Zeit bis zur Perfektion ausgebaut wurde und zahlreiche begeisternde Attraktionen wie Aquarien und Freizeitbäder hinzukamen.

Mallorca ist offen für alle Milieus und bietet beste Unterhaltung – von kultigen Szenebars über phänomenale Erlebnisbäder bis zu Tennisplätzen, Golfanlagen und Yachthäfen.

Hauptstadt Palma: Schmelztiegel der Kulturen

Palma de Mallorca ist die erste Station für Touristen. Beliebte Ferienwohnungen auf Mallorca sind hier wie auch anderswo in Hülle und Fülle zu finden. Mallorca war bereits in der Jungsteinzeit ein begehrter Lebensraum. Erste Spuren zeigten sich durch Einwanderer aus Südfrankreich und Spanien. Die Römer nahmen die bildhübsche Insel dann unter ihre Kontrolle. Sie gründeten die heutige Inselhauptstadt Palma rund um den Almudaina-Palast unter dem Namen Palmaria Palmensis.

Mehr noch als die Römer beeinflussten die Mauren den Charakter von Palma. Sie bauten den Almudaina-Palast zu einem märchenhaften Königspalast aus Tausendundeiner Nacht um und stellten diesem eine Moschee gegenüber: die heute weltberühmte Kathedrale, die im Zuge der Reconquista zu einem gotischen Prachtbau umgestaltet wurde. Dennoch konnte die Reconquista die maurischen Spuren auf Palma keinesfalls tilgen und so finden sich in den verwinkelten Gassen in den Strukturen der Kasbah immer wieder Zeugnisse aus jener Epoche wie die berühmten arabischen Bäder.

Der Bischofspalast im Regierungsviertel vollendet diese „Dreifaltigkeit“. In seinem Inneren befindet sich ein Kunstmuseum mit tiefen Einblicken in die Schönheit katholisch-sakraler Kunst. Eine moderne Sehenswürdigkeit ist hingegen das interaktive Aquarium, das die Lebensbedingungen im Mittelmeer, Atlantik, Pazifik und Indischen Ozean darstellt. Über der Hauptstadt thront das berühmte Castell de Belver, eine Rundburg aus dem 14. Jahrhundert.


Kathedrale von Palma de Mallorca (Bild: osmera.com – shutterstock.com)


Atemberaubende Natur

Mallorca ist eine Insel der Superlative. Kennzeichnend sind atemberaubende Felsenlandschaften an den Küsten und von Pinienwäldern durchzogene Bergrücken, die mit dem in der Sonne funkelnden türkisblauen Meer wunderschöne farbliche Kontraste abgeben. An den berühmten weissgepuderten Stränden Mallorcas vollführen Wassersportler ihre Kunststücke.

Hier gibt es immer etwas zu sehen und zu erleben, die Gastronomie sowie vielfältige Animationen verschönern das Strandleben weiter und eine Bucht ist schöner als die andere. Von den Niederungen des Meeres geht es im Südwesten im Kalksteingebirge Serra de Tramuntana in die Höhe. Wunderschöne Wanderwege finden sich hier ebenso wie verwunschene Klöster von Mönchen, die sich hier Gott ganz nahe wähnten.

Drachenhöhlen

Zu den Besonderheiten Mallorcas gehört es, dass die Baleareninsel unter der Erde nicht minder elysische Wonnen bietet. Die zuweilen poröse Oberfläche offenbart nämlich zahlreiche Zugänge zu Höhlen, wovon wiederum 200 bis 300 Tropfsteinhöhlen den Besucher in ihren Bann ziehen. Als die spektakulärsten gelten die illuminierten Drachenhöhlen mit gigantischen Stalagmiten und Stalaktiten sowie verwunschenen Tiefseen.

Weitere Highlights auf Mallorca

Die Felsbögen an den Küsten im Südosten sind beliebte Postkartenmotive und nicht nur für Taucher attraktiv, die hier wie an anderen Felsküsten atemberaubende Hotspots vorfinden. Im Südwesten der Insel erstreckt sich eine wunderschöne Lagune, die von den Mallorquinern Blaue Lagune genannt wird. Zur zerklüfteten Landzunge Cap Formentor im Norden führt eine ausgedehnte Serpentinenstrasse und als Belohnung winkt die majestätische Festungsanlage mit Leuchtturm.

Ein römisches Amphitheater steht in Alcudia, wobei auch die Stadtmauern einen Besuch wert sind. Das Bergdorf Valldemossa mit seinem Kartäuserkloster wurde in der Weltliteratur als „Winter auf Mallorca“ von der Schriftstellerin George Sand verewigt, die in der Kartause zusammen mit dem polnischen Komponisten Frederic Chopin den Winter 1838 verlebte. Ein Museum fasziniert mit pikanten Details zu beiden weltberühmten Künstlern. Einen Hauch von Carcassonne vermittelt die Festungsstadt auf dem Castell de Capdepera aus dem Hochmittelalter.

Wer sich für die Geheimnisse bildender Kunst interessiert, kommt im Kunstmuseum “Es Baluard” auf seine Kosten. Eher natürliche Kunst stellen hingegen die traumhaften Gärten von Alfabia mit ihren Palmen, Platanen und Wasserspielen in Teichen dar, die von den Mauren angelegt wurden. Ebenfalls der Schönheit von Tropenwäldern gewidmet ist der Botanische Garten “Botanicactus” ganz im Süden gewidmet mit einer artenreichen Kakteenvielfalt als besonderes Highlight. Kontakt mit exotischen Tieren wie Flamingos, Schildkröten und Seidenreihern vermittelt das Naturschutzgebiet S‘Albufera. Eine Fahrt mit der Nostalgiebahn „Roter Blitz“ rundet schliesslich den Mallorca-Urlaub ab.




 

Titelbild: Marina Kryuchina – shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Warum ist Mallorca so beliebt?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.