Neues im Vorarlberger Winter: Darauf dürfen sich Gäste freuen!

08.11.2016 |  Von  |  Europa, News, Österreich

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Österreichs westlichstes Bundesland Vorarlberg verfügt über eine eindrucksvolle alpine Bergwelt. Mit dem Silvretta-Massiv, dem Rätikon oder dem Piz Buin sind zahlreiche Gipfel jenseits der 3 000 MeterMarke vorhanden.

Von daher verwundert es nicht, dass hier auch bezüglich Wintersport-Angeboten kaum Wünsche offen bleiben. Die Wintersaison steht unmittelbar vor der Tür. Hier sind einige Neuigkeiten, auf die sich Gäste in den Winterferien in Vorarlberg freuen dürfen.

Noch komfortabler zu den Pisten – neue Bergbahnen

Um zwischen Vorarlberg und Tirol zu pendeln, brauchen Skifahrer künftig nicht mehr ihre Bretter abschnallen und den Bus nehmen. Vier neue Bahnen ermöglichen die direkte Verbindung. Das Herzstück ist die neue Flexenbahn, die Zürs und Stuben/Alpe Rauz verbindet. Hinzu kommen zwei Sektionen der Trittkopfbahn sowie die Albonabahn 2.

Das damit grösste zusammenhängende Skigebiet Österreichs bietet mit 305 Pistenkilometern und 87 Bahnen maximales Wintersportvergnügen. Komfortabel geht es in Lech weiter: In der vergrösserten Bergbahn nach Oberlech schweben 80 Personen in den Ortsteil, der im Winter autofrei bleibt. Auch der Gepäcktransport zu den Oberlecher Hotels läuft entspannter ab. Ebenfalls neu in diesem Winter sind das Restaurant Schlegelkopf sowie die Skihütte „Der Wolf“.


Animation Talstation Alpe Rauz (Bild: © Ski Arlberg/Pool West)

Animation Talstation Alpe Rauz (Bild: © Ski Arlberg/Pool West)


Animation Zwischenstation Trittkopf (Bild: © Ski Arlberg/Pool West)

Animation Zwischenstation Trittkopf (Bild: © Ski Arlberg/Pool West)


Chaletdorf Aadla - Innenansicht (Bild: © Aadla Walser-Chalets)

Chaletdorf Aadla – Innenansicht (Bild: © Aadla Walser-Chalets)


Chaletdorf Aadla - Schlafzimmer (Bild: © Aadla Walser-Chalets)

Chaletdorf Aadla – Schlafzimmer (Bild: © Aadla Walser-Chalets)


Fantastic Gondolas Lech Zürs am Arlberg (Bild: © Peteionian)

Fantastic Gondolas Lech Zürs am Arlberg (Bild: © Peteionian)


Fantastic Gondolas Lech Zürs am Arlberg - DAPAYK&PADBERG (Bild: © Peteionian)

Fantastic Gondolas Lech Zürs am Arlberg – DAPAYK&PADBERG (Bild: © Peteionian)


Fantastic Gondolas Lech Zürs am Arlberg - JIMProjektion (Bild: © S_Zenker)

Fantastic Gondolas Lech Zürs am Arlberg – JIMProjektion (Bild: © S_Zenker)


Schtubat Andelsbuch - Badezimmer & Sauna (Bild: © schtub.at/Wolfgang Mätzler)

Schtubat Andelsbuch – Badezimmer & Sauna (Bild: © schtub.at/Wolfgang Mätzler)


Schtubat Andelsbuch - Haubenkoch & Eigentümer Wolfgang Mätzler (Bild: © schtub.at/Wolfgang Mätzler)

Schtubat Andelsbuch – Haubenkoch & Eigentümer Wolfgang Mätzler (Bild: © schtub.at/Wolfgang Mätzler)


Schtubat Andelsbuch - Zimmer (Bild: © schtub.at/Wolfgang Mätzler)

Schtubat Andelsbuch – Zimmer (Bild: © schtub.at/Wolfgang Mätzler)


Skifahren in Lech Zürs am Arlberg (Bild: © Lech Zürs Tourismus/Christoph Schöch)

Skifahren in Lech Zürs am Arlberg (Bild: © Lech Zürs Tourismus/Christoph Schöch)


Skigebiet Lech Zürs am Arlberg (Bild: © Lech Zürs Tourismus/Sepp Mallaun)

Skigebiet Lech Zürs am Arlberg (Bild: © Lech Zürs Tourismus/Sepp Mallaun)


Snowbiken im Kleinwalsertal (Bild: © Kleinwalsertal Tourismus/Kessler Sport)

Snowbiken im Kleinwalsertal (Bild: © Kleinwalsertal Tourismus/Kessler Sport)


„Aadla“ und „Schtubat“ – elegante und behagliche Unterkünfte

In Schröcken am Arlberg eröffnen zu dieser Saison sieben exkusive Chalets mit zwei oder drei Schlafzimmern. Zusammen bilden sie das – nach dem Walser Ausdruck für die Bergkiefer benannte – kleine Dorf „Aadla“. Wesentliche Elemente der Gebäude sind Holz und Naturstein. Behaglichkeit verströmen verglaste Kamine, Badewannen und private Saunen im Aussenbereich.

„Schtubat“ heisst eine neue stilvolle Unterkunft mitten in Andelsbuch (Bregenzerwald). Sie verfügt über fünf Doppelzimmer, vier Apartments und ein Studio. Auf Wunsch gibt es Frühstück in der klassischen, vegetarischen und veganen Variante. Carmen Oberhauser und Wolfgang Mätzler geht es um „einen naturverbundenen und traditionsbewussten Umgang mit unserem Umfeld“. Dazu zählt für die beiden Nachhaltigkeit: Das CO2-neutrale Haus haben Handwerker errichtet, die alle aus einem Umkreis von 20 Kilometern kommen. Stolz sind die Gastgeber zudem auf eine eigene Ladestation für Elektroautos.

Kleinwalsertal – Snowbiken statt Skifahren

Im Kleinwalsertal können Ski-Neulinge in kurzer Zeit die Faszination des Wintersports kennenlernen – mit dem einfach zu handhabenden Snowbike, das mit Skischuhen gefahren wird. In einem zweistündigen Kurs erfahren sie dienstags und samstags alles Wissenswerte rund um das ungewöhnliche Sportgerät. Treffpunkt ist jeweils um 9.30 Uhr das Geschäft „Sport Kessler“ in Riezlern. Mitzubringen sind Skischuhe und Helm.

Abschliessend noch ein TIPP: Einen künstlerisch wertvollen Start in die Wintersaison erleben Teilnehmer der „Fantastic Gondolas“ in Lech am Arlberg. Am 10. Dezember werden die Gondeln der Rüfikopfbahn zu schwebenden Dancefloors. Renommierte bildende Künstler und Visualisten beziehen die umgebende Bergkulisse in ihre Arbeit mit ein.

 

Artikel von: Vorarlberg Tourismus
Artikelbild: © Sepp Mallaun/Vorarlberg Tourismus

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Neues im Vorarlberger Winter: Darauf dürfen sich Gäste freuen!

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.