Den Münchner Frühling 2016 geniessen

02.03.2016 |  Von  |  Europa
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Den Münchner Frühling 2016 geniessen
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Für Städtereisende, die gleich zu Jahresbeginn aktiv werden wollen, ist München erste Wahl.

In einzigartiger Weise kann man jetzt in München Geselligkeit, das kulturelle Angebot einer Weltstadt, kulinarische Genüsse und nicht zuletzt das Erblühen der Natur in vollen Zügen erleben.

Frühling in München mit vielen Highlights

Sobald die Sonne wärmt, beginnt die Biergartensaison, bei entsprechender Wetterlage bereits im April. Bei Spaziergängen durch die Weiten des Englischen Gartens kann man auch alternativ in den zahlreichen Kiosken pausieren. Das ganze Jahr über stehen dort auch warme, vegane Speisen und Fast-Food in Bio-Qualität zur Auswahl.

Hohe Qualität bietet die Münchner Gastronomie, die sich zunehmend auch der Verwendung regionaler Produkte verschrieben hat. Diese stammen nicht selten vom heimischen Viktualienmarkt, eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten im Herzen der Stadt.

Wer im Verlauf des Tages vegetarisch oder vegan Essen gehen möchte, findet bei der grossen Auswahl an Lokalitäten sicher sein Lieblingscafé oder seinen Lieblings-Imbiss.

Die Messe VeggieWorld, die vom 30. April bis zum 1. Mai 2016 im Münchner MVG Museum stattfindet, bietet alles rund um den veganen Lebensstil.


Sobald die Sonne wärmt, beginnt die Biergartensaison, bei entsprechender Wetterlage bereits im April. (Bild: © Kzenon - shutterstock.com)

Sobald die Sonne wärmt, beginnt die Biergartensaison, bei entsprechender Wetterlage bereits im April. (Bild: © Kzenon – shutterstock.com)


Die Auer Maidult lädt vom 30. April bis 8. Mai zu Volksfestvergnügen und Markttreiben auf den Mariahilfplatz im Stadtteil Au ein. Für ungetrübten Genuss steht das Münchner Bier.
2016 feiert München das 500jährige Bestehen des Bayerischen Reinheitsgebots.

Hintergrundwissen dazu bieten zwei Ausstellungen:

Bier.Macht.München im Münchner Stadtmuseum (8. April 2016 bis 8. Januar 2017): Diese Ausstellung ist Anlass zur ersten Collaboration Brew zwischen einer deutschen und einer israelischen Craftbeer-Brauerei. Das Bier wird ab 13. April 2016 im Café des Jüdischen Museums München sowie in ausgewählten Lokalitäten erhältlich sein.

Spanische Kunst ist eines der Hauptthemen der Kunsthalle München in diesem Jahr: Im Frühjahr bringen die Gemälde Joaquin Sorrollas (4. März bis 3. Juli) das Licht des Südens in die Kunsthalle.

„Gretchen mags mondän – Damenmode der 1930er Jahre“ im Münchner Stadtmuseum dokumentiert den modischen Aufbruch der Dreissigerjahre.

Painting 2.0: Malerei im Informationszeitalter im Museum Brandhorst bietet über 230 Werke von 107 Künstlerinnen und Künstler zum Thema Malerei in der digitalen Welt.


Muenchener_Stadtmuseum-1

Das Münchner Stadtmuseum (Bild: © Rufus46, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)


Allgemein ist die Museumsgastronomie einer der vielen guten Gründe, den Münchner Museen einen Besuch abzustatten. Ausprobieren lohnt sich. Als Designhauptstadt Deutschlands reiht sich München ein in die Liga internationaler Zentren wie Barcelona, Mailand, Paris, Tokio und Shanghai. Hier leben die besten deutschen Designer. Der international renommierte Designer Konstantin Grcic zeigt bis zum 18. September Modelle und Prototypen, die einen Einblick in den Designprozess ermöglichen.

Im Frühjahr 2016 geht der BMW Welt Jazz Award in seine achte Saison. Bei Sonntagsmatineen bis Mai präsentieren sich international herausragende Ensembles im Doppelkegel der BMW Welt unter dem Motto „Inspired by Legends“.



Liebhaber von Musicals kommen bei „Chicago“ (5. März bis 10. April) im Deutschen Theater auf ihre Kosten. Die diesjährigen Ballettfestwochen sind die längsten in der Geschichte
(3. bis 9. April), 17 Tage lang werden im Nationaltheater, im Prinzregententheater und in der Muffathalle einzigartige Meisterwerke dargeboten.

Ein weiteres musikalisches Highlight ist die Lange Nacht der Musik am 30. April ab 20 Uhr. Bei 400 Konzerten in 100 Spielorten wird für jeden Geschmack etwas geboten.

 

Artikel von: München Tourismus
Artikelbild: Erste Sonnenstrahlen am Odeonsplatz, München © obs/München Tourismus/L. Gervasi

Über Samuel Nies

Als gelernter Informatikkaufmann war für mich schon schnell klar, dass die Administration von verschiedenen Systemen zu meinem Gebiet werden sollte. Um aber auch einen kreativen Anteil in meinen Arbeitsalltag zu integrieren, verschlug es mich in die Welt des Web Content Management.


Ihr Kommentar zu:

Den Münchner Frühling 2016 geniessen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.