Erschwingliche Winterferien: Schweizer Jugendherbergen machen es möglich

04.12.2018 |  Von  |  News, Schweiz, Winterziele
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Erschwingliche Winterferien: Schweizer Jugendherbergen machen es möglich
Jetzt bewerten!

Ferien in den Schweizer Bergen müssen nicht unnötig teuer sein. Die Schweizer Jugendherbergen starten in die Wintersaison 2018/19 und bieten in ihren insgesamt 16 Berg-Hostels ein kostengünstiges und aussergewöhnliches Übernachtungsangebot – vom urchigen Chalet mit eigenem Hot Pot bis hin zum modernen Neubau mit grosszügigem Wellnessbereich.

In den Schweizer Jugendherbergen (SJH) finden die Gäste alles, was es für spannende und actionreiche oder ruhige und entspannte Winterferien braucht. 16 der insgesamt 51 Hostels der Schweizer Jugendherbergen befinden sich in Bergregionen – von Zermatt, Saas-Fee und Crans-Montana über Gstaad und Grindelwald bis hin zu St. Moritz, Valbella, Scuol oder Sta. Maria.

Mehr Winterspass mit Wellness, top-moderner Infrastruktur und Ski-in/Ski-out-Lage

Das Winterangebot der Schweizer Jugendherbergen variiert je nach Hostel und garantiert einen abwechslungsreichen Aufenthalt mit hohem Wohlfühlfaktor.

Sinnbildlich für Wohlbefinden und Entspannung steht das wellnessHostel4000 in Saas-Fee, welches 2014 als weltweit erstes Wellnesshostel eröffnet wurde. Umgeben von den Gipfeln unzähliger Viertausender ist das Hostel Sport-, Wellness- und Bergresort in einem. Das integrierte Wellnessbad Aqua Allalin bietet mit finnischer Sauna, Kräuterdampfbad, Whirlpool, Bergbach oder Wasserfall nach einem actionreichen Tag auf der Piste, der Funslope Hohsaas oder auf der Langlaufloipe wohltuende Erholung.

Gemütlichkeit wird auch in St. Moritz gross geschrieben. Während sich in der Engadiner Bergmetropole vielerorts die High Society zum Jetset-Apéro trifft, wird in der Jugendherberge einen Gang heruntergefahren. Nach einem Tag im Schnee lässt man am späten Nachmittag auf der Terrasse der Jugendherberge neben einem knisternden Feuer die Seele baumeln und geniesst den Blick über den St. Moritzersee in die Engadiner Bergwelt. Auch im grosszügigen Gemeinschaftsbereich, der durch eine Umgestaltung und Raumöffnung nun Restaurant, Bar, Lobby und Lounge vereint, lässt sich wunderbar entspannen. Der stilvoll eingerichtete Bereich mit seinem modernen Ambiente bietet mit seinen Sitznischen die Möglichkeit, sich etwas zurückzuziehen und den Tag in Ruhe ausklingen zu lassen.

Für alle Sportskanonen, welche die Skischuhe am liebsten gar nicht ausziehen würden und nicht nahe genug an der Piste untergebracht sein können, bieten sich die Jugendherbergen Valbella-Lenzerheide und Scuol im Bündnerland an. «Ski-in Ski-Out» ist hier die Devise: So steht die die Jugendherberge Valbella-Lenzerheide quasi auf der Piste und unmittelbar neben dem Skilift Valbella und auch von der Jugendherberge Scuol ist die Talstation der Bergbahnen in nur zwei Gehminuten einfach zu erreichen.

Übrigens: Abenteuer-Romantik erwartet die Gäste in Grindelwald. Die am Fusse von Eiger, Mönch und Jungfrau gelegene Jugendherberge ist der ideale Ausgangspunkt für erlebnisreiche Tage im Schnee. Für das ultimative Outdoor-Erlebnis sorgt der hosteleigene Hot Pot. Ein Bad in dem grossen, beheizten Badefass unter dem Berner Oberländer Sternenhimmel ist gerade im Winter ein besonderes Erlebnis – und das bei jedem Wetter.

Viel Flexibilität zum kleinen Preis

Das Angebot der Schweizer Jugendherbergen umfasst verschiedene Zimmerkategorien für die unterschiedlichen Gästebedürfnisse. Vom Einzel- bzw. Doppelzimmer mit eigener Dusche/WC bis hin zum Mehrbettzimmer. Für Familien bieten sich die speziell ausgewiesenen Familienzimmer an, die gleichermassen auf die Bedürfnisse und Wünsche von grossen und kleinen Gästen zugeschnitten sind.

Eine Unterkunft in den Bergen muss auch während der Hochsaison nicht teuer sein. Ein Bett in einer Schweizer Jugendherberge ist bereits ab 35 CHF pro Nacht zu haben. Alle Jahresmitglieder der Schweizer Jugendherbergen profitieren zudem in sämtlichen 51 Schweizer Jugendherbergen bei jeder Übernachtung von einem attraktiven Treuerabatt – auch während den Schulferien. Für Familien sind die Jugendherbergen dank speziellen Kinderpreisen besonders attraktiv: Die ganz Kleinen übernachten bis zu ihrem zweiten Geburtstag gratis, Kinder von 2 bis 5 Jahren zahlen pro Nacht pauschal 15 CHF und 6- bis 12- Jährige übernachten für pauschal 25 CHF pro Nacht (Kinderpreise gelten nicht in der Kategorie Doppelzimmer).

Auch die Mahlzeiten in den Jugendherbergen werden das Budget nicht unnötig überstrapazieren: Das Frühstück ist jeweils inbegriffen und ein feines Drei- Gänge-Abendessen gibt es bereits für 17.50 CHF (Kinder 2-5 Jahre: 8.50 CHF, Kinder 6-12 Jahre 14.50 CHF).

Für Winterferien in den Bergen bieten sich folgende Schweizer Jugendherbergen an:

Graubünden

  • Davos
  • Klosters
  • Pontresina
  • Scuol
  • Sta. Maria
  • St. Moritz
  • Trin
  • Valbella- Lenzerheide

Berner Oberland

  • Interlaken
  • Grindelwald
  • Gstaad Saanenland

Zentralschweiz

  • Engelberg

Wallis

  • Crans-Montana
  • Fiesch
  • Saas-Fee wellnessHostel4000
  • Zermatt

In diesen 6 Skiregionen wartet das ultimative (Jugendher)BERG-Abenteuer!

 

Quelle: Schweizer Jugendherbergen / Primus Communications
Titelbild: Pontresina © SimonePolattini – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Erschwingliche Winterferien: Schweizer Jugendherbergen machen es möglich

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.