Ferienwohnungen Tessin

Marken – eine Region mit grosser Vielfalt

15.10.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Marken – eine Region mit grosser Vielfalt
5 (100%)
4 Bewertung(en)

In Mittelitalien liegt die Region Marken. Sie erstreckt sich entlang der Adriaküste und zählt zu den kleineren Regionen Italiens. Sie ist deshalb aber nicht weniger facettenreich und hat für abwechslungsreiche Ferien eine Menge zu bieten. Hauptstadt dieser reizvollen italienischen Region ist die Hafenstadt Ancona.

Die Region Marken ist ein Land des Meeres und der Berge. Sie lässt sich in drei landschaftliche Grossräume gliedern. Entlang der fast 200 Kilometer langen Adriaküste befinden sich fantastische, feinsandige Strände. Sie sind für Badeferien wie geschaffen. Der flache Küstenstreifen ist in Marken meist nur wenige Kilometer breit und geht in ein malerisches Hügelland über. Die Ortschaften liegen dabei meist auf den Hügeln und sind schon von Weitem zu sehen. Weiter westlich erheben sich die mächtigen Gipfel des Apennin, welche hier die Grenze zur Region Umbrien bilden. Mit einer Höhe von 2476 Metern ist der Monte Vettore Markens höchster Berg.

Monte Vettore in Marken (Bild: Jeff Taylor, Wikimedia)

Monte Vettore in Marken (Bild: Jeff Taylor, Wikimedia)




Sehenswerte mittelalterliche Städte und Palazzi



Wer sich in seinen Ferien gerne mit Kultur beschäftigt und Besichtigungen unternimmt, ist in der Region Marken bestens aufgehoben. In jedem Fall lohnenswert ist der Besuch Anconas. Die Hafenstadt war schon in der Antike ein wichtiger Handelsplatz und geht auf eine griechische Gründung zurück. Das alte Ancona liegt auf dem Guasco-Hügel, hier steht die gewaltige Kathedrale San Ciriaco. Wer von hier den Weg zum Hafen einschlägt, kommt unweigerlich am römischen Amphitheater und dem Trajansbogen vorbei. Besuchenswert sind ausserdem die Pinakothek mit herrlichen Werken von Tizian sowie der Palazzo Ferretti, wo das Archäologische Museum von Marken untergebracht ist.





Ancona – sehenswerte mittelalterliche Stadt in Marken. (Bild: Massimo Macconi, Wikimedia)

Ancona – sehenswerte mittelalterliche Stadt in Marken. (Bild: Massimo Macconi, Wikimedia)




Nicht versäumen sollten Sie den Besuch des Städtchens Ascoli Piceno. Tolle Fotomotive bietet schon das mittelalterliche Stadtbild. Beeindruckend sind vor allem die Piazza del Popolo mit ihren fantastischen Bogengängen und der Palazzo dei Capitani del Popoli. Im Städtchen Urbino begeistert nicht nur der Herzogspalast, der sich den Besuchern im Stil der italienischen Renaissance präsentiert. Vielmehr scheint die Altstadt ein Gesamtkunstwerk zu sein und ist nicht umsonst zum Weltkulturerbe erklärt worden. Aber für die gesamte Region Marken gilt: Überall gibt es sehenswerte Städtchen und Dörfer zu entdecken, die sich für einen Ausflug anbieten.





Palazzo dei Capitani del Popolo (Bild: Mac9, Wikimedia, CC)

Palazzo dei Capitani del Popolo (Bild: Mac9, Wikimedia, CC)

Vielfältige Freizeitmöglichkeiten

Wassersport spielt in der Region Marken natürlich eine grosse Rolle, und an der Adria gibt es wahrlich Möglichkeiten genug. Badeorte wie Portonovo und Sirolo besitzen herrliche Sandstrände und können zudem mit einer guten touristischen Infrastruktur aufwarten. Das Gleiche gilt für die beiden weiter südlich gelegenen Orte San Benedetto del Tronto und Cupra Marittima. Wassersportarten wie Surfen und Parasailing sind eigentlich überall möglich, auch unterhalb des Conero, des Hausberges von Ascona. Teilweise gibt es an der Küste von Marken auch menschenleere Strände, um völlig zu entspannen.

Auch im Landesinneren bieten sich vielfältige Freizeitmöglichkeiten. Und das alles in einer oftmals fast unberührten Natur mit einer artenreichen Fauna und Flora. Marken hat grosse Teile dieser Natur unter Schutz gestellt. In den Bergen und Hügeln sind herrliche Wanderungen und Trekkingtouren auf überwiegend gut markierten Wegen möglich. Selbst Reitwanderwege gibt es in diesem Teil Italiens, für Pferdefreunde ganz bestimmt eine interessante Alternative. Auch Kanutouren können in Marken geplant werden. Aus dem Gebirge fliessen zahlreiche Flüsse in Richtung Adria. Vor allem im späten Frühjahr können tolle Kanu- und Kajaktouren unternommen werden.

Aus der Schweiz ist die Anreise in die Region Marken zwar etwas weiter. Es ist aber aufgrund der tollen Freizeitmöglichkeiten, bemerkenswerten Sehenswürdigkeiten und einer abwechslungsreichen Landschaft durchaus lohnenswert, seine Ferien im mittelitalienischen Marken zu verbringen.

 

Oberstes Bild: Die Region Marken in Mittelitalien ist ein attraktives Reiseziel. (© Beta16, Wikimedia, CC)

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über Winfried Meyer

Als gelernter Kartograf galt mein Interesse schon früh den Landkarten und fernen Ländern. Daraus entwickelte sich eine grosse Leidenschaft für das Reisen, die mich schon in viele Teile unserer Erde geführt hat. Inzwischen betreibe ich ein Redaktionsbüro für die Reise- und Tourismusbranche und biete meinen Kunden einen umfangreichen Service an. Neben hochwertigen Inhalten plane ich individuelle Rundreisen und übernehme Fotoaufträge.


Ihr Kommentar zu:

Marken – eine Region mit grosser Vielfalt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.