Granitsnack, Steinespalten und Safari – der 2. Oberbarnimer Feldsteintag

24.08.2016 |  Von  |  Deutschland, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Granitsnack, Steinespalten und Safari – der 2. Oberbarnimer Feldsteintag
Jetzt bewerten!

In Oberbarnim im Märkisch-Oderland hat die Eiszeit ihre Spuren hinterlassen. Einst bedeckten grosse Gletschermassen das sanftwellige Land, das auch als Märkische Schweiz bezeichnet wird. Als sie sich zurückzogen, gehörten Feldsteine zu den sichtbaren Überresten des Eises.

In späteren Zeiten wurden die Feldsteine gerne als Baumaterial verwandt. Heute bietet die Oberbarnimer Feldsteinroute Gelegenheit, sich über Technologie, Bauweise, Nutzung und Gestaltung, über Fluch und Segen dieses einzigartigen Materials zu informieren. Zum Beispiel beim 2. Oberbarnimer Fedsteintag, der am Sonntag, 4. September, stattfindet.

Mit Land-Rovern auf unbefestigten Wegen

Mit echten Safari-Land-Rovern können Sie an diesem Tag auf unbefestigten Wegen zu versteckten Schätzen der Region aufbrechen und dabei manches über die Feldsteine erfahren. Die Fahrzeuge sind geländegängig und sehr gut gefedert. Um 13 Uhr wird an der Touristinformation in Buckow gestartet. Dann geht es auf dem alten Hopfenweg durch den Naturpark, um den grossen Tornowsee herum und weiter bis zum Zachariashof im Feldsteindorf Ihlow.

Hier hören Sie die spannende Geschichte der geheimnisvollen Schachbrettsteine an der Grunower Kirche und erfahren, was der Teufel persönlich damit zu tun hatte. Sie besuchen den Findlingshof in Ruhlsdorf und beobachten anschliessend Damwild auf einer Waldlichtung. Der Weg führt weiter durch die romantische Buchenkehle und nach kurzweiligen vier Stunden treffen Sie wieder in Buckow ein.


Zachariashof (Bild: © Kultur- und Tourismusamt Märkische Schweiz)

Zachariashof (Bild: © Kultur- und Tourismusamt Märkische Schweiz)


Attraktionen rund um den Feldstein

Das gibt’s auf den beiden Höfen im Rahmen der Feldsteintour zu erleben

  • auf dem Zachariashof Ihlow
    Informationen zum Bauen mit Feldstein. Bestimmen von Feldsteinen (auch von Mitgebrachten!) sowie Beratung und Infos von und mit dem Diplom-Geologen Andreas Koszinski. „Granitsnacks“ und andere Köstlichkeiten und wie immer Galerie und Gartenkunst.
  • auf dem Findlingshof Strausberg 
    • Jeweils 15, 16 und 17 Uhr –„Tanz der Steine“ mit dem Tanztheater Strausberg,
    • 18 Uhr – Klangsteinkonzert
    • Ausserdem: Steine spalten und bemalen, Bildhauerschnupperkurs, Eiszeitmobil und
    • dem Wanderschmied über die Schulter schauen.
Nähere Infos sind beim Kultur-und Tourismusamt Märkische Schweiz bzw. unter: www.maerkischeschweiz.eu erhältlich.

 

Artikel von: Kultur-und Tourismusamt Märkische Schweiz
Artikelbild: © Kultur- und Tourismusamt Märkische Schweiz

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Granitsnack, Steinespalten und Safari – der 2. Oberbarnimer Feldsteintag

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.