Ferienwohnungen Tessin

Unterwegs im Disneyland Paris

16.10.2014 |  Von  |  Alle Länder, Europa
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Unterwegs im Disneyland Paris
Jetzt bewerten!

Nicht nur Kinderherzen schlagen im europäischen Disneyland in der Nähe von Paris höher. Die zahlreichen Attraktionen versetzen grosse und kleine Gäste in Erstaunen und die ganze Familie erlebt hier spannende und vergnügliche Tage.

Wer mag, kann auf dem Gelände des Freizeitparks in einem Themenhotel oder einer gemütlichen Lodge wohnen und muss sich selbst über Nacht nicht von Mickey Mouse & Co. verabschieden.

Mit dem Disneyland Park und dem Walt Disney Studios Park stehen zwei Themenparks zur Auswahl. Für einen Besuch sollten Sie daher am besten mindestens zwei Tage einplanen. Vor allem an Wochenenden ist der Freizeitpark sehr gut besucht. Mit durchschnittlich 15 Millionen Besuchern jährlich ist die Attraktion östlich der französischen Hauptstadt sehr beliebt.

Disneyland Paris – Dornröschen Schloss bei Nacht (Bild: Dieter Spillmann  / pixelio.de)

Disneyland Paris – Dornröschen Schloss bei Nacht (Bild: Dieter Spillmann / pixelio.de)




Über die Main Street gelangen Besucher zu dem traumhaften Märchenschloss des Disneyland Parks. Von hier aus geht es weiter in die verschiedenen Themenbereiche. Rund um das Schloss wartet das Fantasyland auf Erkundung. Hier fühlen sich vor allem Familien mit kleineren Kindern wohl. Schweben Sie gemeinsam mit Peter Pan in Richtung Nimmerland oder unternehmen Sie im fliegenden Elefanten Dumbo eine lustige Karussellfahrt. In den Mad Hatter’s Tea Cups, den wild wirbelnden Tassen, wird Ihnen garantiert schwindelig! Im verwunschenen Schloss treffen Sie auf liebenswerte Ausstellungen rund um Dornröschen und andere beliebte Disney-Prinzessinnen.



Im Adventureland wartet eine rasante Achterbahnfahrt im Indiana Jones Temple of Peril auf die Besucher. Wer es weniger aufregend mag, fährt mit dem Boot durch eine Kulisse der Pirates of the Caribbean. Kleine Gäste haben auf einem Abenteuer-Spielplatz im Seeräuberstil viel Spass.

Das Frontierland ist ganz im Wild-West-Stil gehalten. Gruselig wird es im Spukhaus Phantom Manor, in dem Sie sich auf die Suche nach einem verschwundenen Bräutigam begeben. Im Big Thunder Mountain rasen Sie durch Höhlen und wilde Flüsse, dabei kann durchaus einmal eine gefährliche Klapperschlange am Wegesrand lauern. Deutlich beschaulicher geht es bei einer Fahrt mit dem Mississippi-Schaufelraddampfer zu.

Disneyland Paris -  Frontierland (Bild: David Jafra, Wikimedia, CC)

Disneyland Paris – Frontierland (Bild: David Jafra, Wikimedia, CC)

Ein weiteres Highlight erwartet Sie im hochmodernen Discovery Land: Hier kämpfen Sie gemeinsam mit Buzz Lightyear mit Laserpistolen gegen wilde Weltraumschurken oder gehen im Space Mountain auf eine actiongeladene Mission. Spannend ist die virtuelle Star-Tours-Reise, bei der Sie in die Fänge des Todessterns geraten.



Im Disneyland Park verbringen Sie einen vergnügten Tag, zwischendurch treffen Sie immer wieder auf bekannte Disneyfiguren, die für ein Erinnerungsfoto posieren. Abgerundet wird das Spektakel mit zahlreichen Restaurants und Souvenir-Geschäften. In frequentierten Restaurants empfiehlt sich eine Reservierung. Die abendliche Parade auf der Main Street sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen! Ein Highlight ist die einmalige Laser- und Lichtshow rund um das Märchenschloss.

Die abendliche Parade auf der Main Street im Disneyland Paris (Bild: Gian94, Wikimedia, CC)

Die abendliche Parade auf der Main Street im Disneyland Paris (Bild: Gian94, Wikimedia, CC)




Am nächsten Tag geht es weiter in den Walt Disneys Studios Park. Hier steht alles im Zeichen von Kino, Film und Fernsehen. Der Studios Park gliedert sich in verschiedene Bereiche, die mit zahlreichen Highlights aufwarten: Im Backlot werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen. In einer nervenaufreibenden Stuntshow beobachten Sie die Produktion einer Actionszene. Heiss her geht es bei den Dreharbeiten zu „Armageddon“, hier haben Sie Gelegenheit, die actiongeladene Spezialeffekte der Regisseure etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Im Rock’n Roller Coaster holen Sie sich zum Sound der Band Aerosmith einen Adrenalinkick in einer einmaligen Achterbahn.

Im Toon Studio und der Production Courtyard dreht sich alles um die Produktion eines Trickfilms. Ratatouille: Das Abenteuer ist eine der neuesten Attraktionen im Park. Hier werden Sie auf die Grösse einer Ratte geschrumpft und unternehmen eine rasante Reise, verfolgt werden Sie dabei von einem bösen Chefkoch, der Sie unbedingt packen möchte. Bei der Studio Tram Tour passieren Sie verschiedene Disney-Kulissen, wirklich ruhig und beschaulich geht es dabei jedoch nicht zu, denn mit einem Erdbeben und einer riesigen Explosion geraten Sie mitten in einen Actionfilm!





Filmset im Walt Disneys Studios Park (Bild: Fruggo, Wikimedia, CC)

Filmset im Walt Disneys Studios Park (Bild: Fruggo, Wikimedia, CC)

Zum 15. Geburtstag des Freizeitparks eröffnete Crush’s Coaster, ganz im Stil des beliebten Zeichentrickspektakels „Findet Nemo“. Angeschnallt in einem Schildkrötenpanzer jagen Sie wie Nemo und seine Freunde durch die reissenden Fluten des Ozeans. Geheimnisvoll wird es in der Twilight Zone Tower of Terror. In einem verlassenen Hotel müssen Besucher mit so einigen Überraschungen rechnen. Steigen Sie ein in einen mysteriösen Fahrstuhl und fahren Sie direkt in die fünfte Dimension.

Insbesondere bei den grossen Attraktionen müssen Sie in beiden Parks oftmals mit langen Wartezeiten rechnen. Daher gibt es für besonders beliebte Angebote einen Fast-Pass, mit dem sich die Wartezeit deutlich reduzieren lässt. An Automaten können Sie ein Fast-Pass-Ticket für eine bestimmte Attraktion ziehen. Wenn Sie sich zum angegebenen Zeitpunkt dort einfinden, haben Sie direkt Zutritt und müssen sich nicht mehr anstellen. Erfahrungsgemäss ist der Andrang direkt nach Parköffnung enorm. Wenn Sie den Besuch der Highlights auf den Nachmittag verschieben, haben Sie häufig die Möglichkeit, direkt einzutreten. Bedenken Sie, dass einige rasante Spektakel erst ab einer bestimmten Körpergrösse besucht werden können.

Nach Parkschluss geht die Party im Disney Village weiter: Wer nach dem aufregenden Parkbesuch noch nicht genug hat, geniesst hier Live-Shows, einen Besuch im IMAX-Kino oder lässt den Abend in einem der zahlreichen Restaurants ausklingen – natürlich ganz im Stil der zauberhaften Disneywelt, das versteht sich von selbst!

 

Oberstes Bild: Haupteingang Disneyland Paris – hinter dem Gebäude beginnt eine wundervolle Märchenwelt. (© Fabio Sommaruga  / pixelio.de)

Wo liegt dieses Reiseziel?

Über Andrea Hauser

Aus meinem langjährigen Hobby, dem Schreiben, ist im Jahr 2010 ein echter Job geworden - seitdem arbeite ich als selbständige Texterin. Davor war ich als gelernte Bankkauffrau im klassischen Kreditgeschäft einer Hypothekenbank tätig. Immobilien und Baufinanzierungen zählen noch immer zu meinen Steckenpferden. Angetrieben durch die Lust, Neues zu entdecken, arbeite ich mich gern in unbekannte Themengebiete ein und lasse mich schnell begeistern.

Mit meiner Familie erkunde ich in den Ferien fremde Metropolen oder lasse bei einem Badeurlaub einfach die Seele baumeln. Seit ich klein bin, sind Bücher meine große Leidenschaft, wenn es meine Zeit erlaubt, bin ich immer mit einem guten Buch anzutreffen. Mich fasziniert alles, was mit Kreativität zu tun hat: Von Acrylbildern, über Glasmalerei bis hin zu Loombands habe ich schon vieles ausprobiert.


Ihr Kommentar zu:

Unterwegs im Disneyland Paris

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.