Ferienwohnungen Tessin

Aktiv, erholsam und immer wieder anders – Mitmach-Urlaub auf dem Land

20.11.2014 |  Von  |  Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Aktiv, erholsam und immer wieder anders – Mitmach-Urlaub auf dem Land
Jetzt bewerten!

Klassischer Urlaub auf dem Bauernhof war gestern. – Heute freuen sich Urlauber, die einige Tage auf dem Land verbringen möchten, über eine grosse Auswahl an unterschiedlichen Angeboten rund um das Landleben. Das Gute dabei: Jeder Gast ist zum Mitmachen eingeladen.

Ob beim Käse-Workshop, auf der Kräuterwanderung oder beim Melken der Kühe – Urlaub auf dem Land begegnet dem Urlauber heute in vielen Facetten. Und nach einem ereignisreichen Tag lässt man den Abend mit einer ländlichen Wellness-Anwendung ausklingen.

Der Klassiker eines Urlaubs auf dem Land – bei den Hofarbeiten helfen

Wer schon einmal Urlaub auf dem Land gemacht hat, weiss: Hier darf jeder Gast dem Bauer über die Schulter schauen und gerne auch selbst beherzt mit anpacken. Insbesondere Gäste aus der Grossstadt können sich nicht recht vorstellen, wie beispielsweise klassisches Kuhmelken funktioniert. Der Landwirt erklärt es gerne – und lädt anschliessend auf eine Traktortour mit einer zünftigen Vesper ein! Insbesondere weibliche Gäste helfen gerne bei der Arbeit im Bauerngarten – und lernen ganz nebenbei Wissenswertes über traditionellen Obst- und Gemüseanbau.


Der Landwirt lädt auf eine Traktortour ein! (Bild: © bikeriderlondon - shutterstock.com)

Der Landwirt lädt auf eine Traktortour ein! (Bild: © bikeriderlondon – shutterstock.com)


Ein besonderes Highlight stellt Urlaub auf einem Weingut dar; gemeinsam mit dem Winzer können sich die Gäste hier bei den typischen Arbeiten in den Weinbergen einbringen. Bei einer Führung durch die Reben erfahren die Gäste viel Wissenswertes über den Anbau und die Verarbeitung der Trauben. Auch beim anschliessenden Pressen ist Mitmachen ausdrücklich erwünscht!

Fortbildung der besonderen Art: Kräuter suchen und Brot backen

Doch nicht nur Hilfe bei den täglichen Arbeiten macht einen Urlaub auf dem Land so reizvoll: Wer sich hier auf eine ganz besondere Art fortbildet, nimmt viel Wissenswertes mit nach Hause. Ein Klassiker stellt der beliebte Kräuterspaziergang dar; auf solchen Wanderungen lernt man nicht nur, hilfreiche Kräuter von Unkräutern zu unterscheiden, sondern erfährt auch Informatives über die genaue Anwendung der einzelnen Pflanzen – und geniesst ganz nebenbei die herrliche Natur, zum Beispiel die sattgrünen Wiesen und die Berge auf der Alm. Auf dem Hof angekommen, lernen Gäste, wie sie frische Wildkräuter am besten verarbeiten.


Die Berge auf der Alm (Bild: © Michael Thaler - shutterstock.com)

Die Berge auf der Alm (Bild: © Michael Thaler – shutterstock.com)


Ob in Südtirol, in der Schweiz oder im Süden Deutschlands – überall dort, wo sich eine ländliche und traditionelle Landschaft präsentiert, werden auch diverse Workshops in herrlicher Umgebung angeboten. Beliebt sind vor allem Brotback-Seminare, bei denen das eigens geerntete Getreide zu köstlichen Gebäcken verarbeitet wird. – Garantiert in Bio-Qualität, die für immer mehr Menschen wichtig ist. Eine Besonderheit stellen Workshops für Käse dar; insbesondere bei einem Urlaub auf der Alm lernen hier die Gäste, wie sich aus frischer Milch schmackhafte Käsesorten zubereiten lassen.

Auch Erholung muss sein – Wellness auf dem Land

Nach einem ereignisreichen Tag ist es Zeit für ein wenig Wellness und Entspannung. Viele Bio-Höfe bieten Wellness der besonderen Art, zum Beispiel ein Bad in Schafwolle oder aber spezielle Kräutermassagen mit Ölen aus eigener Herstellung. Vor allem Kinder begeistern sich auch beim Schlafen für die besonderen Varianten: Der Klassiker stellt die Nacht auf dem Heuboden dar; dort gibt es viel zu entdecken. Vor allem aber bietet sich die hervorragende Möglichkeit, sehr naturverbunden und doch geschützt zu nächtigen. Und vielleicht entscheidet sich ja auch die Hofkatze für einen nächtlichen Besuch auf dem Heuschober – ein besonderer Höhepunkt, vor allem für Kinder.


Nach einem ereignisreichen Tag ist es Zeit für ein wenig Entspannung. (Bild: © Ditty_about_summer - shutterstock.com)

Nach einem ereignisreichen Tag ist es Zeit für ein wenig Entspannung. (Bild: © Ditty_about_summer – shutterstock.com)


Nach einer erholsamen Nacht besteht dann häufig die Möglichkeit, auch das Frühstück auf dem Heuschober einzunehmen.

Für Spezialisten: Kombinierter Sprachurlaub auf dem Land

Für Mutige und Abenteurer, die das Landleben noch intensiver erleben möchten und im Idealfall auch etwas mehr Zeit mitbringen, bietet sich ein Urlaub als Erntehelfer an. – Besonders reizvoll wird eine solche Riese, wenn sie mit einem Sprachurlaub kombiniert wird. So bieten beispielsweise diverse Weinbauer in Italien kombinierte Angebote; die Unterkünfte liegen meist idyllisch inmitten unberührter Natur. Tagsüber hilft man bei der Ernte und erfährt viel Wissenswertes über den Anbau und die Weiterverarbeitung von Tauben und Co. Natürlich dürfen die Gäste auch probieren, denn: Wein ist gesund! Ganz nebenbei frischen die Gäste ihre Kenntnisse in der jeweiligen Landessprache auf – sowohl in separaten Kursen als auch in der Praxis, zum Beispiel während der Erntearbeiten in der Kommunikation mit den anderen Arbeitern.


Wein ist gesund! (Bild: © hacohob - shutterstock.com)

Wein ist gesund! (Bild: © hacohob – shutterstock.com)


Wer einen Mini-Ausstieg wünscht, hilft bei der sommerlichen Apfelernte in Frankreich; viele Gäste möchten während dieser Zeit bewusst spartanisch und im völligen Einklang mit der Natur leben.

Ein Tipp zum Schluss:

Eine Auswahl an Biohöfen, die Gäste aufnehmen und unterschiedliche Workshops oder Mitmach-Aktionen durchführen oder einen klassischen Urlaub auf dem Bauernhof anbieten, finden sich natürlich im Internet. Allerdings: Gerade die echten Geheimtipps sind nicht über eine eigene Website zu finden.



Es lohnt sich deshalb, bei jedem Urlaub in der Bergen oder auf dem Land im örtlichen Büro nach Infobroschüren zu fragen!

 

Oberstes Bild: © FooTToo – shutterstock.com

Über Lara Marie Balzer

Lara Marie Balzer hat den Beruf der Pharmazeutisch-technischen Assistentin mit den Zusatzqualifikationen "Ernährungsberatung" und "Ganzheitliche Medizin/Naturheilkunde" erlernt und mit großer Freude mehrere Jahre in einer naturheilkundlich orientierten Apotheke gearbeitet, bevor sie ein Studium begann (Lehramt Chemie und Religion).


Ihr Kommentar zu:

Aktiv, erholsam und immer wieder anders – Mitmach-Urlaub auf dem Land

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.