Südtirol: Verlängertes Pistenvergnügen über den Frühlingsbeginn hinaus

16.01.2020 |  Von  |  News, Schweiz, Winterziele

Der meteorologische Frühlingsanfang ist am 1. März, der astronomische am 20. März – im Südtirol dauert die Skisaison aber auf jeden Fall bis über den Frühlingsbeginn hinaus. Der Skispass ist jetzt besonders genüsslich und viele Südtiroler Stationen warten mit Sonderangeboten und Events zum Saisonabschluss auf.

Wenn es gegen Frühling zugeht, hat das Skifahren seinen ganz besonderen Reiz. Es lohnt sich, früh aufzustehen, die Bretter anzuschnallen und von den perfekt präparierten Pisten mit dem Firnschnee zu profitieren.

So hat man schon einige rasante Abfahrten hinter sich, bevor der Schnee sulzig wird und man sich gemütlich auf einer sonnenbeschienenen Terrasse niederlässt. Im Südtirol gehören Sonne, Schnee und hervorragende Küche zum Standardprogramm. Besonders die Qualität der Skihütten hebt sich von anderen ab und macht die Südtiroler Skigebiete zum attraktiven Ziel.


© IDM Südtirol, Harald Wisthaler

© IDM Südtirol, Harald Wisthaler


© IDM Südtirol, Dietmar Denger

© IDM Südtirol, Dietmar Denger


Ötzi-Marathon und Pärchenwoche

Die längste Skisaison dauert im Südtirol sogar bis Mai. Das Skigebiet im Schnalstal, wo einst Ötzi gefunden wurde, ist dank dem Gletscher äusserst schneesicher. Zum Saisonabschluss wartet mit der Frühlings-Skiwoche ein Wintersonne-Sparpaket auf die Skifans. Zu Ehren des berühmten Mannes aus dem Eis findet am 25. April 2020 der 17. Ötzi Alpin Marathon, ein Triathlon der Superlative statt, der von den blühenden Obstgärten in Naturns bis hinauf ins ewige Eis führt.


© IDM Südtirol, Thomas Ondertoller

© IDM Südtirol, Thomas Ondertoller


In Sulden am Ortler dauert die Skisaison noch bis am 29. April. Immer mittwochs gibt es Skifahren

unterm Sternenhimmel und vom 18. bis 25. April 2020 profitieren Skifahrer mit ihrem Partner während der Pärchenwoche von günstigen Skiferien in der Frühlingssonne: die zweite Person erhält eine Ermässigung von 50% auf Skipass, Skikurs und Unterkunft.

Käsefestival und Dreiländerrennen

Sonnengenuss bis nach Ostern und eine attraktive Schneepauschale zum Saisonende gibt es auch in den Dolomiten: mit Dolomiti Super Sun erhalten Skifahrer ab 7 Tagen Aufenthalt einen kostenlosen Skitag. Immer sonntags um 16 Uhr lockt der Gondel Aperitivo am Speikboden. Vom 13. bis 15. März 2020 zieht das beliebte Internationale Käsefestival Genussmenschen und Käseliebhaber nach Sand in Taufers. Einen gelungenen Mix an Spannung und Unterhaltung verspricht die Snow Volleyball Tour am Kronplatz.

In Obereggen werden Frühaufsteher belohnt – immer mittwochs um 7 Uhr haben sie mit dem Angebot „Be the first“ die Gelegenheit, die ersten Schwünge auf der noch unberührten Piste zu machen, gefolgt von einem leckeren Frühstück auf der Berghütte.

Im Westen Südtirols, am Rechenpass, der zum Einzugsgebiet der Ortler Skiarena zählt, gilt das Internationale Dreiländerrennen am Ostermontag als Highlight des Skigebiets Schöneben-Haideralm. Jeden Sonntag gibt es zudem Konzerte mit Live-Musik. Im Familien-Skigebiet von Pfelders sind die Bergbahnen jeden Mittwoch bis zum 15. April von 17 bis 22.30 Uhr und jeden Donnerstag bis zum 16. April gibt es einen Knödelkochkurs von 17 bis 18.30 Uhr. Das Skigebiet Reinswald im Sarntal wartet vom 3. bis 19. April 2020 mit dem 7 für 6 Angebot „It’s Easter Time“ auf, während Skifans in Ratschings-Jaufen vom 28. März bis 4. April 2020 von den Sonnenskilauf-Angeboten profitieren. Das Winterfinale findet hier am 18./19. April 2020 statt.

Schneevergnügen zu Ostern

In folgenden Gebieten kann man noch bis zum 13./14. April 2020 Skifahren: Drei Zinnen, Alta Badia, Gröden, Seiser Alm, Watles, Trafoi, Ulten/Schwemmalm, Gitschberg-Jochtal sowie Ladurns-Gossensass. Auch die Nichtskifahrer kommen über Ostern auf ihre Kosten. So sind auf der Fanes Alm die Fanes Hütte bis am 13. und die Lavarellahütte bis am 19. April für Winterwanderer geöffnet. Fernab vom bunten Treiben auf den Skipisten stehen im Südtirol idyllische Routen für Winterwanderungen zur Auswahl. Sei es in Villanders, auf der Lüsner-Rodenecker Alm oder auch in Villnöss.


© Eisacktal, Stefan Schütz

© Eisacktal, Stefan Schütz


Neu: Transfer im Südtirol

Wer mit Postauto, Zug oder Flixbus ins Südtirol reist, kann mit einem Shuttle-Dienst ab den Bahnhöfen oder Fernbushaltestellen im Südtirol die Reise bis ins Hotel buchen.

Nähere Informationen:

www.suedtiroltransfer.com

www.bookyourshuttle.it

www.suedtirol.info

 

Quelle: Tourismus Lifestyle Verlag GmbH, Bern
Titelbild: © IDM Südtirol, Frieder Blickle

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Südtirol: Verlängertes Pistenvergnügen über den Frühlingsbeginn hinaus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.