Vulkanregion Vogelsberg: Wander-Kleinod mitten in Deutschland

04.10.2021 |  Von  |  Deutschland, News

Nur 60 Kilometer nördlich von Frankfurt am Main überrascht die Vulkanregion Vogelsberg mit einem kleinen, aber feinen Wanderuniversum für alle Erholungssuchenden.

Einst ging es hier in Europas grösster Vulkanregion noch heiss her: Immer wieder strömte glutheisse Lava aus zahlreichen Schloten und Spalten, Gesteinsbomben flogen durch die Lüfte und Aschewolken erstickten jedes Leben.

Schicht um Schicht türmten sich gewaltige Lavamassen zu Bergen auf und schufen ein riesiges Vulkangebiet. Wo früher Action herrschte, ist im Laufe der Jahrmillionen eine wertvolle Kulturlandschaft entstanden, die heute Basis für echte Wander-Geheimtipps mit zahlreichen Qualitätswanderwegen ist.

Wege über das Basaltmassiv

Der waldreiche Hohe Vogelsberg mit Gipfeln über 700 Meter ist umgeben von einer parkartigen Landschaft mit Hecken, Lesesteinwällen, Weiden und Seen. Auf den Wanderwegen begeistern immer wieder Weitsichten bis nach Frankfurt am Main oder zu den fernen Kuppen der Rhön. Wasser ist allgegenwärtig. Quellenreich im Oberwald entsendet der Hohe Vogelsberg in kaum vorstellbarer Dichte zwei, drei Dutzend Bäche in alle Himmelsrichtungen, die als Gebirgsbach rauschen oder sich durch das Weide- und Wiesenland schlängeln. Zusammen mit den hübschen Fachwerkstädtchen ist die Region eine Wohltat für die Seele. Drüber weg, drum herum, auf dem Vulkan entlang gilt es, ein Wanderwegenetz zu entdecken, das alle Spielarten zulässt. Hier eine kleine Auswahl:



Von Gipfel zu Gipfel: Die Gipfeltour

Diese Erlebnistour führt über artenreiche Bergwiesen und durch abwechslungsreiche Waldgebiete mit urwüchsigen Basaltformationen. Sie bietet herrliche Aussichten von den höchsten Gipfeln des Vulkanmassivs. So kann die Schottener Gipfeltour durchaus alpine Gedanken wecken. Sie führt auf 14 km über insgesamt vier Gipfel im Oberwaldbereich mit teilweise strammen Anstiegen. Die abwechslungsreiche Landschaft und die atemberaubende Aussicht bis zur Frankfurter Skyline lassen jede Anstrengung vergessen. Als Start- und Zielpunkt bietet sich der Hoherodskopf mit seinen zahlreichen Freizeiteinrichtungen und Gastronomien sowie dem Infozentrum Hoherodskopf an.


Landschaft am Hoherodskopf, Vulkangebiet in Hessen (Bild: Irina Wilhauk – shutterstock.com)


Wandern durch pure Biodiversität: Der Bergmähwiesenpfad

Bergmähwiesen gehören mit ihrer Artenvielfalt zu den wertvollsten Naturräumen in Mitteleuropa. Ihre grosse Vielfalt an Blumen, Gräsern und Kräutern zieht eine entsprechende Vielfalt an Schmetterlingen, Heuschrecken und weiteren Insekten nach sich. Ein Hotspot der Biodiversität entsteht. Die Vogelsberger Landwirte sind durch ihre Arbeit wertvolle Landschaftspfleger und Naturschützer und erhalten so diese bedeutenden Lebensräume. Eine Wanderung durch die einzigartige Natur der artenreichen Bergmähwiesen mit weiten Aussichten über die sanft hügelige Vogelsberger Landschaft begeistert auch mit Weitblicken auf die Frankfurter Skyline und die fernen Kuppen der Rhön.

Dreiseentour Freiensteinau

Hier ist der Name Programm: Der Weg umrundet auf einer Strecke von 13 Kilometern in einer Gehzeit von 3,5 Stunden drei schöne Seen. Hier kann der Wanderer Natur pur mit aussergewöhnlichen Begegnungen erleben: In den Feldern lassen sich seltene Vogelarten wie Wiesenpieper oder Neuntöter beobachten. Auf den Teichen und im Röhricht tummeln sich Hauben- und Schwarzhalstaucher, Teichrohrsänger und Regenpfeifer. Eine Oase der Stille ist der mitten im Wald gelegene Rothenbachteich.

Bachtour Lauterbach

Sanfte Hügel, freier Blick, Wald- und Wiesenlandschaften mit Solitärbäumen, durchzogen von vielen kleinen Bächen und Biotopen: Die Bachtour Lauterbach ist typisch für den nördlichen Vogelsberg. Die Sicht auf viele kleine Bäche gab ihr den Namen. Kulturhistorisches Highlight am Weg ist das imposante Schloss Eisenbach, das noch heute von der Riedeselschen Familie bewohnt wird. Ab der romantischen Fachwerkstadt Lauterbach besticht die Bachtour auf einer Strecke von 16 Kilometern und einer Gehzeit von 4,5 Stunden auch ungeübte Wanderer mit ihrer ursprünglichen Schönheit und prachtvollen Fachwerk.

 

Quelle: Region Vogelsberg Touristik
Titelbild: Symbolbild © f4 Luftbilder – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Vulkanregion Vogelsberg: Wander-Kleinod mitten in Deutschland

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.