16 Juni 2014

Campo Santo Teutonico – Ort der Ruhe in Rom

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Nur wenige Schritte vom Petersdom entfernt liegt eine der ehrwürdigsten Institutionen im Umfeld der Vatikanstadt – der Campo Santo Teutonico. Wer dem Trubel der Besucherströme auf dem Petersplatz, in der Peterskirche oder den Vatikanischen Museen entfliehen will, findet hier einen Ort der Ruhe und Besinnung. Der "deutsche Friedhof" – so die Übersetzung – mit dem angrenzenden Gebäudekomplex und der Kirche Santa Maria della Pietà ist exterritoriales Gebiet und kann nur über die Vatikanstadt erreicht werden. Um Zugang zu erhalten, muss man sich am Tor zwischen den Kolonnaden und dem Palazzo del Sant'Uffizio südlich des Petersdoms bei der Schweizer Garde melden und in deutscher Sprache seinen Zutrittswunsch äussern.

Weiterlesen

Biarritz – Surfen, Strand und Lukullisches

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Biarritz, das Städtchen im äussersten Südwesten Frankreichs, ist von Legenden umrankt und wird von berühmten Schriftstellern hoch gepriesen. Sie erleben bei einem Besuch in Biarritz mondäne, fast schon palastartige Gebäude aus den Glanzzeiten vergangener Epochen. Darunter mischen sich romantisch anmutende Wohnhäuser im baskischen Stil, die in den Farben Rot, Weiss, Beige und Blau schimmern. Alte Steinkirchen und eine Unzahl von gastronomischen Etablissements, in denen lokale Köstlichkeiten angeboten werden, sind ein weiteres, aber noch lange nicht das letzte Highlight der Stadt in der Region Aquitanien. Surfer aus aller Welt zieht es ebenso wie gut betuchte Klientel in das beschauliche Städtchen, das vor allem ausserhalb der Saison seine besonderen Reize entfaltet. Grund für den Andrang der Wassersportler sind die extrem hohen Wellen und die günstigen Windbedingungen. So kommt es zu einem flotten Mix aus elitärem Nobelort mit dem Flair der "Oberen Zehntausend" und einer Art Hippie-Paradies, wie es ansonsten wohl nicht noch einmal existiert.

Weiterlesen

Aruba – niederländisches Flair in karibischen Gewässern

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Aruba zählt zu den drei niederländischen ABC-Inseln, zu denen auch Bonaire und Curaçao gehören. Rein geografisch gehören alle drei Inseln zu den Kleinen Antillen und zu Südamerika. Politisch unterstehen sie den Niederlanden. Urlauber finden hier viele verschiedene Freizeitmöglichkeiten. Die Hauptstadt Oranjestad, 1796 als "Fort Zoutman" von den Niederländern gegründet, beeindruckt nicht nur im Stadtzentrum mit einer interessanten Mischung aus karibischer und niederländischer Architektur.

Weiterlesen

Die Schinkenroute in Extremadura

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]In der von Mythen und Legenden umrankten spanischen Extremadura, die mit sattem grünem Gras und Weiden dicht bestückt ist, suhlt sich das Iberische Schwein. Die halbwilde Schweinerasse, die sich dank kräftiger Muskeln flink durch das Unterholz wühlt und sich in Freiheit nur vom Besten ernährt, was ihm die Natur schenkt, ist die Basis für einen unvergleichlichen Schinken. Schon die Römer wussten um die Qualität des Fleisches und begannen mit der Zucht. Doch nur in Freiheit aufwachsend und lebend entfaltet das Fleisch des Schweins sein unvergleichliches Aroma. Ein ganzer Landstrich in Spanien widmet sich dem Schwein und seinem Schinken. Bei einem Besuch in Extremadura lohnt es sich, die Schinkenroute anzufahren und in den einheimischen Gaststätten und urigen Tavernen den nussigen Schinken in vielfältiger Form zu geniessen.

Weiterlesen

Antwerpen, die Stadt der Diamanten

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Seit Jahrhunderten ist Antwerpen einer der bedeutendsten Handelsplätze in Europa. Aber nicht nur Händler, sondern auch Künstler, Reisende und Intellektuelle besuchten die Stadt und prägten ihre Entwicklung. Bis heute sind die meisten Bau- und Kunstdenkmäler noch immer erhalten und warten darauf, stets aufs Neue entdeckt zu werden. Geniessen Sie ein Wochenende in Antwerpen und lassen Sie sich von einer Stadt verzaubern, die maritimes Flair mit Historie, kulinarischen Genüssen und bester Unterhaltung zu vereinen weiss. Wenn Sie Antwerpen wirklich kennenlernen möchten, dann sollten Sie mindestens ein Wochenende einplanen.

Weiterlesen

Lanzarote – die Insel der Blumen und des Obstes

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Lanzarote ist heute ein Paradies für Reisende aus aller Welt. Egal ob Sightseeing, Erholung oder sportliche Aktivitäten den Schwerpunkt einer Lanzarote-Reise bilden. Für jedes dieser Vorhaben findet sich auf der Kanarischen Insel ein reichhaltiges Angebot. Aber auch die Geschichte ist sehr interessant. Frühe Entdeckungen, Eroberungen, Piraten und Vulkanausbrüche, all das hängt untrennbar mit der schönen Insel im Atlantik zusammen. Auf Lanzarote erleben Sie traditionelle Orte wie das Fischerdorf El Golfo, aber auch touristische Zentren wie die Stadt Playa Blanca. Dazwischen finden Sie insulare Topografie und viele Wandermöglichkeiten. An den zahlreichen Stränden können Sie baden, sich sonnen oder sich beim Wassersport austoben.

Weiterlesen

Sucre - Erinnerungen an Boliviens Silberreichtum

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Nicht jeder weiss, dass Sucre - und nicht La Paz - die offizielle Hauptstadt von Bolivien ist. Umgeben von weiten Bergkuppen liegt Sucre im südlichen Teil Zentralboliviens und bildet in vielerlei Hinsicht das Zentrum der Andennation. Sucre, die "weisse Stadt", verdankt ihren Spitznamen den aussergewöhnlich gut erhaltenen, prachtvollen weissen Kolonialgebäuden. Seit 1991 zählt die bolivianische Hauptstadt mit ihrer malerischen kolonialen Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe, und strenge Bauvorschriften haben dazu beigetragen, den einzigartigen Charme der Stadt bis heute zu erhalten.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});