Mögliches Sicherheitsproblem bei Mammut Lawinenairbags der Generation 3.0

01.03.2018 |  Von  |  News, Schweiz
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Mögliches Sicherheitsproblem bei Mammut Lawinenairbags der Generation 3.0
5 (100%)
1 Bewertung(en)

In freiwilliger Zusammenarbeit mit der bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung, informiert die Mammut Sports Group AG über ein mögliches Sicherheitsproblem bei den Mammut Lawinenairbags der Generation 3.0.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Auslösemechanismus nicht funktioniert, was mit einer Unfallgefahr verbunden wäre. Die Kunden werden gebeten, den Auslösemechanismus zu überprüfen und bei Bedarf zu korrigieren.

Welche Gefahr geht von den betroffenen Produkten aus?

In Einzelfällen kann durch eine nicht korrekt erfolgte (Eigen-) Montage des Systems das Auslösekabel eine zu starke Biegung aufweisen. Dies kann die Funktionalität des Lawinenairbags bei wiederholtem Auslösen beeinträchtigen und in einzelnen Fällen dazu führen, dass das System nicht auslöst und der Lawinenairbag damit seine Hauptfunktion nicht erfüllt.

Welche Produkte sind betroffen?

Alle Mammut Lawinen-Airbagsysteme der Generation 3.0 der Saisons Winter 2016/17 und Winter 2017/18 sind betroffen. Sie haben einen neon-orangenen Auslösegriff.

Zu überprüfen sind die Mammut RAS (Removable Airbag System) und PAS (Protection Airbag System) Systeme, sowie die Produkte unter der Marke Snowpulse Highmark mit dem Mammut Airbagsystem 3.0.

Nicht betroffen sind alle Mammut und Snowpulse Systeme der Generation 2.0 mit rotem Auslösegriff.

Was sollen betroffene Konsumentinnen und Konsumenten tun?

Alle Kunden, die im Besitz eines Lawinenairbags der Generation 3.0 mit neon-orangenem Auslösegriff sind, werden gebeten, diesen anhand der beiliegenden Anleitung zu überprüfen und zu korrigieren oder sich an den Mammut Kundenservice zu wenden.

Disclaimer: Die Rückrufe und Sicherheitsinformationen bestehen aus teilweise oder ganz übernommenen Pressemitteilungen der entsprechenden Unternehmen oder Institutionen und werden mit deren Einverständnis publiziert.

Adresse für Rückfragen

Bei Fragen können sich Konsumentinnen und Konsumenten an den Mammut Kundenservice wenden:

Mammut Sports Group AG
Customer Service
Birren 5
CH-5703 Seon
E-Mail: customerservice@mammut.com
Telefon: +41 62 769 82 59

Informationsschreiben der Mammut Sports Group AG (PDF)

 

Quelle: Eidgenössisches Büro für Konsumentenfragen
Bildquelle: Mammut Sports Group

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Mögliches Sicherheitsproblem bei Mammut Lawinenairbags der Generation 3.0

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.