Samstag 16.6.2018: Rakete präsentiert The Lake Richterswil – openair 13h-02h

07.06.2018 |  Von  |  Ausflugsziele CH, News, Schweiz
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Samstag 16.6.2018: Rakete präsentiert The Lake Richterswil – openair 13h-02h
Jetzt bewerten!

Willkommen am schönsten und grössten Beach-Tech-House-Day Event der Schweiz. Was für ein Traumwetter, direkt am See chillen oder zu wummernden Beats tanzen und dabei in der Ferne die Berge bewundern. Das ist kein Traum, sondern der Beschrieb des “Rakete pres The Lake”-Festivals auf dem schönsten Eventgelände der Schweiz.

Das Happening “Rakete pres The Lake” findet am Samstag 16. Juni von 13 bis 2 Uhr direkt am Zürcher Seeufer statt und wird dem wundervollen Horn-Areal, als die Party Halbinsel schlechthin, wieder alle Ehre machen. Und sollte es der Wettergott wider Erwarten nicht gut meinen, so werden diverse Zelte als nötigen Schutz dienen. Die Hin- & Rückfahrt (inkl. Nachtzuschlag) im gesamten ZVV-Streckennetz ist im Ticket inklusive.



Nach den Grosserfolgen 2016 (mit Jamie Jones und Andhim) und der 2017er Ausgabe mit Sven Väth (6000 Besucher) wird die 2018er Edition mit Stephan Bodzin (Herzblut rec. Bremen) live, Âme (Innervisions, Berlin) live,Rodriguez Jr. live (Mobilee Paris), Ebu Imbernon (Fayer/Valencia), Animal Trainer, Dario D’ Attis u. v. a. zelebriert. Im Vergleich zum letzten Jahr wurde das Hauptzelt zu einem 4-Master ausgeweitet, und es wurde mit Bar-Infrastruktur aufgerüstet.




Stephan Bodzin


Der gebürtige Bremer Stephan Bodzin gehört seit vielen jahren zu den gefragtesten Melodic Deep Techno-Akteuren und hat sich diesen Status weltweit erarbeitet. Gründe dafür sind neben seinen frenetisch gefeierten Live-Darbietungen, seinen Kollaborationen mit Leuten wie Oliver Huntemann oder auch Marc Romboy, mit dem er Nummern wie „Phobos“, „Atlas“ oder „Callisto“ komponierte wie auch auch seine Alben „Liebe ist…“ (2007) und „Powers Of Ten“ (2016). Der Betreiber von Herzblut Recordings räumte auch für die Labels Life & Death („Singularity“) und Afterlife (der Tale of Us-Remix „Monument“ und Ende Jahr die „Strand EP“).

Die ursprünglich aus Karlsruhe stammenden Frank Wiedemann & Kristian Beyer alias Âme veröffentlichten soeben ihr Debütalbum “Dream House”, ihr erstes Artist-Album, seit sie 2003 mit der Maxi “Safari” und ein Jahr später mit der Single-Kollektion “Âme” auf Sonar Kollektiv in Erscheinung traten. Mit den handverlesenen Gästen Matthew Herbert, Gudrun Gut, Roedelius und Planningtorock weben sie Einflüsse aus NDW, Krautrock und Minimalismus in ihren House-Kosmos ein. Den Durchbruch schafften das Duo 2005 mit dem House-Evergreen “Rej”. Im gleichen Jahr gründeten sie mit Dixon das stilprägende Berliner Deep Tech-Label Innervisions, auf dem neben eigenen Songs auch Kollaborationen mit Dixon und Henrik Schwarz erschienen, darunter das Mix-Album “The Grandfather Paradox”. Auch als Remixer von Titeln wie “Howling” (Howling alias Ry X/Frank Wiedemann, 2012) und “Running” (Moderat, 2016) machten sich die Zwei einen Namen als äusserst beständige Produzenten, deren Tracks sich durch eine langlebige Qualität auszeichnen. Wiedemann, der Âme als Live-Act repräsentiert, betreibt seit letztem Jahr zudem das Label Bigamo.

Der zwischen Nmes und Montpellier aufgewachsene Südfranzose Rodriguez Jr (bürgerlich Olivier Mateu) schlug letztes Jahr mit seinem zweiten Album “Baobab” auf Mobilee ein, dem Nachfolger von “Bittersweet” (2011). Auf drei Titeln singt Liset Alea (Nouvelle Vague). “His kaleidoscopic vision; moving through shimmering, contemplative electronica, to deep and urgent techno, left field melodic accents and quirky pop refrains“, schwärmt Resident Advisor. Auch als Live-Act geniesst er einen hervorragenden Ruf, wurde 2016 von Resident Advisor zu den 40 besten Live-Acts gewählt. In den 90ern wuchs er zwischen Piano-Stunden und Techno-Raves auf. Laurent Garnier veröffentlichte die beiden Alben seines Duos The Youngsters auf dessen damaligem Label F-Communications.

Der aus Valencia stammende Edu Imbernon mixt Electronica, House und Indie, arbeitet mit Live-Instrumenten und Vocals. Sein The xx-Remix “Crystalised” gehört zu seinen stärksten Arbeiten. Er betreibt das Label Fayer (so hiess auch seine Single, die 2014 zum Best Track an den Vicious Awards gewählt wurde, und seine seit 2012 bestehende Clubnight in Valencia). Mit Singles wie “Fixing Fires” und “Bitter Fate” sowie der Kollaboration mit Duologue, “Underworld”, machte er auf sich aufmerksam. Der Remixer von “You” (Maya Janes Coles), “Emerald City” (Hot Natured), “I’m Aquarius” (Metronomy) und “Right Track” (WhoMadeWho) startete seine Karriere 2008.

Ebenfalls mit von der Partie auf drei Floors: die Rakete-Gastgeber Animal Trainer sowie Dario D’ Attis, Ezikiel, Manon, Anthik, Vanita, Patrischa, Andreas Ramos, Raphaello, Temo Sayin, Kellerkind, Reto Ardour, Definition, Nici Faerber, Matija, Bonny & Clyde, Trinidad und And Hazel.

Mit Bahn und Bus direkt an den Strand

Die Organisatoren empfehlen die An- und Rückreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Der Bahnhof Richterswil liegt in unmittelbarer Nähe zum Partygelände auf dem Horn in Richterswil. In allen Partytickets sind die An- und Rückreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln inbegriffen (ZVV Alle Zonen und Nachtzuschlag). Für die Heimreise verkehrt das ZVV-Nachtnetz bis spät in die Nacht. So kommen alle Partygänger wieder sicher nach Hause. Das Eintrittsticket resp. der Eintrittsbändel (ZVV-Ticket inkl. Nachtzuschlag) muss im Zug/Bus jederzeit vorgewiesen werden können. Alle Infos zum öffentlichen Verkehr an der Beachparty gibt es unter der Rubrik „Transport/Location“ auf der Event Page.

Kalender-Eintrag

Sa 16. 06. 2018, Rakete presents The Lake, 13h-02h

Live: Stephan Bodzin (Herzblut rec. Bremen), Live: Âme (Innervisions, Berlin), Rodriguez Jr. live (Mobilee Paris), Ebu Imbernon (Fayer/Valencia), Animal Trainer, Dario D’ Attis, Ezikiel, Manon, Anthik, Vanita, Patrischa, Andreas Ramos, Raphaello, Temo Sayin, Kellerkind, Reto Ardour, Definition, Nici Faerber, Matija, Bonny & Clyde, Trinidad, And Hazel

Stil: Tech-House

Location: 8805 Horn Richterswil (Day-Openair am See)

Ab 18 Jahren

Ticket Vorverkauf: TicketCorner

 

Quelle: Hannibal Events
Artikelbilder: Hannibal Events

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Samstag 16.6.2018: Rakete präsentiert The Lake Richterswil – openair 13h-02h

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.