Stadt, Land, Fluss und Garten – das bieten Ihnen die schönsten Städte im Frankenland

03.10.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Stadt, Land, Fluss und Garten – das bieten Ihnen die schönsten Städte im Frankenland
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Ferien – die angeblich schönste Zeit im Jahr, wäre da nicht die Entscheidung, wo die Reise hingehen soll. Kennen Sie das Phänomen auch? Vielleicht will Ihr Partner oder die Familie ja in die Berge oder an den Strand, während Sie lieber aufregende europäische Städte wie Bratislava, Wien oder Hamburg erkunden möchten.

Wenn Sie dann auch noch herrliche Landschaft und mediterranes Feeling erleben möchten, ist vermutlich die Wahl des Reiseziels umso schwieriger. Doch hier präsentieren wir Ihnen nun die Lösung, denn drei wunderschöne fränkische Städte bieten Ihnen alles, was Ihr Herz begehrt, und erfüllen sämtliche Ferienansprüche. Die Rede ist von Würzburg, Aschaffenburg und Rothenburg ob der Tauber.





Würzburger Festung Marienberg, im Vordergrund ist die alte Mainbrücke (Bild: Christian Horvat, Wikimedia)

Würzburger Festung Marienberg, im Vordergrund ist die alte Mainbrücke (Bild: Christian Horvat, Wikimedia)

Die Zierden im Frankenland

Die drei Städte in Franken zählen zu den schönsten in der Region und bieten an Grünanlagen und Parks wahre Schmuckstücke. Zudem ist das Klima milder als manchmal in Italien und die Einheimischen mit dem berühmten fränkischen Frohsinn und ihrer Lebensfreude verzaubern die Gäste zusätzlich.

Den perfekten Einstieg in eine Rundreise finden Sie in Würzburg. Geniessen Sie den Gang über die Alte Mainbrücke und gönnen Sie sich eine Einkehr in eines der kleinen Weinstübchen am Ende der Brücke. Hier sitzen die Menschen – ob Einheimische oder Touristen – fröhlich beisammen und geniessen den Wein und die herrliche Stadt. Besichtigen sollten Sie in jedem Fall auch die Residenz, die zahlreiche Schätze wie das Tiepolo-Deckenfreso und weitere Kostbarkeiten in den 42 Räumen zur Besichtigung anbietet.

Anschliessend sei Ihnen der Garten im Franziskanerinnen-Kloster Oberzell empfohlen. Hier können Sie ein Picknick im Grünen geniessen und sich für die weitere Reise stärken. Oder aber Sie begeben sich auf die sorgsam angelegten Wege und erfahren von Schiefertafeln, welche Kräuter für welches Wehwechen helfen.

Kloster Oberzell von der Laurentiusbrücke aus (Bild: Jaytar, Wikimedia, CC)

Kloster Oberzell von der Laurentiusbrücke aus (Bild: Jaytar, Wikimedia, CC)

Rothenburg ob der Tauber ist geprägt von prächtiger Architektur



Weiter geht’s von Würzburg nach Rothenburg ob der Tauber, wo herausgeputzte Fachwerkfassaden auf den ersten Blick bestechen und das eine oder andere Fotomotiv liefern. Da wird auch schnell klar, warum die einstige Reichsstadt häufig als Kulisse für Historienfilme dient.

In jedem Fall sollten Sie einen Abstecher zum rund 5000 Quadratmeter grossen Lotosgarten machen. Dieser wurde akkurat nach dem Vorbild asiatischer Parks errichtet und lädt heute mit kleinen Sitzinseln, Pagoden und zahlreichen Teichen zu vergnüglichen Mussestunden ein. Vielleicht möchten Sie aber höher hinaus, dann sollten Sie auf die Stadtmauer wandern. Hier belohnt Sie ein herrlicher Blick über den Burggarten und den südlichen Stadtteil bis weit hinein ins Taubertal mit der Kobolzeller Kirche.





Herterichsbrunnen, Fleischhaus und Marienapotheke in Rothenburg ob der Tauber (Bild: Tuxyso, Wikimedia, CC)

Herterichsbrunnen, Fleischhaus und Marienapotheke in Rothenburg ob der Tauber (Bild: Tuxyso, Wikimedia, CC)




Im Museum geht’s da wesentlich strenger zu, vor allem wenn Sie das Mittelalterliche Kriminalmuseum besuchen. Hier gibt es hölzerne Käfige mit Wippgalgen und ähnliche Exponate einer aussergewöhnlichen Sammlung. Handwerkern, vor allem aber Bäckern, drohte die sogenannte Bäckertaufe, indem sie in den Käfig gesperrt einige Male untergetaucht wurden.

Aschaffenburg ist ein Paradies für Gartenliebhaber

Zurück zum friedlichen Ambiente der Gegend gelangen Sie, wenn Sie die herrlichen Park- und Gartenanlagen näher betrachten. Welche Pracht Sie dann erwartet, hängt ganz vom Zeitpunkt Ihrer Reise ab, denn zwischen rosafarbenen Magnolien bis hin zu edlen Rosenstöcken und bunten Blühblumen gibt es hier immer eine Auswahl. Besonders schön ist der liebevoll genannte Ascheberg, der Park Schönbusch mitten im Zentrum von Aschaffenburg.



Nach englischer Art angelegt, finden Sie in diesem Park Häuschen, Teiche und kleine angelegte Dörfer, vor denen Hochlandrinder weiden. Doch zwischen all den angelegten optischen Highlights gibt es immer wieder Sichtachsen, die Ihnen den Blick auf Schloss Johannisburg, das Wahrzeichen der Stadt, freigeben. Es gibt nicht wenige Touristen, die Sie hier mit dem Fotoapparat herumstreifen sehen, denn die prächtigen Gartenanlagen sind zu jeder Jahreszeit eines der beliebtesten Motive und eine herrliche farbenfrohe Erinnerung an die Frankenstadt. Einheimische berichten auch, dass Touristen immer wieder dazu neigen, mit Bilderrahmen in den Gärten unterwegs zu sein. So erhalten sie nämlich durch den Rahmen einen herrlichen Blick auf die Blumenpracht und quasi ein Kunstgemälde direkt vor Ihren Augen.

Schloss Schönbusch im Park Schönbusch in Aschaffenburg (Bild: Maulaff, Wikimedia, CC)

Schloss Schönbusch im Park Schönbusch in Aschaffenburg (Bild: Maulaff, Wikimedia, CC)

Jeden Mittwoch und Samstag findet vor dem Schlossplatz ein Wochenmarkt statt. Hier finden Sie regionale Köstlichkeiten ebenso wie bunte Blumen der heimischen Gärtner und das eine oder andere Souvenir, das die Daheimgebliebenen erfreut. Bis zu 60 Händler aus Aschaffenburg und der näheren Umgebung bieten hier ihre Waren an. Der Wochenmarkt gilt nachweislich als der traditionsreichste Markt der Stadt. Urkundlich erwähnt wurde er das erste Mal bereits im 12. Jahrhundert. Damals wie heute war er nicht nur Umschlagplatz für die Waren der Region, sondern auch beliebter Treffpunkt für Einheimische und Gäste, die sich einen Besuch hier keinesfalls entgehen lassen sollten.

 

Oberstes Bild: Rothenburg ob der Tauber, Plönlein mit Sieberstor und Kobolzellertor (© Berthold Werner, Wikimedia)

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über Susanne Mairhofer

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Stadt, Land, Fluss und Garten – das bieten Ihnen die schönsten Städte im Frankenland

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.