Kulinarische Versuchung in St.Gallen – Herbst-Events für Geniesser

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Kulinarische Versuchung in St.Gallen – Herbst-Events für Geniesser
Jetzt bewerten!

Die berühmten „vier B“ von St. Gallen – das sind Bratwurst, Bürli, Bier und Biberli. Doch die Region bietet mit Gourmet-Kreationen in historischen Herrschaftshäusern, internationalen Gerichten in modernen Glasbauten und Gutbürgerlichem in den traditionellen Erststock-Beizli weit mehr.

Es sind urchige, kleine Restaurants im ersten Stock historischer Gebäude mit schrägen Böden und niedrigen Decken: Seit Beginn des 19. Jahrhunderts laden die traditionellen Erststock-Beizli in St.Gallen zum Geniessen und Verweilen ein.

Sie begeistern mit ihrem Ambiente, liebevoll gestalteten Speisekarten und der Ur-St.Galler Gastronomie. Die gutbürgerlichen Betriebe setzen nebst der Bratwurst, welche die Einheimischen übrigens nie mit Senf verzehren, auf weitere lokale Zutaten. Gemüse, Wild und Trüffel stammen genauso aus der Region wie der Wein aus dem Rheintal.


Bratwurst - St.Galler Klassiker (Bild: © Culinarium)

Bratwurst – St.Galler Klassiker (Bild: © Culinarium)


Spezialitäten in St.Gallen geniessen (Bild: © Culinarium)

Spezialitäten in St.Gallen geniessen (Bild: © Culinarium)


Vielfalt an regionalen Produkten

Die Natur meint es gut mit den St.Gallern. Das beginnt beim Bodensee, der nicht nur frische Fische liefert, sondern auch das milde Klima für üppige Obstgärten und Rebberge. Das Schwemmland der Thur ist eine Kornkammer, das föhnverwöhnte Rheintal eines der grössten Gemüseanbaugebiete der Schweiz. Milch, Butter, Käse und Fleisch werden vom Alpstein und Toggenburg angeliefert. Das Bier hingegen hat man in der Gallus-Stadt traditionell immer selbst gebraut, erst im Kloster, später in der ältesten gewerblichen Brauerei. Kein Wunder spielt Essen und Trinken in St.Gallen seit der Stadtgründung vor rund 1400 Jahren eine solch grosse Rolle.


Gallusplatz, St.Gallen (Bild: © St.Gallen Bodensee Tourismus)

Gallusplatz, St.Gallen (Bild: © St.Gallen Bodensee Tourismus)


Erststockbeizli "Zum goldenen Schäfli" (Bild: © Mara Zwatz)

Erststockbeizli „Zum goldenen Schäfli“ (Bild: © Mara Zwatz)


Erststockbeizli "Zur alten Post" (Bild: © Wirtschaft zur alten Post)

Erststockbeizli „Zur alten Post“ (Bild: © Wirtschaft zur alten Post)


Herbst-Events in St.Gallen

15. September 2018

Genuss-Tag St.Gallen: Erleben, degustieren und geniessen – das ist das Motto des Genusstags St.Gallen, der seit Jahren fest im Terminkalender der Stadt verankert ist. Der grosse Markt in der Altstadt ist ein Fest für alle Sinne. Über 40 Stände von regionalen Produzenten, die ihre Spezialitäten feilbieten, verwandeln die Ostschweizer Genuss-Metropole  in ein Schlaraffenland für Foodies, unternehmungslustige Gourmets und alle, die gerne einen Stadtbummel unternehmen.

Weitere Informationen: www.stgaller-genusstag.ch

11. bis 21. Oktober 2018

Olma – Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung: Die Erlebnismesse ist eine Veranstaltung fürs grosse Publikum. Auch hier geht es ums Probieren, Schmecken und Geniessen. 600 Aussteller präsentieren eine bunte Mischung aus Neuem und Traditionellem. Zu Gast an der diesjährigen Olma ist die „Fête des Vignerons“, die 2019 stattfinden wird. Die Organisatoren des Winzerfests bringen Spezialitäten aus der Waadtländer Riviera nach St.Gallen.

Weitere Informationen: www.olma-messen.ch

 

Quelle: Tourismus Lifestyle Verlag GmbH, Bern
Titelbild: Probiererli-Tour © St.Gallen Bodensee Tourismus

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Kulinarische Versuchung in St.Gallen – Herbst-Events für Geniesser

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.