Taiwan – schöne Insel in der Formosastrasse

10.06.2014 |  Von  |  Alle Länder, Asien
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Taiwan – schöne Insel in der Formosastrasse
Jetzt bewerten!

Tawain, auch als Formosa bekannt, befand sich touristisch gesehen lange Zeit im Dornröschenschlaf. Es war keineswegs so, dass sich gar keine westlichen Besucher in und nach der Zeit des Kalten Krieges nach Taiwan gewagt hätten. Es waren hauptsächlich Menschen, die in Taiwan auf besondere Reiseabenteuer hofften. Wer dorthin reiste, musste schon einen aussergewöhnlichen Geschmack haben, um sich für diese Insel zu begeistern – schliesslich war das Land von einer touristischen Infrastruktur weit entfernt.

Zu dieser Zeit waren andere asiatische Reiseländer wie die Philippinen oder Thailand wesentlich beliebter. Sie waren nur wenige Flugstunden entfernt und zogen mit ihren Traumstränden Touristen aus aller Welt an. Heute hat sich das geändert, denn Taiwan kann auf eine wachsende Besucherzahl verweisen. Die grosse Zahl touristischer Highlights, die es im Übrigen schon immer gab, sind jetzt auf gut organisierten Touren oder auf eigene Faust zu erkunden.



Ob Strände mit feinem, weissem Sand oder bizarren Felsformationen, ob Tempelbesuche oder anspruchsvolle Abenteuertrips in das gebirgige Hinterland; Taiwan kann Ihnen heute ein vollwertiges und abwechslungsreiches Touristikprogramm offerieren.

Taiwan erleben

Als im Taiwan der 90er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts die erste echte chinesische Demokratie frei gewählt wurde, brachte dieses Ereignis auch den touristischen Aufschwung mit sich. Bei einem Besuch der Insel erwartet Sie ein spannender Mix aus chinesischem, westlichem und japanischem Lifestyle – wohin Sie auch kommen. Sie können sich an den Garküchen stärken, in denen Tag für Tag die Herde unter Feuer gesetzt werden. Nicht jeder wird von der original chinesischen Küche auf der Strasse begeistert sein, aber so Einiges kann auch der verwöhnte westliche Magen durchaus vertragen. Nicht umsonst wird behauptet, dass es in Taiwan, so auch in der Hauptstadt Taipeh, die besten Strassenmärkte gebe.

Auch in anderen grösseren und kleineren Städten werden Sie immer wieder auf Märkte stossen, in denen das Leben rund um die Uhr pulsiert. Probieren Sie Fried Chicken mit Sojasauce. Aber Vorsicht: Manchmal ist es so scharf, dass Ihnen das Feuer wie bei einem Drachen aus dem Rachen züngeln wird. Oder probieren Sie gesalzene Austern mit süsser, kräftiger Ketchupsauce. Das sind nur zwei Beispiele aus dem scheinbar unendlichen Rezepte-Repertoire der Strassenmärkte Taiwans.





Shifen Waterfall,Taipei (Bild: Weihao.chiu, Wikimedia, GNU)

Shifen Waterfall,Taipei (Bild: Weihao.chiu, Wikimedia, GNU)




Reisen in Taiwan

Täuschen Sie sich bitte nicht. Taiwan ist viel grösser als vermutet. Es hat eine Länge von knapp 400 und eine Breite von etwa 150 Kilometern. Nicht vergessen zu erwähnen sollten wir in diesem Zusammenhang, dass der höchste Berg der Insel, der Yu Shan, mit seinen 3952 Metern die Zugspitze um fast 1000 Meter übertrifft. Touren hinauf zum Gipfel können gebucht werden.

Das Reisen in Taiwan ist auch ohne Kenntnis der chinesischen Sprache unkompliziert. Die hilfsbereiten Einheimischen wissen die Fingersprache zu deuten. Die Bevölkerung hat sich auf die Touristen eingestellt und lernt schnell. In nur zehn Jahren hat das Land auf dem Tourismussektor aufgeholt, wofür andere eine Generation Zeit brauchten. Erfreulich: Fast ein Zehntel des taiwanesischen Territoriums steht mittlerweile unter Naturschutz.

Die Highlights in Taiwan

Ausser den Nacht- und Strassenmärkten in Taipeh lohnt ein Abstecher zum National Palace Museum. Auf keinen Fall auslassen sollten Sie einen Besuch im unweit der Hauptstadt gelegenen Teeanbaugebiet „Mao Kong“. Mit der Seilbahn kommen Sie bequem dorthin. Oben geniessen Sie in einem der vielen Teehäuser bei einem fantastischen Blick die besten Teesorten der Insel.

Oder entspannen Sie in den heissen Quellen bei Beitou, die an den pittoresken Vulkangipfeln im Yangmingshan National Park liegen. Im Südwesten der Insel können Sie in Hsinchu die Minderheit der Hakka besuchen. Die Urbevölkerung der Insel legt noch sehr viel Wert auf Traditionen.



 

Oberstes Bild: Shuangxi Park und Chinesischer Garten in Taipei (Peter Bronski, Wikimedia)

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über Kirsten Schlier

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Taiwan – schöne Insel in der Formosastrasse

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.