Die Felszeichnungen von Tanum

22.10.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Die Felszeichnungen von Tanum
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Tanumshede ist ein kleiner Ort im Nordwesten von Schweden, welcher durch seine Felszeichnungen weltberühmt wurde. Genau genommen handelt es sich dabei um Ritzungen in Felsen, die während der Bronzezeit vor rund 3000 Jahren entstanden sind.

Auf dem weitläufigen Gelände wurden inzwischen weit mehr als 10’000 solcher Ritzungen entdeckt. Von den zahlreichen Fundstellen wurden im Jahr 1994 sechs besonders ausgewählte Plätze zum Weltkulturerbe erklärt.



Sehenswerte Anlage aus der Bronzezeit

Die Gemeinde Tanum befindet sich unweit von der malerischen Küste von Bohuslän. Auf der Fahrt von Göteborg in Richtung Norwegen kommt man unweigerlich durch diesen Ort. Es lohnt sich also durchaus, auch mal einen Zwischenstopp auf dem Weg in die Ferien einzulegen, um sich die Felsritzungen und das dazugehörige Museum anzusehen. Wir selbst waren inzwischen zweimal dort. Die erste Reise liegt lange zurück. Da gab es das Vitlycke Museum noch nicht. Das war dann bei unserem zweiten Besuch anders und auch unsere kleine Tochter fand es richtig spannend.

Das lag aber weniger an den spannenden Felsritzungen, sondern vielmehr an dem bronzezeitlichen Hof, der sich auf dem Freigelände des Museums befindet. Hier stehen mehrere rekonstruierte Häuser, welche dem Besucher einen Eindruck vom Leben vor 3000 Jahren geben sollen. Während der Sommermonate finden auf dem Gelände zahlreiche Aktivitäten statt, die zum Mitmachen einladen. Besonders spannend war das Opfer- und Kultmoor, zu dem ein schmaler Pfad führt.

Tanumshede wurde durch seine Felszeichnungen weltberühmt. (Bild: Fred J, Wikimedia, CC)

Tanumshede wurde durch seine Felszeichnungen weltberühmt. (Bild: Fred J, Wikimedia, CC)




Felszeichnungen in Hülle und Fülle



Von den zahlreichen Plätzen mit Felsritzungen in Tanumshede wurden sechs zum Weltkulturerbe erklärt. Dabei handelt es sich um Stätten, die jeweils eine grosse Felsplatte mit zahlreichen Darstellungen, die jede für sich in ihrer Gestaltung einen unverwechselbaren Charakter und eine grosse Auswahl an Motiven besitzen. Die sechs Welterbestätten, die man wenigstens gesehen haben sollte, sind neben Vitlycke auch Fossum, Aspeberget/Tegneby, Gerum und Kalleby. Die Darstellungen von Vitlycke sind übrigens die grösste Ansammlung von Felsritzungen in ganz Schweden und zeigen eine grosse Vielfalt an Darstellungen. Auf Wunsch kann hier auch an geführten Touren teilgenommen werden, die allerdings nur in Englisch oder Schwedisch durchgeführt werden.



Zu den herausragenden Beispielen Vitlyckes gehört eine ganze Reihe von Darstellungen. Besonders auffallend sind vor allem das Brautpaar, eine Frau mit liegendem Mann, der möglicherweise tot ist, ein Mann vor einer riesigen Schlange und eine Gruppe von Männern mit Streitäxten. Auch das Felsenbild in Fossum ist beeindruckend. Hier bilden etwa 130 Figuren ein Gesamtbild, das entweder Jagdszenen oder eine Schlacht darstellt. Die Meinungen hierzu gehen auseinander.

Fjällbacka, Tanumshede  (Bild: Chell Hill, Wikimedia, CC)

Fjällbacka, Tanumshede (Bild: Chell Hill, Wikimedia, CC)

Rundgang durch ein sehenswertes Museum

Natürlich gehört bei einem Besuch in Vitlycke auch der Rundgang durch das Museum dazu. Das Museum ist in einem architektonisch interessanten Bau untergebracht, wobei Holz und Glas die dominierenden Elemente sind. In der Ausstellung erhalten die Besucher interessante Informationen zu den Felszeichnungen. Zudem sind zahlreiche Gegenstände aus der Bronzezeit zu sehen. So erhalten Besucher schon einmal einen interessanten Einblick in diese längst vergangene Epoche.

Bronzezeit-Museum in Vitlycke (Bild: Bjoertvedt, Wikimedia, CC)

Bronzezeit-Museum in Vitlycke (Bild: Bjoertvedt, Wikimedia, CC)

Auch ein Besuch des Rock Art Shops sollte nicht fehlen. Wer sich für die Historie der Bronzezeit interessiert, wird hier ganz sicher fündig. Es sind zahlreiche Bücher im Angebot, darunter auch tolle Exemplare für Kinder. Auch Schmuckstücke aus Bronze, Jacken aus Filz oder prächtige Glasgegenstände sind hier zu finden. Die Auswahl ist nicht gerade klein und eröffnet Besuchern die Möglichkeit, ein nicht alltägliches Erinnerungsstück aus seinen Ferien mitzubringen.

Die landschaftlich reizvolle Umgebung von Tanumshede mit Seen, ausgedehnten Wäldern und dem nahen Meer bieten sich in jedem Fall für einen längeren Aufenthalt an. Vor allem an den Seen und der beeindruckenden Küste Bohusläns rund um Grebbestad sind zahlreiche Ferienhäuser verfügbar, um dort unbeschwerte Ferien zu verbringen.



 

Oberstes Bild: Die Felsenritzungen von Tanumshede (Fred J, Wikimedia)

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über Winfried Meyer

Als gelernter Kartograf galt mein Interesse schon früh den Landkarten und fernen Ländern. Daraus entwickelte sich eine grosse Leidenschaft für das Reisen, die mich schon in viele Teile unserer Erde geführt hat. Inzwischen betreibe ich ein Redaktionsbüro für die Reise- und Tourismusbranche und biete meinen Kunden einen umfangreichen Service an. Neben hochwertigen Inhalten plane ich individuelle Rundreisen und übernehme Fotoaufträge.



Ihr Kommentar zu:

Die Felszeichnungen von Tanum

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.