At Six Hotel erstmals in Schweden

22.09.2016 |  Von  |  Hotellerie, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
At Six Hotel erstmals in Schweden
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Mit dem Hotel At Six in Stockholm erobert die Dachmarke Preferred Hotels & Resorts nun auch Schweden.

Ab März 2017 wird das Hotel das Portfolio der weltweit über 650 Hotels & Resorts stilvoll erweitern.

Das moderne Kunsthotel vereint elegantes Design und Komfort mit schwedischer Tradition. Die Eröffnung macht das At Six zum neuesten Hotel der LVX Collection der Preferred Hotels & Resorts. Die Kollektion präsentiert angesehene Unterkünfte, die exklusiven Service und unvergessliche Erlebnisse in aussergewöhnlichen Restaurants und Spas bieten.

Im Zentrum Stockholms verleiht das At Six dem Platz Brunkebergstorg, einst Treffpunkt der High Society im 19. Jahrhundert, neues Leben. Das Hotel wurde von Nordic Hotels & Resorts und der renommierten Londoner Architektur-Firma Universal Design Studio konzipiert.

Eröffnen wird das Haus mit 343 grosszügigen Zimmern, davon 41 Suiten und einer 85 Quadratmeter grossen Präsidenten Suite mit privater Dachterrasse. In den öffentlichen Räumen wie der Weinbar, der Cocktailbar, der Bäckerei und dem Fitnessstudio werden bei der Eröffnung Kunstwerke vom schwedischen Museumskurator, Künstler, Designer und Kunstkritiker Sune Nordgren zu sehen sein.


At Six Hotel erstmals in Schweden (Bild: Wilde & Partner)

At Six Hotel erstmals in Schweden (Bild: Wilde & Partner)


Direkt neben dem At Six befinden sich das zweistöckige Dachrestaurant sowie die Bar Tak. Neben dem imposanten Ausblick auf Stockholm geniessen Gäste dort die gehobene Küche der prämierten Köchin Frida Ronge. Für Meetings und Events bietet das Hotel auf 2.000 Quadratmetern individuelle Tagungsmöglichkeiten für private Gesellschaften von vier Personen bis hin zu Grossveranstaltungen für bis zu 850 Personen.

„At Six bietet eine für Stockholm neue Art, die Hotellerie zu erleben – massgeschneidert für Luxusreisende“, so Jennie Hahmann Håkanson, Direktorin des At Six. „Raffinierte Eleganz lautet unser Motto, dementsprechend kreieren wir ein Hotel, das beides ist: Rückzugsort und Schauplatz. Preferred Hotels & Resort ist der perfekte Partner für uns.“



„At Six ist das erste Mitglied unseres Portfolios auf dem skandinavischen Markt“, so Philipp Weghmann, Executive Vice President der Preferred Hotels & Resorts Europa. „Dieses Hotel belebt den Stadtbezirk Norrmalm im Zentrum Stockholms wieder, indem es als dynamisches Luxushotel und sozialer Veranstaltungsort Reisende und Einheimische zusammenbringt. Das At Six soll der neue Hotspot der Stadt werden.“

Diese Partnerschaft ist der Beginn der weiteren Zusammenarbeit mit Nordic Hotels & Resorts, Betreiber des At Six und führendes Unternehmen der skandinavischen Hotelbranche. Dessen Häuser Hotel Oleana in Bergen, Norwegen, Nordic Light in Stockholm, Schweden und Skt. Petri in Kopenhagen, Dänemark sind bereits Mitglied der Preferred Hotels & Resorts.

Weitere sollen im Laufe der nächsten Jahre folgen. Bereits im Mai 2016 haben Lindsey Ueberroth, President und CEO der Preferred Hotels & Resorts und Philipp Weghmann den Vertrag mit Torgeir Silseth, CEO der Nordic Hotels & Resorts unterzeichnet.

 

Artikel von: w&p Wilde & Partner Public Relations GmbH / Preferred Hotels & Resorts
Artikelbild: © Wilde & Partner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

At Six Hotel erstmals in Schweden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.