Sousse - Tunesiens geschichtsträchtige Hafenstadt

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Rund 130 km südlich von Tunis zählt Sousse zu den tunesischen Mittelmeerstädten, die mit einer attraktiven Mischung aus bunten Märkten, historischer Architektur und Badestränden locken. Die Medina von Sousse ist über tausend Jahre alt und Sousse damit eine der ältesten Städte in Tunesien. Aber auch die Strände entlang der türkisblauen Mittelmeerküste zählen zu den feinsten Sandstränden des Landes. Sousse ist eine beliebte Reisedestination mit einer Fülle von Hotels, Restaurants und Ausgehmöglichkeiten. Einen auffallenden Gegensatz zum modernen Sousse bieten jedoch die über tausendjährigen Festungsmauern rund um die Medina, die den Besucher in längst vergangene Zeiten zurückversetzen.

Weiterlesen

Märkte, Moscheen und kolonialer Charme: Städtereise nach Tunis

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Obwohl Tunesien zu grossen Teilen vom Tourismus lebt, zählt die Hauptstadt Tunis nicht gerade zu den populärsten Reisezielen an der nordafrikanischen Küste. Bedeutende Sehenswürdigkeiten sucht man hier vergebens, und für Badeferien an Tunesiens Traumstränden zieht es die meisten Besucher eher in die grossen Resorts von Hammamet, Djerba oder Monastir. Gerade hier liegt jedoch der Reiz von Tunis, denn in den verwinkelten Altstadtgassen, auf den baumbestandenen Boulevards und historischen Plätzen der Stadt lässt sich die Seele des Maghreb wie in kaum einer anderen Stadt erfassen. Fernab vom touristischen Rummel, der beliebte Reiseziele wie Marrakesch prägt, fasziniert Tunis mit seinen ehrwürdigen Kolonialbauten, prachtvollen Moscheen und mächtigen Stadttoren. Cafés und einfache Strassenrestaurants laden vielerorts zu einem Besuch ein, und der Souq von Tunis zählt zu den authentischsten Märkten in ganz Nordafrika.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-16').gslider({groupid:16,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});