Frümsen SG: Leere Luftseilbahn-Kabine zu Boden gestürzt – acht Passagiere evakuiert

01.11.2018 |  Von  |  News, Schweiz
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Frümsen SG: Leere Luftseilbahn-Kabine zu Boden gestürzt – acht Passagiere evakuiert
Jetzt bewerten!

Am Mittwochabend (31.10.2018), ca. 18:30 Uhr, sind acht Fahrgäste der Luftseilbahn Frümsen-Staubern unverletzt evakuiert worden. Dies war notwendig, weil die andere, talwärtsfahrende, leere Kabine aus dem Tragseil sprang und zu Boden stürzte.

Ungefähr 200 Meter vor der Bergstation Staubern sprang die talwärtsfahrende, leere Kabine aus dem Tragseil und stürzte ca. 12 Meter zu Boden.

Dies hatte zur Folge, dass die bergwärtsfahrende Kabine stoppte. Sie war mit acht Fahrgästen besetzt. Sie konnten alle durch die Rettungskolonne Sax abgeseilt und unverletzt in Sicherheit gebracht werden. Zum Unfallzeitpunkt blies der Föhn im Rheintal.

Die Unfallursache wird durch Sachverständige unter der Leitung der Staatsanwaltschaft St.Gallen untersucht.

Der Betrieb der Luftseilbahn ist bis auf Weiteres eingestellt. Die abgestürzte Kabine muss durch einen Helikopter geborgen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Frümsen SG: Leere Luftseilbahn-Kabine zu Boden gestürzt – acht Passagiere evakuiert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.