Zürich Marriott Hotel: Warum steht der Christbaum auf dem Kopf?

28.11.2018 |  Von  |  Hotellerie, News, Schweiz
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Zürich Marriott Hotel: Warum steht der Christbaum auf dem Kopf?
Jetzt bewerten!

Hotelgäste und Passanten bleiben verwundert vor dem Hoteleingang stehen, lachen und machen Fotos. Ein ungewöhnlicher Christbaum zieht das allgemeine Interesse auf sich. Ungewöhnlich, da auf dem Kopf stehend. Sie fragen sich, ob hier womöglich etwas schiefgelaufen ist.

Ein Schild mit der Aufschrift „Für Sie stehen wir Kopf“ löst das Rätsel auf.

Nachdem mit „Lucy“ die Festtagsbeleuchtung in der Stadt angegangen ist, leuchtet und funkelt nun auch das Zürich Marriott Hotel und verbreitet weihnachtliche Stimmung und Vorfreude. Bei der Weihnachtsdekoration tanzt das Hotel dieses Jahr aus der Reihe.

„Es ist manchmal hilfreich, die Dinge auf den Kopf zu stellen, um sie mit neuen Augen sehen zu können“, zitiert Daniel Lehmann den Spruch eines unbekannten Autors. „Wir stellen das ganze Jahr so einiges auf den Kopf, um innovativ zu bleiben und unseren Gästen den gewohnt brillanten Service zu bieten. Darum dachten wir uns in diesem Jahr: Warum nicht auch mal den Christbaum auf den Kopf stellen?“ Gerade im täglichen Kontakt und Umgang mit den internationalen Gästen sei es notwendig, den Blickwinkel zu ändern und gewohnte Routinen zu durchbrechen, um allen individuellen Bedürfnissen und Wünschen gerecht zu werden.

Digitales Zeitalter erfordert Perspektivenwechsel

Das digitale Zeitalter stellt die Tourismusindustrie auf den Kopf und verändert die Ansprüche und Bedürfnisse der Gäste auf dramatische Weise. Um hier mithalten zu können, muss Althergebrachtes auf den Prüfstein und manch alter Zopf abgeschnitten werden. Darum schreibt das internationale Business Hotel Innovation gross und setzt auf zukunftsweisende neue Ideen, was das Reisen und die Durchführung von Meetings anbelangt. Mit neuartigen Applikationen wie der Marriott Mobile App, der Meeting Services App oder dem Mobile Chat stellt sich das Hotel auf die nächste Generation ein.

Der kürzlich lancierte „Mobile Key“ festigt die Vorreiterrolle des Zürich Marriott Hotels als Early Adopter. Schon lange können Mitglieder des Marriott Rewards Bonusprogramms ihr Handy dazu nutzen, um im Zürich Marriott Hotel einzuchecken und Sonderwünsche per Chat zu kommunizieren. Doch seit neuestem können sie mit dem Handy auch die Zimmertür öffnen. Der umgedrehte Christbaum ist daher mehr als nur ein Gag. Er symbolisiert das ständige Bestreben des Hotels, umzudenken, Altes neu zu denken und Gewohntes auf den Kopf zu stellen, um brillanten Service zu leisten.

 

Quelle: Zürich Marriott Hotel
Titelbild: obs/Zürich Marriott Hotel

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Zürich Marriott Hotel: Warum steht der Christbaum auf dem Kopf?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.