Brig im Oberwallis – Startpunkt für Erlebnisse in den Bergen

11.03.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa, Schweiz
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Brig im Oberwallis – Startpunkt für Erlebnisse in den Bergen
5 (100%)
3 Bewertung(en)

Das Städtchen Brig kennt man auch unter der französischen Bezeichnung Brigue und dem italienischen Namen Briga. Brig liegt im Kanton Wallis und bildet das Zentrum im Bereich Oberwallis. Etwa 5000 Einwohner leben hier in einem bezaubernden Ort, der sich in einem Tal zwischen den Walliser Alpen im Süden und den Berner Alpen im Norden befindet.

Rund um die Stadt erhebt sich eine beeindruckende Bergwelt. Die Stadt liegt an dem bekannten Walliser Sonnenweg, Sie können von Brig aus nach Ausserberg wandern und mit der Bahn zurückfahren. Zahlreiche weitere Wandertouren warten auf Sie, entweder ganz gemütlich oder auch mit hohen Anforderungen, ganz nach Wunsch. Brig ist damit der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen und auch für Wintersportler interessant.



Brig im Winter (Bild: Gürkan Sengün, Wikimedia, CC)

Brig im Winter (Bild: Gürkan Sengün, Wikimedia, CC)

Eine erste Erwähnung in den Geschichtsbüchern findet man im Jahr 1215. Der Marktflecken Brig wurde von Bischof von Sitten gegründet. Im 17. Jahrhundert war hauptsächlich Kaspar Jodok von Stockalper für die Entwicklung des Ortes verantwortlich. Er wurde auch Stockalper Fugger genannt und brachte den Ort durch seine rege Handelstätigkeit zu beträchtlichem Wohlstand. Dazu trug die verkehrsgünstige Lage von Brig bei: Der Stockalperweg führte über den Simplonpass und war zu der damaligen Zeit der Hauptweg über die Alpen. In diese Epoche fallen die Errichtung des Stockalperschlosses, des Jesuitenkollegiums mit der dazu gehörigen Kirche und der Bau der Sebastiankapelle.

Stockalperschloss in Brig (Bild: Hansueli Krapf, Wikimedia, CC)

Stockalperschloss in Brig (Bild: Hansueli Krapf, Wikimedia, CC)




Der Bau einer Strasse über den Simplon in den Jahren 1801 bis 1806 stellte einen weiteren Fortschritt dar. Dann folgte der Eisenbahnbau und zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Eröffnung des Simplontunnels. Brig war über lange Zeit hinweg ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt, bis nach dem Bau des Löschberg-Basistunnels der Nachbarort Visp diese Stellung übernahm. Brig hat sich trotzdem seinen Stellenwert bewahrt. Zur heutigen Stadtgemeinde Brig-Glis gehören die Gemeinden Brig, Glis und Brigerbad.

Die Altstadt von Brig

Die Altstadt von Brig erstreckt sich zwischen dem Stockalperschloss und dem Bahnhof. Hier finden Sie eine verkehrsberuhigte Zone vor, die zum Bummeln und Shoppen einlädt. Zahlreiche Cafés und Restaurants bieten Ihnen die Möglichkeit zum gemütlichen Verweilen.

Im Zentrum der oberwalliser Stadt Brig (Bild: Kramer96, Wikimedia, CC)

Im Zentrum der oberwalliser Stadt Brig (Bild: Kramer96, Wikimedia, CC)

Die Bauzeit des Stockalperschlosses liegt zwischen 1651 und 1671. Der sehenswerte Bau besteht aus einem vierstöckigen Hauptgebäude. Beeindruckend sind am Schloss die drei Türme, die die Namen der Heiligen Drei Könige – Kaspar, Melchior und Balthasar – tragen. Zum Schloss gehört auch ein Schlossgarten, der von weiteren Gebäuden mit Arkadengängen umgeben ist. Eigentümer des Schlosses ist seit 1948 die Stadt Brig.

Im Stockalperschloss sind das Rathaus, eine Kunstgalerie, ein Kellertheater und ein Museum untergebracht. Nutzen Sie Ihren Aufenthalt in Brig für eine ausführliche Besichtigung! Bei einer Führung durch die Räume erleben Sie die Geschichte der Stadt und erfahren viel über die Handelsdynastie der Stockalper. Sie können bei dieser Gelegenheit auch den Bürgersaal mit alten Wandvertäfelungen und die Schlosskapelle sehen. Der Rittersaal mit der Ahnengalerie und der Dreikönigsaal sind ebenfalls zugänglich.





Arkadengänge im Stockalperschloss (Bild: Peter elektro, WIkimedia, CC)

Arkadengänge im Stockalperschloss (Bild: Peter elektro, WIkimedia, CC)

Um einiges älter als das Stockalperschloss ist die Antoniuskapelle. Dieser gotische Bau stammt aus dem frühen 14. Jahrhundert. Im Lauf der Jahrhunderte wurden an der Kapelle weitere Aus- und Umbauten unternommen. Hier ist besonders der neugotische Glockenturm erwähnenswert. Der alte Turm war im Jahr 1851 bei einem Erdbeben eingestürzt und wurde 1857 neu errichtet. Im Inneren der Antoniuskapelle sind barocke Einflüsse sichtbar. In einem barocken Altarschrein befindet sich die spätgotische Antoniusstatue.

Diese bauliche Mixtur aus verschiedenen Epochen finden Sie auch bei vielen weiteren historischen Gebäuden in Brig. Nehmen Sie sich Zeit für einen Rundgang und entdecken Sie das Kloster St. Ursula, die Sebastianskapelle und den Jordanturm. Lohnenswert ist auch ein Blick auf die Kollegiumskirche Spiritus Sanctus.

Zeit für eine Stärkung – Besuch der Schaukäserei

Bei so vielen geschichtlichen Highlights darf das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen! Deshalb wird es jetzt Zeit für einen Abstecher in die Schaukäserei der Rhone AG. Hier können Sie live dabei sein, wenn die bekannten Käsespezialitäten und Milchprodukte entstehen. Im Verkaufsraum, der gleich nebenan liegt, warten die kulinarischen Köstlichkeiten auf Ihren Einkauf.

Freizeitgestaltung in Brig und Umgebung

Hier können Sie viel unternehmen! Zahlreiche interessante Punkte im Wallis erreichen Sie von Brig aus in kurzer Zeit. Sportlich aktive Urlauber planen Wandertouren oder sind mit dem Bike unterwegs. In Winter ist das Gebiet rund um Brig ein guter Startpunkt für Wintersportbegeisterte. Praktisch keine Sportart bleibt aussen vor, denn Sie können hier wandern, biken, golfen, langlaufen, walken.





Herrliche Berglandschaft um Brig im Kanton Wallis (Bild: Bene16, Wikimedia, CC)

Herrliche Berglandschaft um Brig im Kanton Wallis (Bild: Bene16, Wikimedia, CC)

Wer die Umgebung gerne etwas bequemer erkunden möchte, nutzt die Fahrten mit der Eisenbahn. Die Matterhorn-Gotthard-Bahn und die Dampfbahn Furka-Bergstrecke führen durch die imposante Schweizer Bergwelt. Der berühmte Glacier-Express hat in Brig eine Haltestelle – vielleicht eine Anregung für eine Fahrt mit dem langsamsten Schnellzug der Welt?

Entspannung bringt das nahe gelegene Brigerbad. Hier können Sie das Thermalwasser geniessen und die Seele baumeln lassen. Bei allen Aktivitäten darf eines nicht vergessen werden: Die Schweizer Küche mit französischen und italienischen Einflüssen ist es wert, dass Sie es sich in Brig auch kulinarisch gut gehen lassen. Zahlreiche Cafés, Bistros, Brasserien und Restaurants freuen sich auf Ihren Besuch!



 

Oberstes Bild: Brig im Winter (Bild: © Mihai-Bogdan Lazar – Fotolia.com)

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über Christiane Weber

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



Trackbacks

  1. Ballonfahrten – die Welt aus neuer Perspektive entdecken › events24.ch
  2. Ein Schatz im Stadttheater Solothurn – Entdeckung barocker Dekorationsmalereien › Denkmalpflege Schweiz
  3. Parfüm – Ihr Duft sagt mehr als tausend Worte › beautytipps.ch

Ihr Kommentar zu:

Brig im Oberwallis – Startpunkt für Erlebnisse in den Bergen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.