Das Wattenmeer – schönstes Naturgebiet der Niederlande!

04.11.2016 |  Von  |  Europa, News, Niederlande

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Das „schönste Naturgebiet der Niederlande“ ist das Wattenmeer – das ist das Resultat einer landesweiten Abstimmung, die am 31. Oktober abgeschlossen wurde. Das niederländische Wattenmeer setzte sich dabei noch vor den Nationalpark De Hoge Veluwe bei Arnhem und den südholländischen Nationalpark Hollandse Duinen (Holländische Dünen). Rund 15‘000 von fast 88‘000 abgegebenen Stimmen entfielen auf das Watt – so viel erreichte keine andere Naturregion.

Vom 10. bis zum 31. Oktober um 13 Uhr war die niederländische Öffentlichkeit aufgefordert gewesen, für ihren Favoriten abzustimmen. Zu den 13 nominierten Naturgebieten gehörten unter anderem der Nationalpark Oosterschelde in Zeeland, das friesische Süsswasser-Sumpfgebiet Weerribben-Wieden und die karibische Vulkaninsel Saba. Mit der Wahl möchte die Regierung die niederländische Natur für in- und ausländische Besucher attraktiver machen. Jeder Gewinner erhält als „Preisgeld“ einen Betrag in Höhe von 300‘000 Euro.

40 Prozent der niederländischen Oberfläche

Staatssekretär Martijn van Dam (Wirtschaftsministerium) und Professor Han Lindeboom (Meeresökologe) gaben das Ergebnis der Wahl am Abend des 31. Oktober bekannt. Die Naturgebiete müssten sich über die Grenzen hinaus zu nationalen Ikonen entwickeln, wie es Amsterdam, Hollands Tulpen und das Rijksmuseum bereits seien, so der Wunsch Van Dams. Lindeboom fügte schmunzelnd hinzu: „Die Zugvögel dieser Welt wissen schon seit Jahrhunderten, dass das Wattenmeer ,the place to be’ ist!“


Holländische Dünen (Bild: © Staatsbosbeheer)

Holländische Dünen (Bild: © Staatsbosbeheer)


Das Gebiet umfasst insgesamt 40 Prozent der Oberfläche der Niederlande. Mehr als sechs Millionen Vögel überwintern oder brüten hier jährlich. Sie nutzen das Watt als Zwischenstation zur Nahrungsaufnahme auf ihrem Zug gen Süden – für sie ist das Wattenmeer überlebensnotwendig. Und auch rund 15‘000 Seehunden bietet es einen Schutzraum. Nicht umsonst nahm das UNESCO-Welterbekomitee das Watt vom dänischen Esbjerg bis zum holländischen Den Helder im Jahr 2009 in die Liste des Kultur- und Naturerbes auf.

Das Wattenmeer – eine Welt im ständigen Wandel

Das holländische Wattenmeer hat Besuchern viel zu bieten. Knapp drei Millionen ausländische Touristen besuchten das grösste Naturgebiet der Niederlande im vergangenen Jahr. Unter dem Einfluss von Ebbe und Flut verändern sich Natur und Landschaft beständig und dem Besucher präsentiert sich stets ein neues, attraktives Bild: Die aussergewöhnliche Natur der Wadden ist weltweit einzigartig.


Naturpark Hoge Veluwe (Bild: © NBTC)

Naturpark Hoge Veluwe (Bild: © NBTC)


Das Preisgeld soll insbesondere in Massnahmen zum Schutz der Natur, zur Naturerziehung – beispielsweise für Schulen und zum Ausbau vonErholungsangeboten – angelegt werden. Zusätzlich sind landesweite und internationale Marketing-Kampagnen geplant.

 

Artikel von: Niederländisches Büro für Tourismus & Convention
Artikelbild: © NBTC

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Das Wattenmeer – schönstes Naturgebiet der Niederlande!

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.