Von Sardinien bis Sri Lanka – Wandern, Wale und Wildpferde

27.06.2018 |  Von  |  Allgemein, News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Von Sardinien bis Sri Lanka – Wandern, Wale und Wildpferde
Jetzt bewerten!

Dieser Sommer steht im Zeichen von Aktivurlaub und besonderen Erlebnissen.

secretescapes.ch präsentiert zusammen mit reiseziele.ch vier beliebte Strand-Urlaubsziele, die auch abseits der Sonnenliegen einiges zu bieten haben.

Klares Wasser, weisser Strand, sich der Sonne hingeben und einfach entspannen: Nicht für jeden sieht so der perfekte Urlaub aus. So verzeichnete Secret Escapes im ersten Quartal 2018 82 Prozent mehr Pauschalreise-Buchungen im Bereich Erlebnis-  und Aktivurlaub als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

„Insgesamt haben wir mehr Produkte als im letzten Jahr – der Anteil der Erlebnisreisen ist proportional deutlich stärker gestiegen. Zwar werden klassische Strandurlaube weiterhin vorrangig gebucht, jedoch stehen besondere Erlebnisse und Aktivitäten vor Ort immer häufiger auf dem Urlaubsplan”, erklärt Stefan Menden, Co-Geschäftsführer von Secret Escapes.

Das Online-Buchungsportal für Luxushotels und Traumreisen stellt fünf Ziele vor, die sich neben einem Strand- auch sehr gut für einen Aktivurlaub eignen und empfiehlt zugleich Hotels, in denen aktive Urlauber zwischendurch bestimmt gerne entspannen werden.

Sardinien, Italien: Wildpferde und Nuraghenkultur

Sardinien ist mehr als nur Strand und Meer: Besonders reizvoll ist das Hinterland, wobei das Herz besonders von Pferdefreunden auf der Hochebene Giara di Gesturi höher schlagen wird. Dort liegt die Heimat der Giara-Pferde – das sind Wildpferde, die ausschliesslich auf Sardinien zu finden sind. Etwa 500 bis 800 Tiere leben hier.


Bild: © Delphina Hotels Resorts

Bild: © Delphina Hotels Resorts


Für Kulturliebhaber bietet sich in der Region ein Besuch archäologischer Ausgrabungsstätten an, wie zum Beispiel der etwa im 12. Jahrhundert v. Chr. errichteten Anlage Su Nuraxi. Der prähistorische Turmbau, auch Nuraghe genannt, liegt an der Strasse, die von Barumini nach Tuili führt, und zählt seit 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Auch im Norden von Sardinien können sich Urlauber im Resort Valle dell’Erica Thalasso & SPA der Delphina Hotels & Resorts erholen. Rund 12 km von Santa Teresa Gallura, Sardiniens nördlichstem Ort, liegt das Hotel direkt am Meer und bietet beeindruckende Aussichten auf die Inseln des Maddalena-Archipels und die Meerenge von Bonifacio.


Bild: © Delphina Hotels Resorts

Bild: © Delphina Hotels Resorts


Auf Sardinien ist das Anwesen eine Legende: 1958 als erste Ferienanlage der Insel erbaut, zählten in den 60er Jahren Prinzen, Könige und weitere prominente Persönlichkeiten zu den Gästen. Für aktive Urlauber werden auch zahlreiche Freizeitangebote wie Bootsausflüge, verschiedene Wassersportarten oder Trekking-Touren angeboten.

Seychellen: Nebelwälder und Mini-Frösche

Mit den Seychellen verbindet man Palmen, kilometerlange Sandstrände, türkis¬farbenes klares Wasser und Schildkröten. Weniger bekannt ist, dass sich die Inseln auch hervorragend als Wanderdestination eignen. So ist die Insel Mahé nicht nur die grösste der Seychellen, sie gilt auch als besonders gutes Wandergebiet.

Wer die ursprüngliche Natur der Hauptinsel kennenlernen möchte, sollte sich eine Wanderung auf den Morne Seychellois nicht entgehen lassen. Der dort vorherrschende Nebelwald ist der Lebensraum für viele exotische Tiere und Pflanzen wie die Seychellen-Zwergohreule und die Vanille-Orchidee.


Bild: © Preferred Resorts & Hotels

Bild: © Preferred Resorts & Hotels


Nach dem Aufstieg ist das luxuriöse Banyan Tree Resort der perfekte Rückzugsort. Es liegt in einer Bucht der Hauptstadt Victoria eingebettet und gehört zur Legend Collection von Preferred Hotels & Resorts. Die 60 über das Gelände verteilten Villen mit privatem Pool und exklusivem Meerblick bieten Luxus, den sich vor allem müde Wanderfüsse mehr als verdient haben. Auch kulinarisch werden Gäste nach einem aktiven Tag in insgesamt vier Restaurants verwöhnt.


Bild: © Preferred Resorts & Hotels

Bild: © Preferred Resorts & Hotels


Wer dort noch nicht genug vom Strandleben hat, der sollte die Petite Anse aufsuchen – einen Strand, der zu den schönsten der Seychellen zählt. Von dort aus kann man einen Ausflug in den Regenwald der Insel unternehmen und mit ein bisschen Glück den Seychellen-Frosch entdecken, der nicht sehr viel grösser als ein Daumennagel ist.

Mallorca, Spanien: Wanderrouten an den ehemaligen Schneehäusern


Bild: © St. Regis Mardaval

Bild: © St. Regis Mardaval


Die Lieblingsinsel der Deutschen wartet nicht nur mit tollen Stränden, sondern auch mit einigen Kulturhighlights und wunderschönen Naturerlebnissen auf. Empfehlenswert ist zum Beispiel ein Besuch der Serra de Tramuntana, die von der UNESCO zum Welterbe in der Kategorie „Kulturlandschaft“ erklärt wurde.

Mehrere Gipfel ragen hier mehr als 1.000 Meter in den Himmel, wie etwa der Puig Major (1.443 m), der Puig de Massanella (1.348 m), die Serra d’Alfàbia (1.069 m) oder der Galatzó (1.026 m), und locken Wanderer aufgrund des atemberaubenden Panoramas an.


Bild: © St. Regis Mardaval

Bild: © St. Regis Mardaval


Wege, die früher zu sogenannten Schneehäusern führten, werden heute als Wanderrouten genutzt. So z. B. der Fernwanderweg GR221, der entlang mehrerer Schneehaus-Ruinen führt. In den mallorquinischen Bergen wurde bis Anfang des 20. Jahrhunderts Schnee zur Kühlung von Lebensmitteln gesammelt und in Schneehäusern gelagert, bevor er ins Tal gebracht wurde.

Zur Übernachtung bietet sich das zehn Autominuten von der Hauptstadt Palma liegende St. Regis Mardavall Mallorca Resort an, das sich zwischen Steilküste und dem Yachthafen Puerto Portals befindet. Gäste können sich im Spa oder am Strand entspannen, sich beim Golfen messen oder beim Tennisspielen auspowern.


Bild: © St. Regis Mardaval

Bild: © St. Regis Mardaval


Sri Lanka: Walbeobachtung und antike Stätten

Sri Lanka ist ein wahres Strand-Eldorado – und ein Paradies für Naturliebhaber. Denn trotz der relativ geringen Grösse der Insel sind dort besonders viele seltene Tiere und Pflanzen zu Hause. Insgesamt leben auf Sri Lanka 91 Säugetierarten, unter anderem auch bedrohte Spezies wie der Ceylon-Hutaffe.


Bild: © KK Beach

Bild: © KK Beach


Doch auch die Unterwasserwelt hat einiges zu bieten: Ganze 26 verschiedene Walarten tummeln sich in den Gewässern rund um Sri Lanka und machen das Urlaubsland damit zu einer idealen Destination für Walbeobachtungen.


Bild: © KK Beach

Bild: © KK Beach


Dabei bietet das KK Beach Hotel den perfekten Ausgangspunkt für Ausflüge. Es liegt nur zwölf Kilometer von der Stadt Galle entfernt, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Das moderne Strand-Boutiquehotel verspricht mit nur zehn Zimmern Luxus, Ruhe und Exklusivität.


Bild: © KK Beach

Bild: © KK Beach


Mit seiner fast 3.000-jährigen Geschichte besitzt das Land einige der ältesten Städte der Welt. Keineswegs verpassen sollten Urlauber auch die antiken Stätten, Paläste, Tempel und Klöster in Anuradhapura, Polonnaruwa und Digamadulla.

 

Quelle: Secret Escapes / Wilde & Partner Public Relations
Artikelbilder: Secret Escapes / Wilde & Partner Public Relations

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Von Sardinien bis Sri Lanka – Wandern, Wale und Wildpferde

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.