Streckennetz: SWISS setzt im Sommer 2023 weiter auf Flugplanstabilität

Im kommenden Sommer wird SWISS ihren Flugplan wie geplant weiter ausbauen und weiterhin auf Stabilität ihres Angebots setzen. Insgesamt bedient SWISS im Sommerflugplan ab Zürich und Genf 112 Ziele und plant rund 85 Prozent der Kapazität von 2019 anzubieten. Im Interkontinentalbereich stehen die stark nachgefragten Destinationen in Nordamerika im Fokus, zudem werden mit der zunehmenden Öffnung die Verbindungen nach Asien verstärkt.

Darüber hinaus wird unter anderem das Angebot in europäische Metropolen ausgebaut. Erstmalig wird SWISS auch im Sommer Zürich mit der südenglischen Stadt Bristol verbinden. Ab Genf nimmt SWISS vier neue Ziele im Norden Europas ins Programm und fliegt neu nach Kopenhagen, Stockholm, Oslo und Hamburg. Darüber hinaus intensiviert SWISS in starkem Masse die Rekrutierung von Personal und führt ihre Partnerschaften fort.

Swiss International Air Lines (SWISS) wird ihren Flugplan wie geplant weiter ausbauen und ihren Fluggästen im kommenden Sommer ein umfassendes und vielseitiges Flugprogramm anbieten. Oberste Priorität hat dabei weiterhin die Stabilität des Angebots. SWISS plant im Sommerflugplan rund 85 Prozent der Kapazität von 2019 anzubieten. Insgesamt wird SWISS ab Zürich und Genf 112 Ziele anfliegen. Ab Zürich stehen SWISS Fluggästen 86 Destinationen zur Auswahl, ab Genf 47.

Tamur Goudarzi Pour, Chief Commercial Officer von SWISS, erläutert: „Wir sind sehr froh, dass wir unseren Flugplan im kommenden Sommer wie ursprünglich geplant sukzessive auf 85 Prozent der Kapazität von 2019 ausbauen können. Dabei ist unsere oberste Priorität, unseren Fluggästen auch im kommenden Urlaubssommer ein stabiles Flugprogramm anzubieten. Wir haben unsere Schwerpunkte gezielt auf die beliebtesten Ziele gelegt und sind bislang zuversichtlich, dass sich die Nachfragerückkehr nach Flugreisen auch in einem schwierigeren wirtschaftlichen Umfeld strukturell fortsetzen wird.“

Umfangreiches Angebot in europäische Metropolen und an beliebte Ferienziele

Im kommenden Sommer bietet SWISS ihren Fluggästen ab Zürich eine Auswahl aus 64 Europa- und 22 Interkontinentalzielen an. Im Interkontinentalbereich wird SWISS vor allem nach Nordamerika eine grosse Auswahl an Verbindungen anbieten. Ausserdem wird SWISS mit der zunehmenden Öffnung ihr Angebot nach Asien weiter ausbauen. Im Europaverkehr liegt der Schwerpunkt auf den beliebtesten europäischen Metropolen wie zum Beispiel Amsterdam, Berlin, London oder Rom. Ein besonders breites Angebot an Flugmöglichkeiten steht den Fluggästen auch zu den vor allem in der Ferienreisezeit beliebten Zielen in Italien und Spanien sowie Skandinavien zur Verfügung. Zudem wird das Angebot nach Osteuropa und Deutschland erhöht. Erstmalig wird SWISS auch im Sommer die südenglische Stadt Bristol bedienen und drei wöchentliche Flüge durchführen.

Vier neue Ziele ab Genf

Ab Genf wird SWISS ihr Destinationsportfolio diesen Sommer erweitern und mit Kopenhagen, Stockholm, Oslo und Hamburg vier neue Ziele ins Programm nehmen. Neben dem Langstreckenziel New York, das täglich bedient wird, können Fluggäste ab Genf aus insgesamt 46 Europazielen wählen. Schwerpunkte bilden dabei die beliebten Ziele in Portugal und Griechenland.

SWISS Rekrutierung wird weiter stark intensiviert und Partnerschaften werden fortgeführt

SWISS wird weiterhin mit ganzer Kraft an der Rekrutierung und der Ausbildung von zusätzlichem eigenen Personal arbeiten. Bis Ende Jahr werden rund 800 Cabin Crew Members eingestellt sein. Für 2023 kommen nochmal knapp 1.000 dazu.

Um ihr Flugangebot weiter zu stabilisieren, ihren Fluggästen grösstmögliche Planungssicherheit zu geben und ihr Kabinenpersonal weiter zu entlasten, wird SWISS ausserdem die Zusammenarbeit mit ihren Wetlease-Partnern fortführen. Im Rahmen der langjährigen Zusammenarbeit mit Helvetic Airways wird SWISS auch im kommenden Sommer zusätzlich zu den ganzjährig genutzten sechs Helvetic-Flugzeugen weitere Kapazitäten einsetzen. Zudem wird die für diesen Winter eingegangene temporäre Wetlease-Zusammenarbeit mit der Fluggesellschaft Air Baltic im Sommerflugplan 2023 mit Flugzeugen vom hochmodernen und CO2-effizienten Typ Airbus A220-300 fortgeführt. Nicht zuletzt wird die SWISS Schwestergesellschaft Edelweiss Air von Mai bis Oktober 2023 ein Langstreckenflugzeug vom Typ Airbus A340 für SWISS auf der Strecke Zürich-Montreal im Wetlease betreiben.

Der Sommerflugplan 2023 ist auf swiss.com veröffentlicht. Er gilt vom 26. März bis zum 28. Oktober 2023.

 

Quelle: Swiss International Air Lines
Bildquelle: Swiss International Air Lines

author-profile-picture-150x150

Mehr zu belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

website-24x24

Kommentare: 0

Ihr Kommentar zu: Streckennetz: SWISS setzt im Sommer 2023 weiter auf Flugplanstabilität

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.

jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});