Dortmund DE: Rasiermesserscharfer Bus aus dem Verkehr gezogen

04.11.2018 |  Von  |  Deutschland, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Dortmund DE: Rasiermesserscharfer Bus aus dem Verkehr gezogen
Jetzt bewerten!

Die Beamten der Autobahnpolizei Dortmund haben am vergangenen Mittwoch (31.10) einen Reisebus aus dem Verkehr gezogen.

Dieser hatte einen gefährlichen Unfallschaden.

Die Polizisten entdeckten den Schaden an dem Bus im Vorbeifahren und entschlossen sich sofort ihn anzuhalten. Der Schaden befand sich in Kopfhöhe auf der Fahrerseite im Heckbereich. Nach Angaben des Fahrers stammt er von einem Unfall am gleichen Tag in Baden-Württemberg.

Ein notdürftiger Reparaturversuch scheiterte. Die Beamten untersagten daraufhin die Weiterfahrt. Zu gefährlich waren die scharfen Kanten des Unfallschadens.

Den Busfahrer, aber auch den Unternehmer erwartet jetzt ein dreistelliges Bussgeld.

 

Quelle: Polizei Dortmund
Bildquelle: Polizei Dortmund

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Dortmund DE: Rasiermesserscharfer Bus aus dem Verkehr gezogen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.