Ferienwohnungen Tessin

Die mittelalterliche Kulisse von Stein am Rhein

22.11.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa, Schweiz
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Die mittelalterliche Kulisse von Stein am Rhein
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Ein wahres Kleinod ist das mittelalterliche Städtchen Stein am Rhein. Sie liegt zudem in einer reizvollen Landschaft an der Stelle, wo der Rhein den Untersee verlässt. Stein am Rhein ist zu allen Jahreszeiten ein lohnenswertes Reiseziel. Neben fantastischen Sehenswürdigkeiten und interessanten Museen bieten sich dem Besucher weitere attraktive Möglichkeiten.

Das historische Zentrum von Stein am Rhein liegt am nördlichen Rheinufer, während sich am südlichen Ufer, dem sogenannten Stadtteil „Stein am Rhein vor der Brugg“, der Bahnhof, Gewerbegebiete und einige Wohnquartiere befinden. Das Städtchen im Kanton Schaffhausen hat etwa 3500 Einwohner. Stein am Rhein war die erste schweizerische Gemeinde, welche im Jahr 1972 mit dem Wakkerpreis ausgezeichnet wurde. Dieser Preis wurde für die beispielhafte Pflege des historischen Ortsbildes verliehen.

Prächtig bemalte Bürgerhäuser

Stein am Rhein ist weithin für seine historische Altstadt mit den zahlreichen prächtigen Bürgerhäusern bekannt, welche vielfach zauberhafte Fassadenmalereien aufweisen. Sie stammen aus den verschiedensten Epochen. Eine Sonderstellung nimmt dabei der „Weisse Adler“ ein. Das Gebäude wurde erstmals 1418 urkundlich erwähnt und seine bunt bemalten Fresken im Stil der Renaissance gelten als erste Fassadenmalerei in der Schweiz.



Bei einem Spaziergang durch die romantischen Gassen rund um das aus dem 16. Jahrhundert stammende Rathaus werden Sie von der Vielzahl der sehenswerten Häuser begeistert sein. Zahlreiche Bürgerhäuser besitzen neben den farbenprächtigen Fassadenmalereien auch noch romantische und filigrane Erker. Es ist durchaus empfehlenswert, sich einer der zahlreichen Stadtführungen anzuschliessen. So erfährt der Betrachter eine Menge Wissenswertes über die Entstehung und Geschichte der bunten Fassaden. Neben Führungen durch die fantastische Altstadt in verschiedenen Varianten können Sie sich auch an einem Nachtwächterrundgang, einer Mönchsführung oder einer Reben- und Weinführung teilnehmen.

Stein am Rhein – Haus zum Weissen Adler und Hotel Restaurant Adler (Bild: Elke Wetzig, WIkimedia, CC)

Stein am Rhein – Haus zum Weissen Adler und Hotel Restaurant Adler (Bild: Elke Wetzig, WIkimedia, CC)

Weitere Sehenswürdigkeiten



Stein am Rhein beeindruckt mit weiteren Sehenswürdigkeiten, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Ein besonderes Juwel, das vielen Besuchern noch entgeht, ist die Johanniskirche Burg. Es ist die älteste Kirche des Kantons Schaffhausen und wurde inmitten eines Römerkastells erbaut, welches hier seit dem 3. Jahrhundert existierte und von dem heute noch einige Mauerreste zu sehen sind. Besonders sehenswert sind 30 Wandmalereien im Chor des Gotteshauses, entstanden im frühen 15. Jahrhundert.

Das Wahrzeichen von Stein am Rhein ist die hoch auf einem Hügel thronende Burg Hohenklingen. Teile der mittelalterlichen Festung sind ohne Führung zugänglich. Dazu gehören der Innenhof, eine romantische Laube und Teile des Bergfrieds. Natürlich können Sie auch an einer umfangreichen Führung teilnehmen. Aber schon wegen der fantastischen Aussicht auf die Umgebung von Stein am Rhein und den Bodensee lohnt es sich, den etwa 45-minütigen Fussmarsch zur Burg in Kauf zu nehmen.

Die Burg Hohenklingen – das Wahrzeichen von Stein am Rhein (Bild: Micha Ruh, Wikimedia, CC)

Die Burg Hohenklingen – das Wahrzeichen von Stein am Rhein (Bild: Micha Ruh, Wikimedia, CC)




Rund um Stein am Rhein sind zudem die verschiedensten Aktivitäten möglich. Zahlreiche Wanderwege mit unterschiedlicher Länge erschliessen die malerische Umgebung des Städtchens. Da ist mit Sicherheit auch für Sie etwas dabei. Dies gilt auch für Velo- und Mountainbiketouren. So erschliesst die Route 50 das Schaffhauser Land und führt durch romantische Dörfer und Städtchen, Wiesen, Wälder, Rebflächen und eine der schönsten Flusslandschaften Europas. Beliebt sind zudem Kanutouren auf dem Rhein. Erleben Sie die reizvolle Landschaft zwischen Stein am Rhein, Diessenhofen und Schaffhausen doch mal aus einer etwas anderen Perspektive.





Die Aussicht von der Burg Hohenklingen (Bild: Adrian Michael, Wikimedia, CC)

Die Aussicht von der Burg Hohenklingen (Bild: Adrian Michael, Wikimedia, CC)

Eine Reise in die Vergangenheit



Ein besonders lohnenswertes Ziel ist Stein am Rhein in der Vorweihnachtszeit. Mitte Dezember findet in den Mauern des altehrwürdigen Klosters St. Georgen ein stimmungsvoller mittelalterlicher Handwerkermarkt statt. Hierbei erleben Sie eine Zeitreise der besonderen Art und erfahren, wie die Menschen vor mehr als 500 Jahren lebten und Handel trieben. Bei diesem ganz besonderen Spektakel lässt sich ganz bestimmt auch ein aussergewöhnliches Weihnachtsgeschenk aus einer längst vergangenen Epoche erstehen.

Stein am Rhein ist zu allen Jahreszeiten ein lohnenswertes Reiseziel. Lassen auch Sie sich von dieser fantastischen mittelalterlichen Kulisse verzaubern.

 

Oberstes Bild: Stein am Rhein-Stadtkirche und Kloster St.Georgen (© Franzfoto, Wikimedia, GNU)

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über Winfried Meyer

Als gelernter Kartograf galt mein Interesse schon früh den Landkarten und fernen Ländern. Daraus entwickelte sich eine grosse Leidenschaft für das Reisen, die mich schon in viele Teile unserer Erde geführt hat. Inzwischen betreibe ich ein Redaktionsbüro für die Reise- und Tourismusbranche und biete meinen Kunden einen umfangreichen Service an. Neben hochwertigen Inhalten plane ich individuelle Rundreisen und übernehme Fotoaufträge.


Ihr Kommentar zu:

Die mittelalterliche Kulisse von Stein am Rhein

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.