Neueröffnung: Memmo Príncipe Real – passgenau für Lissabon

17.10.2016 |  Von  |  Hotellerie, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Neueröffnung: Memmo Príncipe Real – passgenau für Lissabon
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Zwei Memmo Hotels gibt es in Portugal schon – das Memmo Baleeira (2007) und Memmo Alfama (2013). Jetzt wird daraus ein Trio, denn in der Hauptstadt Lissabon öffnet neu das Memmo Príncipe Real.

Mit seinen 41 Zimmern bewahrt sich das Haus eine familiäre Atmosphäre und fügt sich harmonisch in eine ruhige Gasse zwischen portugiesischen Fliesenhändlern und traditionellen Bäckereien ein, während nicht weit entfernt das pulsierende Leben Lissabons zu finden ist.

Architektur der Kontraste

Dank einer Kombination aus weissem Kalkstein, überdimensionalen Glasfronten und rustikalen Eichenholz ist das Memmo Princípe Real dabei nicht weniger kontrastreich als die Hauptstadt selbst.

Das neue Hotelgebäude vereint moderne Elemente mit klassischen Details. Der in Madrid geborene, portugiesische Architekt Samuel Torres de Carvalho war bereits für die Planung der beiden ersten Memmo-Hotels zuständig.

Er entwickelte ein vierstöckiges Gebäude mit einer langen, rechteckigen Silhouette. Zusammen mit seinem Geschäftspartner João Corrêa Nunes hat Samuel Torres de Carvalho ein zeitgenössisches Hotel mit portugiesischer Tradition geschaffen. Architektonisch besonders wertvoll sind die weiten Flächen an raumhohen Fenstern im Erdgeschoss des Hotels – sie bieten Gästen einen Blick auf Lissabons belebte Gassen. Kalksteinböden im Restaurant, an der Rezeption und im Bar-und Terrassenbereich erinnern an die traditionelle portugiesische Bauweise und sorgen für Gemütlichkeit.

Das elegante und individuelle Design zieht sich durch die 41 Zimmer und Suiten des Memmo Príncipe Reals. Ein beruhigendes Farbspiel aus Taupe, Salbei-Grün und Holztönen steht im Kontrast zu Konstruktionen aus schwarzem Stahl, die sich ebenfalls im Aussenbereich des Gebäudes wiederfinden. Möbel aus hellem Eichenholz, wie etwa die Kopfteile der Betten, begehbare Kleiderschränke und bewegliche Trennwände heben sich von der dunkleren Schattierung des Bodens ab. In den Bädern, ebenfalls mit Kalksteinboden versehen, stehen den Hotelgästen Badartikel der Luxusmarke Hermès zur Verfügung.


Memmo Princípe Real (Bild: Design Hotels)

Memmo Princípe Real (Bild: Design Hotels)


Restaurant mit kolonialen Einflüssen

Das hoteleigene Café Colonial, im Herzen des Hotels, bietet den Gästen landestypische Spezialitäten, die durch den Einfluss brasilianischer, afrikanischer und asiatischer Kultur verfeinert werden. Das Café sieht sich als Ort zum Verweilen, sowohl für Gäste des Hauses, Touristen als auch „Lisboetas“.

Der 35-jährige Chefkoch Vasco Lello hat sich in Lissabon bereits einen Namen gemacht. Er liebt die heimische Küche – kein Wunder, denn seine ersten Kochversuche unternahm er bereits mit seinen Grossmüttern, die ihm all ihr Wissen mit auf den Weg gaben.

Inspiration zur Weiterentwicklung seiner regionalen Speisen und lokaler Produkte findet er auf zahlreichen Reisen in fremde Länder. Lellos Spezialitäten sind Ochsenschwanz-Kroketten mit Ananas und Chilli Chutney, schongegarte Schweinebäckchen auf karamelisiertem Gemüse mit Kartoffelbrei sowie eine Suppe aus Kabeljau, Miso und Austern. Süsse Leckermäuler sollten unbedingt seine hausgemachte Eiskrem oder die São Tomé Praline, bestehend aus dunkler Schokolade, Bananen und gesalzenem Karamell, probieren.


Restaurant mit kolonialen Einflüssen (Bild: Design Hotels)

Restaurant mit kolonialen Einflüssen (Bild: Design Hotels)


Offene, ineinander übergehende Räume mit warmen Eichenholz und samtigen Stoffen prägen das Restaurantflair. Hier möchte man gerne zum Business Lunch oder Dinner seine Zeit verbringen und sich von den Menüs verwöhnen lassen: entweder in gemütlichen, grün-akzentuierten Sofas, an schwarzen, polierten Marmortischen oder der weitläufigen Hoch-Bar.

 

Artikel von: Design Hotels
Artikelbild: © Design Hotels

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Neueröffnung: Memmo Príncipe Real – passgenau für Lissabon

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.