Aquatis Aquarium-Vivarium in Lausanne – ein echter Publikumsmagnet

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Aquatis Aquarium-Vivarium in Lausanne – ein echter Publikumsmagnet
Jetzt bewerten!

Im Herbst 2017 wurde das Aquatis Aquarium-Vivarium in Lausanne eröffnet. Bis heute haben über 445‘000 Besucher dessen faszinierende Süsswasser-Lebensräume gesehen.

Direkt an die Erlebniswelt angeschlossen ist das gleichnamige 3-Sterne-Superior-Hotel. Es ist eine Plattform für Freizeit und Bildung und lässt sich perfekt mit einem Wochenende in Lausanne verbinden.

Aquatis, das grösste Süsswasser-Aquarium-Vivarium Europas, gehört zur neuen Generation von Ausstellungsanlagen. Es bietet den Besuchern aussergewöhnliche Einblicke in die fantastischen Süsswasserwelten aller Kontinente. Seine Szenografie basiert auf innovativen und interaktiven Technologien. Fast zwei Millionen Liter Süsswasser, 20 Ökosysteme, 46 Aquarien, Vivarien und Terrarien, 100 Reptilien und 10’000 Fische aus allen fünf Kontinenten bieten den Gästen aus aller Welt auf 3500 Quadratmetern eine vielfältige Erlebniswelt.

Diese visuell grandiosen Eindrücke sind jedoch nicht alles, was das Aquatis den Besuchern bereithält. Das Aquarium-Vivarium ist gleichzeitig die weit herum erste Adresse, wenn es darum geht, die Menschen darüber zu informieren, weshalb und auf welche Weise wichtige Ökosysteme erhalten werden sollen und können.


© Sedrik Nemeth

© Sedrik Nemeth


© Fernando Guerrera

© Fernando Guerrera


© Fernando Guerra

© Fernando Guerra


Beachtlicher Publikumserfolg

Mit über 445‘000 Eintritten ist das Aquatis seit seiner Eröffnung im Herbst 2017 schweizweit zur bekannten und beliebten touristischen Attraktion geworden. Das Süsswasser-Aquarium gehört zu den drei am meisten frequentierten Touristenattraktionen im Kanton Waadt. Bernard Russi, der Vorstandsvorsitzende und geschäftsführende Direktor der BOAS-Gruppe, zu der das Aquatis gehört, offenbarte an der Eröffnung seinen Wunsch an das Publikum: „Ich hoffe, dass sich möglichst viele Besucher während ihrer spannenden Reise durch unsere Unterwasserwelten bewusst werden, dass jede und jeder Einzelne einen wichtigen und persönlichen Beitrag zum Erhalt des Lebens auf der Erde leisten kann.“



© Sedrik Nemeth

© Sedrik Nemeth


© Sedrik Nemeth

© Sedrik Nemeth


© Sedrik Nemeth

© Sedrik Nemeth


Voranschreitende Entwicklung

Im ersten Jahr des Bestehens hat das Aquatis verschiedene neue Tierarten aufgenommen: In den Aquarien und Terrarien sind das Warane aus Mindanao, Mangusten, Primordius-Warane, Seezungen und Katzenhaie. Und im Tropengewächshaus lebt eine Kolonie Madagaskarweber. Ausserdem hat das Aquatis gezielte Aktivitäten lanciert, um Pflanzen und Tiere zu erhalten. Dazu gehört beispielsweise das Schutzprogramm für Mangshan-Viper der European Studbook Foundation, die sich für die Einführung von Zuchtbüchern für Reptilien und Amphibien in der Terraristik einsetzt. Zudem hat Aquatis seine Beziehungen zu den Universitäten Lausanne und Genf intensiviert und internationale Umweltorganisationen empfangen.

Ehrgeizige Pläne

Auch dieses Jahr will das Aquatis neue Projekten lancieren. Auf dem Programm stehen pädagogische Aktivitäten, temporäre Ausstellungen und interessante Kinovorführungen. Zudem sollen neue Tiergattungen das Aquarium-Vivarium kontinuierlich bereichern und damit dessen Attraktivität erhöhen. Die Verantwortlichen des Aquatis wollen die Anlage in den nächsten Jahren verstärkt als führenden Akteur auf dem Gebiet der biologischen Aus- und Weiterbildung sowie der Sensibilisierung der breiten Öffentlichkeit für die Bedeutung der Süsswasser-Ökosysteme positionieren.



© Fernando Guerra

© Fernando Guerra




© SVIT-Romandie / Charly Rappo

© SVIT-Romandie / Charly Rappo




Edle Speisen in hellem Ambiente

Auch im gleichnamigen 3-Sterne-Superior-Hotel, das bereits 2015 eröffnet worden und direkt mit dem Aquatis verbunden ist, zieht sich das Thema Wasser als roter Faden durch das Haus: Süsswasser-Sujets des bekannten Schweizer Fotografen Michel Roggo und türkisfarbene Akzente zieren die 143 Zimmer des Hotels. Im Wellnessbereich mit Fitness und Spa stehen u.a. ein Hamam (orientalisches Bad) sowie eine Sauna mit finnischen Kübelduschen zur Verfügung. Speziell für Familien befindet sich auf der zweiten Hoteletage ein Spielzimmer für Kinder und Jugendliche.

Es ist sowohl mit Spielsachen für die Kleinen als auch mit Nintendo Switch und Billardtisch für ältere Kinder ausgestattet.

Im modernen Restaurant servieren Küchenchef Alain Favre und sein Team zeitgemässe und frische Speisen. Favre, der über grosse gastronomische Erfahrung verfügt, greift die Themen Süsswasser, Hof und Weide kulinarisch auf, wobei er regionale Spezialitäten neu interpretiert und die Qualität der Zutaten ins Zentrum stellt.

Das Aquatis mit Aquarium-Vivarium und Hotel ist bestens erreichbar und ideal in die nahe Umgebung eingebettet: Es liegt direkt an der Ausfahrt der Autobahn A9, verfügt über eine Tiefgarage und Aussenparkplätze, besitzt einen direkten Zugang zur Metro M2 (Lausanne-Vennes) mit direktem Anschluss ins Stadtzentrum, zum Hauptbahnhof und zum Quai d’Ouchy am Ufer des Genfersees.

Familienpauschale Aquatis

In aller Ruhe mit der Familie das Süsswasser-Aquarium-Vivarium Aquatis erkunden und danach im direkt damit verbundenen 3-Sterne-Superior-Hotel Aquatis entspannen: Das ermöglicht die Familienpauschale des Hotels. Das Angebot beinhaltet folgende Leistungen:

  • Eine Übernachtung im Standard- oder Superior-Zimmer für zwei Personen
  • Ein Kinderzimmer in Doppelbesetzung geschenkt
  • Frühstücksbuffet
  • Eintritt zum Aquatis Aquarium-Vivarium
    Eine Überraschung im Zimmer für die Kinder
    Zugang zum Spielraum mit Nintendo Switch

 Preis pro Nacht:

  • für 2 Standard-Zimmer: CHF 199.-
  • für 2 Superior-Zimmer: CHF 219.-

 Gültigkeitsdaten:

Das Angebot gilt 2019 in den Nächten von Freitag, Samstag und Sonntag der Wochen vom 13. bis 28. April, vom 6. Juli bis 25. August, vom 12. bis 27. Oktober sowie 20. bis 31. Dezember. 

Bedingungen:

  • Gästetaxe muss vor Ort geleistet werden
  • Reservierung kann nicht storniert werden und wird nicht zurückerstattet
  • Bezahlung des gesamten Aufenthalts bei der Buchung

 

Quelle: Tourismus Lifestyle Verlag GmbH, Bern
Bildquelle (sofern nicht anders angegeben): s. o.
Titelbild: © Michel Ansermet

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Aquatis Aquarium-Vivarium in Lausanne – ein echter Publikumsmagnet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.