Ab Februar fliegt Emirates mit der A380 nach Johannesburg

08.08.2016 |  Von  |  Flug, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Ab Februar fliegt Emirates mit der A380 nach Johannesburg
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Die Airbus A 380 gilt als das ultimative Grossraumflugzeug schlechthin. Mit einer Kapazität von über 800 Passagieren ist es bis dato in der Luftfahrtgeschichte unerreicht – die ideale Maschine für Emirates, um das Beförderungsangebot der Airline nach Südafrika auszuweiten: Emirates führt ab 1. Februar 2017 einen seiner vier täglichen Flüge zwischen Dubai und Johannesburg mit dem Airbus A380 durch.

Derzeit setzt Emirates auf den Flügen zwischen Dubai und Johannesburg Jets des Typs Boeing 777 ein. Mit mehr als drei Millionen Passagieren in den vergangenen fünf Jahren ist die Route nach Johannesburg die am stärksten frequentierte im afrikanischen Streckennetz der Fluggesellschaft. Innerhalb des globalen Streckennetzes setzt Emirates die A380 bereits zu über 40 Destinationen ein.

Auch für Reisende aus der Schweiz nutzbar

Das auf  der Route Dubai – Johannesburg eingesetzte Airbus A380-Modell verfügt über insgesamt 516 Sitze in einer Dreiklassenkonfiguration mit 14 Privatsuiten in der First Class, 76 Flachbettsitzen in der Business Class und 426 Sitzen in der Economy Class. Ab dem 1. Februar 2017 startet der A380-Flug EK761 in Dubai um 04.40 Uhr und erreicht Johannesburg um 22.55 Uhr. Der Rückflug EK762 verlässt Johannesburg um 13.25 Uhr und landet am Dubai International Airport um 23.45 Uhr. Alle Zeiten sind jeweils Ortszeiten.

Reisende aus der Schweiz fliegen mit Emirates zwei Mal täglich nonstop von Zürich und Genf zum internationalen Drehkreuz in Dubai. Von dort aus bietet Emirates Passagieren mit den vier täglichen Flügen nach Johannesburg eine grosse Flexibilität und Auswahl bei der Reiseplanung sowie ideale Anschlusszeiten. Mit der A380-Verbindung wird das bestehende Codeshare-Abkommen zwischen Emirates und South African Airways entsprechend erweitert.

Komfort ist Trumpf

An Bord der Emirates A380 kommen Gäste der First Class in den Genuss komfortabler Privatsuiten sowie zweier grosszügiger Spa-Duschen. Darüber hinaus erleben Passagiere der First Class und der Business Class die exklusive Bord-Lounge mit Bar als beliebten Treffpunkt über den Wolken. Premium Passagiere können darüber hinaus den kostenlosen Emirates-Chauffeur-Service, Zugang zu den Lounges sowie Priority Check-ins in Anspruch nehmen.

In allen Klassen geniessen Emirates-Gäste Gourmetmenüs, kostenloses WLAN sowie das kürzlich erneut anlässlich der Skytrax World Awards als „World’s Best Inflight Entertainment“ ausgezeichnete Unterhaltungsprogramm ice mit über 2‘500 On-Demand-Kanälen.

 

Artikel von: Emirates Presse & Öffentlichkeitsarbeit Schweiz c/o Wilde & Partner Public Relations
Artikelbild: © Emirates

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Ab Februar fliegt Emirates mit der A380 nach Johannesburg

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.