Schweizer Tourismus-Verband: Nein zur Initiative „Grüne Wirtschaft“

10.09.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Schweizer Tourismus-Verband: Nein zur Initiative „Grüne Wirtschaft“
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Der Schweizer Tourismus-Verband (STV) hat sich am 07.09.2016 in einer Stellungnahme klar gegen die Volksinitiative „Grüne Wirtschaft“ ausgesprochen. Der STV empfiehlt, diese am 25. September 2016 abzulehnen.

Bereits heute sei Nachhaltigkeit im Schweizer Tourismus gut verankert. Zusätzliche Gesetze und Reglementierungen würden einer nachhaltigen Entwicklung mehr schaden als nützen.

Stellungnahme Schweizer Tourismus-Verband:

Die Volksinitiative „Für eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft“ verlangt unter anderem neue Vorschriften über Produktionsprozesse, Produkte, Abfälle und das öffentliche Beschaffungswesen. Ausserdem können gemäss Initiativtext „Steuer- oder Budgetmassnahmen“, insbesondere neue Lenkungssteuern, erhoben werden – mit dem Ziel, bis ins Jahr 2050 den „ökologischen Fussabdruck“ einer Erde nicht mehr zu überschreiten.

Heute liegt der errechnete Wert der Schweiz bei drei Erden. Der ökologische Fussabdruck misst dabei nur einen Teil der Umweltdimensionen der Nachhaltigkeit, wobei CO2-Emissionen fast drei Viertel des ökologischen Fussabdrucks der Schweiz ausmachen. Die Dimensionen Gesellschaft und Wirtschaft werden ausser Acht gelassen.

Die Tourismusbranche arbeitet seit Jahren an einer nachhaltigen Entwicklung und hat die Wichtigkeit eines nachhaltigen Tourismus erkannt. Um die vorgegebenen Ziele der Initiative zu erreichen, müssten jedoch weitere einschneidende Massnahmen getroffen werden, welche zu Bürokratie, Überreglementierung, Marktverzerrungen und letztlich zu höheren Preisen der touristischen Produkte in der Schweiz führen.

Bereits heute sieht sich der Schweizer Tourismus mit einem verstärkten internationalen Wettbewerb konfrontiert. Eine weitere Verschlechterung der Rahmenbedingungen und zusätzliche Reglementierungen sind strikte abzulehnen und gefährden den Schweizer Tourismus zusätzlich.

Der STV engagiert sich für einen nachhaltigen Tourismus gemäss den drei Dimensionen Ökologie, Ökonomie und Gesellschaft mittels der Nachhaltigkeitscharta des Schweizer Tourismus und der Fachgruppe nachhaltiger Tourismus (NaTour), welche sich aktueller Nachhaltigkeitsthemen annimmt sowie Best Practice-Projekte der Regionen austauscht und fördert.

 

Artikel von: Schweizer Tourismus-Verband STV
Artikelbild: © MaxxiGo – Shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Schweizer Tourismus-Verband: Nein zur Initiative „Grüne Wirtschaft“

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.