Studie: Obertauern Österreichs schneereichster Wintersportort

06.10.2016 |  Von  |  News, Österreich
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Studie: Obertauern Österreichs schneereichster Wintersportort
Jetzt bewerten!

Viele Wintersport-Destinationen mussten in den letzten Jahren über Schneearmut klagen. Ob es ein vorübergehendes Phänomen ist oder dem Klimawandel geschuldet, darüber gehen die Meinungen noch auseinander.

Für den Wintersportort Obertauern gilt das Phänomen jedenfalls nicht. Hier gibt s die grössten Schneehöhen Österreichs – das ist von einer wissenschaftlichen Studie belegt.

Mit dem Siegel „Schneesicherheit“ wird vielerorts heftig geworben, immerhin ist die verlässliche Verfügbarkeit über das begehrte Weiss bares Geld wert und sichert die Existenz zahlloser Wintersport-Destinationen im Alpenraum. Allerdings ist die Schneesicherheit vielerorts an eine extensive künstliche Beschneiung gebunden.


Viele Wintersport-Destinationen mussten in den letzten Jahren über Schneearmut klagen.

Viele Wintersport-Destinationen mussten in den letzten Jahren über Schneearmut klagen.


Mit weitem Abstand bei Schneehöhen vorne

Obertauern, mit 1740 Metern der höchstgelegene Wintersportort des Salzburger Landes, konnte sich schon immer einer natürlich gegebenen Schneesicherheit rühmen. Jetzt hat diese quasi ein amtlich und wissenschaftlich bewiesenes Siegel bekommen. Einer Studie des bekannten Skitourismus-Forschers Günther Aigner zufolge ist Obertauern jener Wintersportort mit den grössten Schneehöhen in Österreich.


Obertauern, mit 1740 Metern der höchstgelegene Wintersportort des Salzburger Landes, konnte sich schon immer einer natürlich gegebenen Schneesicherheit rühmen.

Obertauern, mit 1740 Metern der höchstgelegene Wintersportort des Salzburger Landes, konnte sich schon immer einer natürlich gegebenen Schneesicherheit rühmen.


Die Studie stützt sich auf die grösstenteils seit mehr als einhundert Jahren existierenden Schneemengen-Messungen der Österreichischen Hydrographischen Landesdienste. Für die Untersuchung wurden die Messungen der vergangenen 30 Jahre in den sieben österreichischen Bundesländern herangezogen, in denen Wintersport überhaupt möglich ist. Aus diesen Bundesländern wurde der jeweils schneereichste Ort in den Vergleich einbezogen.


Mit weitem Abstand bei Schneehöhen vorne

Mit weitem Abstand bei Schneehöhen vorne


Kaum Veränderungen in über 100 Jahren

Mit 264 Zentimetern als mittlerer maximaler Schneehöhe führt Obertauern das Ranking der Vergleichsorte mit grossem Abstand an. Der zweitplatzierte Ort, am Arlberg gelegen, kommt auf 197 Zentimeter und liegt damit immerhin gut 25% unter dem Wert Obertauerns. Interessant ist auch, dass sich die Schneehöhen in Obertauern der Studie zufolge statistisch gesehen in den letzten 108 Jahren nicht verändert haben.


Kaum Veränderungen in über 100 Jahren

Kaum Veränderungen in über 100 Jahren


So folgert Günther Aigner, dass es keinerlei Indizien gibt, dass es in Obertauern einen Trend zu sinkenden Schneemengen gibt. Will heissen: Die Schneesicherheit Obertauerns ist nicht nur eine werblich motivierte Behauptung, sondern eine wissenschaftlich belegte Tatsache.

 

Artikel von: Tourismusverband Obertauern
Artikelbilder: © Tourismusverband Obertauern

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.



Ihr Kommentar zu:

Studie: Obertauern Österreichs schneereichster Wintersportort

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.