Insekt aus Nahost eingeschleppt? Notruf mit anschliessender Überraschung

19.02.2019 |  Von  |  Deutschland, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Insekt aus Nahost eingeschleppt? Notruf mit anschliessender Überraschung
Jetzt bewerten!

Bereits am 9. Februar meldete sich eine aufgelöste Waiblinger Seniorin über Notruf und meldete, dass sie vermutlich ein 10-15cm langes Insekt aus einem Urlaub in Nahost nach Deutschland eingeschleppt habe. Nun traue sie sich nicht mehr an ihr Reisegepäck.

Die eingesetzten Beamten untersuchten das Gepäck zunächst mit Hilfe eines Schlagstocks. Da sie nichts entdecken konnten, fassten sie sich ein Herz und nahmen den Kulturbeutel, in dem sich das Insekt versteckt haben sollte, in die Hand.

Die Polizisten förderten allerhand Gegenstände zutage bis die 83-Jährige aufschrie, dass das Insekt nun auf ihrem Koffer liege. Die Beamten konnten kein Tier entdecken, lediglich einen Schlüssel, an dem eine rote Kordel befestigt war. Dies hatte die Dame irrtümlich mit einem exotischen Insekt verwechselt.

 

Quelle: Polizeipräsidium Aalen
Titelbild: Symbolbild © studiovin – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Insekt aus Nahost eingeschleppt? Notruf mit anschliessender Überraschung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.