Bawah Reserve und der Naturschutz im Südchinesischen Meer

01.11.2018 |  Von  |  Asien, Flug, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Bawah Reserve und der Naturschutz im Südchinesischen Meer
Jetzt bewerten!

Bawah Reserve ist die heisseste Neuentdeckung 2018. Die Insel liegt zwischen Borneo und Malaysia in einer unentdeckten Welt und gehört zur Inselgruppe der Anambas.

Um die Natur zu schützen und die Bevölkerung aufzuklären wurde jetzt die unabhängige „Bawah Anambas Foundation“ gegründet. Mit der Unterstützung von Bawah Reserve setzt sich die Stiftung zum Ziel, zum Erhalt und zur Erweiterung der Biodiversität auf den Anambas-Inseln beizutragen. Die Organisation ist bestrebt, die Korallen und Fische im umliegenden Riff zu schützen und auch die Flora und Fauna auf den Inseln zu erhalten.

Tim Hartnoll, Eigentümer von Bawah Reserve, und Mathew Champan, Förderer der Bawah Anambas Foundation: „Als wir auf Bawah Island das Resort bauten, war es ausschlaggebend, einem nachhaltigen Betriebsplan zu folgen. Um den Urwald zu schützen, haben wir beim Bau keine schweren Maschinen eingesetzt, so geschah jeder bauliche Schritt in sorgfältiger Handarbeit. Die Fertigstellung dauerte 6 Jahre. Wir arbeiten eng mit der lokalen Gemeinschaft, der lokalen Regierung, Nichtregierungsorganisationen, akademischen- und Forschungseinrichtungen sowie anderen privaten Unternehmen zusammen, die das gleiche Ethos verfolgen.“














Schutz des Meeres

Die Riffe rund um die Anambas verfügen über eine einzigartige Biodiversität, zehnmal vielfältiger als die des Great Barrier Reefs in Australien, und haben ein grosses Potenzial für den ökologischen Meerestourismus. Leicht zugänglich und umgeben von warmem, klarem Wasser bieten die Riffe ausgezeichnete Bedingungen zum Schnorcheln, Tauchen und für andere Wassersportarten.

Um die Natur nachhaltig und langfristig schützen zu können, ist es wichtig, die einheimischen Inselbewohner bei der Entsorgung von Abfällen zu unterstützen, damit diese nicht ins Meer geworfen werden. Ausserdem soll die Abhängigkeit der Einheimischen vom Meer verringert werden, indem ihnen ökologische Landwirtschaft gelehrt und Englischunterricht mit Hilfe digitaler Medien erteilt wird.

Der Schutz der Schildkröten ist ein weiterer wichtiger Aspekt des Meeresschutzes, der durch eine Reihe von Programmen zusammen mit dem Bawah Reserve durchgeführt wird.

Entwicklung der Gesellschaft

Die „Bawah Anambas Foundation“ konzentriert sich auf drei Bereiche, um die Entwicklung der Gemeinschaft auszubauen: Alternative Lebensgrundlagen, Aufbau von Kapazitäten und Abfallmanagement.

Der alternative Lebensunterhalt besteht darin, die Einheimischen mit ökologischem Landbau vertraut zu machen, indem sie in technischen Grundlagen ausgebildet werden, Infrastrukturanlagen entwickeln und das Gelernte in der Praxis durchführen.

Für den Aufbau von Kapazitäten liegt der Schwerpunkt auf dem Englischunterricht für Schüler der Mittel- und Oberstufe. Anstatt des herkömmlichen Frontalunterrichts wird ein digitaler Englisch-Club gegründet, in dem Kinder über eine Online-Plattform mit ihren Tutoren interagieren können.

Um einer Vermüllung des Ozeans entgegenzuwirken, müssen die Einheimischen über das Abfallproblem und dessen Folgen aufgeklärt werden, bevor weitere Massnahmen wie recyclebare Abfälle, Fächer für Kompostierung oder temporäre Mülldeponien ins Leben gerufen werden.

Schutz des Waldes

Auch die Wälder auf den Anambas müssen geschützt werden. Um dies zu erreichen wurde ein Programm ins Leben gerufen, das in zwei Phasen umgesetzt wird.

Die erste Phase besteht darin, den Wald auf den Anambas wiederherzustellen, indem lokale Pflanzen- und Tierarten wieder auf Bawah Island angesiedelt werden.

In der zweiten Phase sind gemeindebasierte Schutzprogramme von entscheidender Bedeutung, um den Schutz des Waldes sowie die Entwicklung und Verbesserung der Baumschulen für die bedrohten Arten zu gewährleisten.







































 

Quelle: Bawah Anambas Foundation / WaldburgPR
Artikelbild: © TonelloPhotography – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Bawah Reserve und der Naturschutz im Südchinesischen Meer

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.