Taxifahren im Ausland: Darauf sollten Sie achten

06.08.2014 |  Von  |  Alle Länder
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Taxifahren im Ausland: Darauf sollten Sie achten
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Eine Taxifahrt im Ausland ist nicht immer ein Vergnügen. Angefangen von sprachlichen Barrieren bis hin zum dreisten Betrug erwarten Reisende immer wieder Hindernisse, wenn sie einfach nur schnell von einem Ort zum anderen gelangen möchten.

Zugleich ist das Taxi in vielen Teilen der Welt aber auch ein ideales Fortbewegungsmittel. Nicht nur, dass die Taxifahrt vielerorts nur ein Bruchteil dessen kostet, was wir zu Hause für den Service bezahlen. Taxifahrer sind oft auch die beste Quelle für gute Restaurants, kostengünstige Hotels und lohnenswerte Ausflugsziele.

Im Taxi können Sie an Ihrem Reiseziel viel von der Landeskultur kennenlernen und zugleich erste Kontakte zu den Einheimischen knüpfen. Die folgenden Verhaltenstipps helfen Ihnen dabei, Ihre Taxifahrten so entspannt wie möglich zu gestalten und ohne böse Überraschungen ans Ziel zu kommen.





Taxi in Marokko (© Guenter Hamich  / pixelio.de)

Taxi in Marokko (© Guenter Hamich / pixelio.de)




Taxis im Ausland: für wenig Geld ans Ziel

In Europa vermeiden viele Reisende Taxifahrten, um ihre Reisekosten zu senken. Tatsächlich kann eine Fahrt vom Flughafen zur Unterkunft in den meisten europäischen Ländern ganz schön ins Geld gehen. In vielen anderen Teilen der Welt sind Taxis jedoch so billig, dass die Fahrtpreise noch unter den Kosten liegen, die in europäischen Grossstädten für öffentliche Verkehrsmittel fällig werden. Wenn Sie in einem fremden Land ankommen, können Sie sich viel Stress ersparen, indem Sie sich eine entspannte Taxifahrt gönnen – und das oft für umgerechnet nicht mehr als einen oder zwei Franken.

Taxifahrer sind ausserdem eine unschätzbare Quelle für Informationen zum Reiseziel. Sie kennen nicht nur Hotels und lohnenswerte Ausflugsziele, sondern auch lokale Restaurants, Strände oder Kneipen, die Touristen normalerweise nie zu sehen bekommen. Taxifahrer sind tagtäglich auf den Strassen der Stadt unterwegs und können eine Menge wichtiger, interessanter und auch kurioser Dinge erzählen, die Ihnen wertvolle Hintergrundinformation zu Ihrem Reiseziel liefern.



Wenn Sie keine Lust haben, Ihr Reiseziel auf einer geführten Stadtrundfahrt kennenzulernen, gönnen Sie sich einfach ein Taxi für einen halben Tag. Dafür müssen Sie in den meisten Ländern kaum mehr bezahlen als für eine offizielle Stadtrundfahrt. Dafür geniessen Sie Ihre persönliche Stadtführung mit einem Einheimischen, der im Gegensatz zu offiziellen Tourführern auf Ihre individuellen Interessen eingehen kann. Auch die obligatorischen Stopps an Souvenirläden und touristischen Restaurants können Sie so umgehen.

Taxis in Paris (© Rainer Sturm  / pixelio.de)

Taxis in Paris (© Rainer Sturm / pixelio.de)

Aufpreis für Touristen: die Nachteile von Taxifahrten im Ausland

Wer als Reisender im Ausland unterwegs ist, wird meist sofort als Tourist erkannt. Unehrliche Taxifahrer haben leichtes Spiel, wenn sie merken, dass der Ausländer weder die Sprache spricht noch die Währung kennt. Wenn Sie darüber hinaus die Stadt nicht kennen und nicht wissen, wie weit es bis zu Ihrer Unterkunft ist, bieten sich viele Möglichkeiten zum Betrug. Zu den klassischen Fällen zählen überhöhte Preise in der Landeswährung oder Taxifahrer, die statt der Landeswährung den gleichen Preis in Euro oder Dollar fordern. Andere Fahrer ziehen die Fahrtstrecke mit Umwegen in die Länge oder legen statt des Taxameter-Preises einen willkürlichen Preis fest.

Ein Hinweis zu Taxametern: Nicht jeder Taxifahrer will Sie betrügen, wenn das Taxameter ausgeschaltet ist. In vielen Ländern ist der Gebrauch des Taxameters optional oder sogar komplett unüblich. In diesem Fall wird in der Regel vor Fahrtantritt ein Preis ausgehandelt, wenn für die Strecke kein fester Tarif besteht. Fixpreise bestehen oft für wichtige Strecken, zum Beispiel Flughafen – Innenstadt oder Bahnhof – Innenstadt. Hierzu kann Ihnen Ihr Hotel weitere Informationen geben.



Unbeschwerte Taxifahrt: Darauf sollten Sie achten



  • Fragen Sie vor jeder Taxifahrt nach dem ungefähren Preis, bevor Sie einsteigen. Selbst, wenn Sie weder die Länge der Strecke noch die örtlichen Taxipreise kennen, neigen die Fahrer weniger dazu, überhöhte Preise zu verlangen.
  • Erkundigen Sie sich vor der Anreise bei Ihrem Hotel, wie viel Sie für eine Taxifahrt zu Ihrer Unterkunft bezahlen sollten. Das Gleiche gilt für jede Fahrt an Ihrem Ferienort. Je genauer Sie die Preise kennen, desto besser können Sie sich vor Betrug schützen.
  • Hilfreich ist es auch, die ungefähre Länge der Strecke zu kennen und den Fahrer vor der Fahrt gezielt darauf anzusprechen. So vermeiden Sie, dass der Fahrer unnötige Umwege fährt.
Exotisches Abenteuer: Fahrt in einem thailändischen Taxi (© Gloria Holsatia  / pixelio.de)

Exotisches Abenteuer: Fahrt in einem thailändischen Taxi (© Gloria Holsatia / pixelio.de)

  • Achten Sie darauf, dass das Taxameter eingeschaltet ist, oder handeln Sie vor der Fahrt einen Festpreis aus.
  • Nutzen Sie nur offizielle Taxis und erkundigen Sie sich in Ihrem Hotel nach einem zuverlässigen Unternehmen. In einigen Ländern werden Taxis regelmässig für Überfälle oder Entführungen missbraucht. Erkundigen Sie sich vor der Reise bei Ihrem Hotel, wie sicher Taxifahrten an Ihrem Reiseziel sind und worauf Sie achten sollten.
  • Ignorieren Sie Taxifahrer, die Ihnen erzählen, Ihr Hotel wäre geschlossen / schlecht / zu teuer. Diese Fahrer werden Sie vermutlich im nächsten Moment davon zu überzeugen versuchen, in einem angeblich viel besseren Hotel abzusteigen. Hier erhält der Fahrer natürlich eine dicke Provision für jeden eintreffenden Touristen. Das Gleiche gilt für Restaurants und ähnliche Lokalitäten.
  • In vielen Ländern gibt es neben regulären Taxis auch Sammeltaxis, die mehrere Fahrgäste zugleich befördern. Sammeltaxis sind meist billiger als normale Taxis. Dafür kann die Fahrt etwas länger dauern, wenn der Fahrer zuerst die anderen Fahrgäste an ihr Ziel bringt.

 

Oberstes Bild: Informieren Sie sich bei Ihrem Hotel zu Taxipreisen und vertrauenswürdigen Taxi-Unternehmen. (© Q.pictures  / pixelio.de)

Über Andrea Rathjen

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Taxifahren im Ausland: Darauf sollten Sie achten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.