Ferienwohnungen Tessin



Montevideo – Südamerikas unentdeckte Hauptstadt

20.03.2014 |  Von  |  Alle Länder, Südamerika  | 
Montevideo – Südamerikas unentdeckte Hauptstadt
Jetzt bewerten!
Uruguays Hauptstadt Montevideo galt lange Zeit als Geheimtipp unter den südamerikanischen Reisezielen. Ebenso wie der Rest des kleinen Landes begeistert aber auch Montevideo seine Besucher schon seit Jahren in wachsendem Masse, und das nicht nur dank der zentralen Lage an der Mündung des Río de la Plata.

Ein vielfältiges kulturelles Angebot gepaart mit traditionsreicher südamerikanischer Gaucho-Kultur; ein pulsierendes Nachtleben und traumhafte Strände, von denen einige zu den angesagtesten Badeorten Südamerikas zählen: Montevideo erwartet seine Gäste mit unzähligen Facetten. Nicht zuletzt die Nähe zur Metropolregion Buenos Aires – mit der Fähre wenig mehr als zwei Stunden entfernt – lädt dazu ein, Uruguays wirtschaftlichem und kulturellem Zentrum einen Besuch abzustatten.

Weiterlesen

Segeln auf dem IJsselmeer – die Niederlande per Schiff erkunden

19.03.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa  | 
Segeln auf dem IJsselmeer – die Niederlande per Schiff erkunden
Jetzt bewerten!
Der Bug des Schiffs hebt sich gemächlich aus den Wellen, um wie nach einem tiefen Einatmen sich langsam wieder abzusenken. Im Klüvernetz liegend, direkt vor dem Schiffsbug, macht man jede dieser Bewegungen mit. Der Blick wandert am Schiffsrumpf entlang, dorthin, wo Gischt aufspritzt. Die Sonne glitzert auf dem leicht bewegten Wasser. Ein Karibiktraum?

Nein, es geht mit einem alten Plattbodensegler von Harlingen nach Süden Richtung Ijsselmeer. Nachdem die erste Woche der Erkundung des Wattenmeers mit seinen Inseln galt, ist jetzt für eine weitere Woche das IJsselmeer mit seinen idyllischen Hafenstädtchen das Ziel.

Weiterlesen

Abgeschieden, schaurig oder luxuriös: 5 aussergewöhnliche Hotels für jeden Geschmack

18.03.2014 |  Von  |  Alle Länder  | 
Abgeschieden, schaurig oder luxuriös: 5 aussergewöhnliche Hotels für jeden Geschmack
4 (80%)
2 Bewertung(en)
Jedes Hotel hat seinen eigenen Charakter – vom eleganten Boutique-Hotel über opulente Fünf-Sterne-Anlagen bis hin zum rustikalen Bed & Breakfast. Daneben laden aber auch einige ganz besondere Hotels zu einem Besuch ein, in denen die Übernachtung zum unvergesslichen Erlebnis wird.

Wohnen unter Wasser oder hoch über spektakulären Klippen, in jahrhundertealten Palästen oder in Räumen aus Schnee und Eis, die jedes Jahr aufs Neue entstehen: In diesen fünf aussergewöhnlichen Hotels betreten die Gäste eine völlig neue Welt. Und sie haben selbst die Wahl, ob sie wie ein König residieren, die Einsamkeit unberührter Naturlandschaften geniessen oder die Nacht bei Wasser und Brot hinter Gittern verbringen müssen.

Weiterlesen

Jerusalem, Teil 1 – Auf den Spuren der Bibel

18.03.2014 |  Von  |  Naher Osten  | 
Jerusalem, Teil 1 – Auf den Spuren der Bibel
3.7 (73.33%)
3 Bewertung(en)
Die international umstrittene Hauptstadt Israels blickt auf eine ungefähr 7000-jährige Geschichte zurück und begeistert heute unzählig Touristen aus aller Welt und aller Religionen und Konfessionen. Besonders für Christen ist eine Reise hochinteressant, können sie doch hier die Orte, die in der Bibel eine zentrale Rolle spielen, mit eigenen Augen sehen und sich dadurch die Geschichten, die sich hier abgespielt haben, ein Stück weit besser vorstellen.

In der atemberaubenden Altstadt Jerusalems befindet sich die berühmte Westmauer, besser bekannt als Klagemauer. Diese war zu früheren Zeiten 457 Meter lang und diente dazu, gemeinsam mit drei anderen Mauern den riesigen Platz abzustützen, auf dem eines der eindrucksvollsten Gebäude der Geschichte, der Tempel, den Herodes der Grosse bauen liess, stand. Heute ist die Mauer eine der bedeutendsten religiösen Stätten der Juden, der Platz davor ist durch einen Zaun getrennt. Männer finden auf der linken Seite Zugang zur Mauer, wobei sie immer eine Kopfbedeckung tragen müssen, solange sie sich ihr aufhalten, für Frauen ist der rechte Teil der Mauer zugänglich. Menschen aus aller Welt schreiben Gebete und Wünsche auf Zettel, die sie dann in die Ritzen der Klagemauer stecken. Zweimal im Jahr werden die Zettel gesammelt und auf dem Ölberg beerdigt. Ihren Namen erhielt diese Stätte dadurch, dass hier im Mittelalter Juden beim Klagen über die Zerstörung des Tempels beobachtet wurden.

Weiterlesen

Liverpool – Fussball, Kunst und Beatles-Mania in Englands Nordwesten

17.03.2014 |  Von  |  Europa, Grossbritannien  | 
Liverpool – Fussball, Kunst und Beatles-Mania in Englands Nordwesten
Jetzt bewerten!
Liverpool, Englands nordwestlicher Hafenstadt, hing lange Zeit ein eher zweifelhafter Ruf an. Soziale Probleme, wirtschaftlicher Niedergang und damit verbunden ein sichtlicher Verfall historischer Gebäude sorgten dafür, dass die Stadt an der Mündung der Mersey nicht gerade zu den bedeutendsten touristischen Zielen des Landes zählte.

Das hat sich längst geändert, denn nach beträchtlichen Investitionen und umfassenden Restaurierungsarbeiten zählt Liverpool heute zu den vielseitigsten Städten des Landes – angefangen von den historischen Gebäuden und Hafenanlagen über ein vielfältiges Kulturprogramm und Nachtleben bis hin zu den Museen der Stadt, die in ihrer Zahl nur von den Londoner Museen übertroffen werden. Im Jahr 2008 wurde Liverpool daher auch zur Europäischen Kulturhauptstadt gewählt.

Weiterlesen

Chilenisches Patagonien, Teil 3: Unterwegs im Nationalpark Torres del Paine

14.03.2014 |  Von  |  Alle Länder, Südamerika  | 
Chilenisches Patagonien, Teil 3: Unterwegs im Nationalpark Torres del Paine
Jetzt bewerten!
Für die Naturliebhaber und Fans von atemberaubenden Landschaften ist ein Besuch im Nationalpark Torres del Paine ein absolutes Muss. Der Park erstreckt sich zwischen der Bergkette der Anden und der patagonischen Steppe über eine Fläche von mehr als 181´000 Hektar. Hier findet man buchstäblich alles, was eines Wanderers Herz begehrt: Dichte Wälder, kristallklare Flüsse und beeindruckende Gletscher, die von Granitfelsen in den willkürlichsten Formen und Farben wie eingerahmt zu sein scheinen.

Die Berggruppe Torres del Paine ist Namensgeberin des gesamten Parks. Während „Torres“ auf Spanisch „Türme“ bedeutet, heisst „Paine“ in der Sprache der Tehuelche, der Ureinwohner Patagoniens, „blau“ und bezieht sich auf das Blau des Wassers, das hier überall – in den Flüssen, Seen und Gletschern – zu sehen ist.

Weiterlesen

Ferienwohnung statt Hotel: Was ist zu beachten?

13.03.2014 |  Von  |  Alle Länder  |  1 Kommentar
Ferienwohnung statt Hotel: Was ist zu beachten?
3.5 (70%)
2 Bewertung(en)
Es muss nicht immer das teure Hotel sein. Wer in den Ferien Geld sparen oder einfach nur seine Unabhängigkeit geniessen möchte, findet in der Ferienwohnung eine interessante Alternative zum klassischen All-Inclusive-Aufenthalt. Wohnen wie die Einheimischen; kommen und gehen, wie es gerade passt; essen, was einem schmeckt: Mit der eigenen Ferienwohnung ist das kein Problem.

Unabhängigkeit bedeutet aber auch, auf sich allein gestellt zu sein. In der Ferienwohnung gibt es keinen Zimmerservice und keine Rezeption, die bei Problemen weiterhilft. Und dennoch liegt gerade hier der grosse Vorteil einer Ferienwohnung, denn wer Wand an Wand mit den Einheimischen wohnt, findet garantiert schneller Anschluss als ein umsorgter Hotelgast.

Weiterlesen

Chilenisches Patagonien, Teil 2: Puerto Natales – die Schwelle zu den Anden

13.03.2014 |  Von  |  Alle Länder, Südamerika  | 
Chilenisches Patagonien, Teil 2: Puerto Natales – die Schwelle zu den Anden
Jetzt bewerten!
Puerto Natales ist ein schöner Haltepunkt auf der Reise zum Nationalpark Tores del Paine, ab dem die Landschaft beginnt, in die Höhe zu ragen, bis sie sich in eine echte Präambel der verschneiten Berge verwandelt. Puerto Natales,  in der Vergangenheit ein Fischerdorf, ist heute eine gemütliche, beschauliche und farbenreiche Siedlung, die sich als bester Startpunkt für die Reisen durch die schönsten Gegenden des chilenischen Patagoniens etabliert hat.

Auf dem Weg in den Nationalpark Tores del Paine (ca. 24 Kilometer von Puerto Natales entfernt) liegt Cueva del Milodon, ein chilenisches Nationalmonument. Es handelt sich um eine gigantische Höhle, die vor vielen Jahrtausenden vom Mylodon, dem prähistorischen Riesenfaultier bewohnt wurde. Eine 2 Meter hohe Skulptur im vorderen Teil der Höhle zeigt den vorgeschichtlichen Giganten in Originalgrösse.

Weiterlesen

Genua – von der Seerepublik zur modernen Hafenstadt

13.03.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa  | 
Genua – von der Seerepublik zur modernen Hafenstadt
Jetzt bewerten!
Weit weniger touristisch erschlossen als Rom oder Mailand, kann die alte Hafenstadt Genua dennoch auf eine lange und glanzvolle Geschichte zurückblicken. Das reiche Zentrum der alten Seerepublik Genua, Geburtsort des Christoph Kolumbus, zählt bis heute zu den grössten Hafenstädten im Mittelmeerraum und zeugt mit seinem schier endlosen Gewirr an Altstadtgassen, den historischen Palazzos und Patrizierhäusern von einer langen Seefahrer- und Kaufmannstradition.

Genuas Altstadt, eine der grössten in Europa, präsentiert Italien und seine Lebensart in Perfektion: Hinter jeder Ecke der verschlungenen Gässchen erwartet den Besucher eine neue Überraschung. Kleine Fisch- und Pastarestaurants, urige Bars und geschützte Terrassencafés, aber auch belebte Piazzas und Designerläden wechseln sich im nie endenden Strassengewirr von Genuas Altstadt ab. Schliesslich führen alle Wege aber doch immer in eine einzige Richtung: hinab zum Hafen, Genuas Herzstück und kulturelles Zentrum.

Weiterlesen

Chilenisches Patagonien, Teil 1: Auf der Suche nach Abenteuern

12.03.2014 |  Von  |  Alle Länder, Südamerika  | 
Chilenisches Patagonien, Teil 1: Auf der Suche nach Abenteuern
Jetzt bewerten!
An seiner südlichen Spitze nennt Chile ein echtes Kleinod sein Eigen – Patagonien, ein Territorium, in dem alles gigantische Ausmasse zu haben scheint. Berge erheben sich zwischen den Seen und Gletschern, die manchmal bis zum Ozean reichen. Punta Arenas ist das Eingangstor zu diesem Wunder und der Nationalpark Torres del Paine sein Wahrzeichen.

Patagonien ist ein Sinnbild von Unendlichkeit, alles hier ist Weite. Dank dieser Eigenschaft besitzt diese Region an der südlichen Spitze Amerikas so manche Vorteile: keine grossen Hindernisse tauchen hier auf, die den Blick versperren, man sieht immer den Horizont, und Seen, Flüsse und Gletscher zeigen sich wie von selbst, ohne dass man sie mit den Augen suchen müsste.

Weiterlesen