Ferien in der Mecklenburgischen Schweiz – wo Bibersafari angesagt ist

14.10.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa, Schweiz
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Ferien in der Mecklenburgischen Schweiz – wo Bibersafari angesagt ist
Jetzt bewerten!

Für Feriengäste in der Mecklenburgischen Schweiz ist eines angenehm: Es gibt keine Berge. Das ist vor allem für diejenigen, die wandern und sich dabei nicht anstrengen möchten, eine gute Nachricht. Auch Radfahrer kommen hier auf ihre Kosten, wobei das Highlight sicherlich die eine oder andere Kanutour auf den Seen ist.

Dabei gibt es entlang des Ufers viel zu entdecken. Vielleicht ja sogar Biber, die hier in Ufernähe ansässig sind und schon das eine oder andere beliebte Fotomotiv abgegeben haben. Ob man sich beim Kanufahren auf die eigene Orientierung verlässt oder lieber an einer der geführten Touren teilnimmt, bleibt dabei jedem selbst überlassen. Ein Erlebnis ist die Paddelei in jedem Fall.



Kummerower See am Campingplatz Sommersdorf (Bild: Chron-Paul, Wikimedia, CC)

Kummerower See am Campingplatz Sommersdorf (Bild: Chron-Paul, Wikimedia, CC)

Der Kummerower See ist ein beliebtes Ausflugsziel

Wer den Kummerower See mit dem Kanu erforschen möchte, sucht sich am besten einen Anbieter für die Tour in Salem. Im Hafenbecken liegen zahlreiche Motorboote und Kajütboote vor Anker, wobei immer noch genügend Platz ist, damit die Teilnehmer ihr Kanu ins Wasser lassen können. Vorher heisst es noch: Schwimmweste anlegen und Paddel nicht vergessen.



Endlich sind alle im Wasser, wobei die Wasseroberfläche schnell wieder ganz still wirkt. Links am Uferrand können die Tourteilnehmer einen Blick auf die Holzskulptur einer nackten Badenden, die sich gerade in die Fluten stürzen will, erhaschen. Doch die meisten richten ihre Blicke lieber auf die glatte Oberfläche vor ihnen. Immerhin sind alle gespannt, ob sich tatsächlich ein Biber zeigt.



Nach einiger Entfernung erreicht man die Peene, die den Kummerower See durchfliesst. Die Uferlandschaft ist dicht mit Schilf bewachsen, wobei im Hintergrund Bäume in die Höhe aufragen. Damit hat man bei der Bibersafari den Ort des Hauptinteresses erreicht. Denn hier gibt es nicht nur viele Vogelarten, die perfekte Bedingungen zum Nisten finden, sondern eben auch Biber. Wer am Ufer genau hinsieht, findet vielleicht entweder einen Hinweis oder sogar direkt einen prächtigen Biberbau.

Biberburg an der Fähre Gützkow, Naturschutzgebiet Peenetal  (Bild: Chron-Paul, WIkimedia, CC)

Biberburg an der Fähre Gützkow, Naturschutzgebiet Peenetal (Bild: Chron-Paul, WIkimedia, CC)

Ideales Revier für viele Tierarten

Ferien in der Mecklenburgischen Schweiz sind in jedem Fall für Naturliebhaber und Tierfreunde ein echtes Erlebnis. Einzigartig sind hier zum Beispiel die Verkehrsschilder, die auf Otterwechsel aufmerksam machen. Die Tiere, ob Otter, Biber oder Vögel, profitieren hauptsächlich davon, dass die Region, die nur unweit der Mecklenburgischen Seenplatte liegt, dünn besiedelt ist und auch grössere Industriebetriebe hier keinen Platz gefunden haben.

Auch wenn die Landschaft hier nicht flach wie ein Teller ist, so gibt es doch kaum richtige Berge. Die Gegend ist eher hügelig, wobei die Erhöhungen den Gletscherbewegungen aus der Eiszeit entstammen. Doch über eine Höhe von 100 Metern kommen auch sie nicht hinaus.

Mecklenburgische Schweiz – ideales Revier für viele Tierarten. (Bild: Emberiza citriniella, Wikimedia, CC)

Mecklenburgische Schweiz – ideales Revier für viele Tierarten. (Bild: Emberiza citriniella, Wikimedia, CC)

Das kleine Städtchen Salem, das am Westufer des Kummerower Sees liegt, bietet eine hervorragende Ausgangslage, um Touren zu starten. Die Wege, zum Beispiel nach Neukalen, sind ausgeschildert; zudem werden die Entfernungen zu unterschiedlichen weltweiten Destinationen angezeigt. Salem in Indien liegt etwa 7365 Kilometer entfernt, die gleichnamige US-Hauptstadt von Oregon stolze 8265 Kilometer.

Abseits von Bibertouren und Wanderwegen gibt es auch herrliche Radrouten hier in der Gegend, die weitgehend flach verlaufen. Viele Strassen sind wunderschöne Alleen, wobei Äste der am Rand stehenden Bäume ein Netz über die Strasse spannen. Auch der Kummerower See bietet einen Rundweg für Zweiräder an, wobei hier eine Schiffstour mit der ganzen Familie oder einfach ein entspannter Tag am See auch eine Option bildet.



 

Oberstes Bild: Östlicher Abhang der Mecklenburger Schweiz beim Pansdorfer Forst zum breiten Stromtal der Westpeene (Botaurus stellaris, Wikimedia)

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über Susanne Mairhofer

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



Ihr Kommentar zu:

Ferien in der Mecklenburgischen Schweiz – wo Bibersafari angesagt ist

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.