„Les Bains de Saillon“: Familien-Oase im Herzen des Wallis

10.01.2019 |  Von  |  Europa, Hotellerie, News, Schweiz
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
„Les Bains de Saillon“: Familien-Oase im Herzen des Wallis
Jetzt bewerten!

Inmitten von Rebbergen und Obstgärten liegen „Les Bains de Saillon“ – die Bäder von Saillon. Sie sind das Prunkstück des dazugehörenden Hotels mit Restaurant-Komplex.

Acht Themenrestaurants laden zu Tisch.

Das 4-Sterne-Hotel Les Bains de Saillon ist kürzlich renoviert und erweitert worden. Die Zimmer im neuen Gebäude sind alle gegen Süden ausgerichtet und lichtdurchflutet. Helle Materialien sowie lokale Baumaterialien wie Holz und Stein schaffen eine elegant-alpine Atmosphäre. Alle 148 Hotelzimmer ermöglichen je nach Standort Sicht auf die Alpen oder den Thermenpark. In den geräumigen Suiten finden speziell auch Familien ausreichend Platz. Und die grosse Auswahl an Themenrestaurants, von der Brasserie über Pizzeria bis hin zur Burger Bar, bietet für jeden Geschmack das Passende.

Badespass fürs ganze Jahr

Der zum Hotel gehörende Thermalpark „Bains de Saillon“ profitiert wenige Meter neben der Rhone von heissen unterirdischen Quellen. Im Sauna- und Hammam-Dorf, untergebracht in Mayens (Walliser Berghütten), finden Gäste Entspannung in einer einzigartigen Umgebung. Auch Kinder kommen nicht zu kurz: Ein eigener, abgetrennter Bereich mit Becken, Wasserspielen und einer Spielhütte lädt zum Planschen ein.

Die Bäder von Saillon liegen im charmanten mittelalterlichen Städtchen zwischen Martigny und Sion. Saillon ist die Walliser Spargel-Hauptstadt, doch auch Reben werden dort kultiviert. Eine Besonderheit ist der mit drei Rebstöcken bepflanzte kleinste Weinberg der Welt. Die drei Rebstöcke sind Eigentum des Dalai Lama und werden von diversen Prominenten gepflegt. Die Umgebung eignet sich bestens zum Wandern, Velofahren und Mountainbiken. Zudem können entlang der Rhone auf der Sion- oder Martigny-Seite lange Spaziergänge unternommen werden. Für historisch Interessierte lohnt sich ausserdem eine Besichtigung der Burg von Saillon – auch wegen des einzigen Schweizer Falschgeldmuseums.





 

Quelle: Tourismus Lifestyle Verlag GmbH, Bern
Artikelbilder: © Sedrik Nemeth

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

„Les Bains de Saillon“: Familien-Oase im Herzen des Wallis

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.