Budapest – pulsierende Metropole an der Donau

09.06.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Budapest – pulsierende Metropole an der Donau
Jetzt bewerten!

Budapest gilt als Stadt der Gegensätze. Nirgendwo anders in Europa prallen Geschichte und Fortschritt sowie Tradition und Moderne so offen aufeinander wie in der Metropole an der Donau. Und genau das ist es, was Budapest so liebens- und sehenswert macht. Wer die ungarische Hauptstadt noch nicht besucht hat, sollte dies schon bald nachholen!

Wer Budapest wirklich kennenlernen möchte, sollte sich mindestens ein Wochenende Zeit nehmen, denn die neuntgrösste Stadt der Europäischen Union ist unglaublich vielfältig. Lesen Sie, welche Sehenswürdigkeiten Sie unbedingt erleben sollten, wo das Nachtleben pulsiert und was Sie auf keinen Fall verpassen sollten.



Budapest – einfach sehenswert

Das Bild der Stadt wird geprägt von den gewaltigen Brücken, die die beiden ehemals selbstständigen Städte Buda und Pest miteinander verbinden. Den besten Blick haben Sie zweifelsohne vom Gellértberg, der auf der Budaer Seite in die Höhe ragt. Vom Fuss der Freiheitsstatue lässt sich das wunderschöne Panorama geniessen und man hat gleichzeitig einen perfekten Blick auf die imposante Kettenbrücke sowie das Parlamentsgebäude und die Akademie der Wissenschaften.

Wenn Sie sich für die wechselhafte Historie der ungarischen Hauptstadt interessieren, sollten Sie das alte Burgenviertel in Buda, die Fischerbastei und die zahlreichen Museen besuchen. Hier erhält man einen Eindruck davon, welche historischen Wurzeln diese Stadt prägen. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist neben Synagoge, Oper und Bahnhof der Heldenplatz mit dem Milleniumdenkmal.

Auf den Spuren der Kaiserin



Überall in der Stadt können Sie Kaiserin Sissi begegnen, die zusammen mit Franz Joseph in der berühmten Matthiaskirche gekrönt wurde. Die Elisabethbrücke, der königliche Palast, die Sissi-Statue im Stadtwäldchen, der Elisabethplatz und der János-Hügel sind nur einige Highlights, die Sie durchaus auch mit dem Fahrrad erkunden können. Auf diese Weise werden Geschichte und Leben der weltberühmten Monarchin erlebbar.



Aber nicht nur mit dem Fahrrad sind die Sehenswürdigkeiten der Stadt gut zu erreichen, auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommen Sie schnell und bequem zum gewünschten Ziel. Zwei Buslinien führen gezielt zu den interessantesten Bauwerken und Monumenten der Stadt und machen eine Sightseeing-Tour nicht nur einfach, sondern auch kostengünstig. Beide Rundtouren führen wieder an ihren Ausgangspunkt zurück, sodass Sie stets die Orientierung behalten.

Das Schloss Gödöllő bei Budapest – der Lieblingsort von Kaiserin Sisi (Bild: oPPÁRÉ, Wikimedia, CC)

Das Schloss Gödöllő bei Budapest – der Lieblingsort von Kaiserin Sisi (Bild: oPPÁRÉ, Wikimedia, CC)

Kulinarische Genüsse allerorts

Ungarn und insbesondere Budapest sind für deftige kulinarische Genüsse bekannt. Gulaschsuppe, Paprika, Salami, Palatschinken und Wein gehören zu den Spezialitäten, die schon vor Jahrhunderten den Zaren und Königen gerne serviert wurden. Heute laden unzählige Restaurants und Cafés zum Verweilen und Geniessen ein. Probieren sollten Sie in jedem Fall ein Glas des weltberühmten Tokajers; ein Wein, der in Budapest auf jeder guten Speise- und Getränkekarte zu finden ist.

Zentrum der kulinarischen Genüsse ist seit jeher die historische Markthalle in unmittelbarer Nähe zur Freiheitsbrücke. Dort gibt es alles, was der Gaumen begehrt. Denken Sie ans Feilschen, denn die Händler sind durchaus bereit, den einen oder anderen Nachlass zu geben. Das gilt auch für die zahlreichen Basare in der Stadt. Ein genauer Blick lohnt sich, denn mancher Stand bietet Waren, die in feinster Handarbeit entstanden sind: Pullover aus echter Schafwolle, eingelegte Paprika und handgemachter Schinken sind nur einige Beispiele.

Es darf unbeschwert gefeiert werden

Das Nachtleben hat für alle Partylöwen etwas zu bieten. Zahlreiche Diskotheken und Nachtklubs laden nicht nur am Wochenende zum Feiern ein. Erfreulicherweise sind die Preise für Speisen und Getränke im Vergleich zu anderen europäischen Metropolen immer noch günstiger, sodass sich das pulsierende Nachtleben unbeschwert auch bis in die Morgenstunden geniessen lässt.

Sie mögen es etwas exklusiver? Dann sollten Sie eine Fahrt auf einem Partyschiff auf der Donau buchen. Hier lässt es sich nicht nur besonders gut feiern. Sie erleben „Budapest bei Nacht“ aus einer ganz anderen und besonders schönen Perspektive.

Nehmen Sie sich Zeit für diese wunderschöne und vielfältige Stadt. Sie werden garantiert nicht enttäuscht!



 

Oberstes Bild: Blick auf die Kettenbrücke vom Burgberg in Budapest (© Wilfredor, Wikimedia, CC)

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über Kirsten Schlier

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Budapest – pulsierende Metropole an der Donau

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.