Einladende Räume für die Gäste – diese Hotels machen es vor

21.10.2015 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Einladende Räume für die Gäste – diese Hotels machen es vor
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Ob bescheidenes Entrée mit gedämpfter Unterhaltung und steifen Meetings oder repräsentativer Treffpunkt für Hotelgäste und ganze Nachbarschaften: Die öffentlichen Räumlichkeiten in Hotels haben sich in den letzten Jahren neu erfunden.

Design Hotels™ präsentiert vier Mitgliedshotels, die mit ihren durchdachten und belebten Räumen neue Wege gehen.

The Ludlow Hotel, New York, USA

Das The Ludlow Hotel in der Lower East Side, einem der angesagtesten Stadtteile New Yorks, ist das Herzensprojekt der Hotelier-Legenden Sean MacPherson, Ira Drukier und Richard Born. Das Hotel mit 184 Zimmern etablierte sich als Treffpunkt der lokalen kreativen Szene, die die Lobby Lounge und den Garten zu ihrem neuen Wohnzimmer machten.

Gäste und Nachbarn trifft man hier bei Drinks von Chef-Mixer Thomas Waugh um den offenen Kamin in der Lounge oder bei leichten Snacks aus dem Restaurant Dirty French im ganzjährig geöffneten Garten.


Das Ludlow Hotel (Bild: © Design Hotels™)

Das Ludlow Hotel (Bild: © Design Hotels™)


The Omnia, Zermatt, Schweiz

Hoch über den Dächern von Zermatt schmiegt sich das The Omnia an die Schweizer Alpen. In und an den Berg gebaut, vereint das Hotel modernes Design mit Elementen eines traditionellen Alpen-Chalets und schafft einen erholsamen Ort in luftiger Höhe. Der Name Omnia ist nicht zufällig gewählt.


Das Omnia (Bild: © Design Hotels™)

Das Omnia (Bild: © Design Hotels™)


Im Lateinischen bedeutet er „vollständig“ oder „allumfassend“, ein Anspruch, der sich durch alle Bereiche des Hotels mit 30 Zimmern zieht und besonders in der „Cavern“ spürbar wird. Die in den Berg gebaute Höhle mit Kino, Meetingräumen und einer Bar mit Live-DJ, schwebt über einem See aus Quellwasser. James Bond-Feeling in den Alpen.

STRAF, Mailand, Italien

Ein milanesischer Stadtpalast aus dem 19. Jahrhundert trifft auf rauen Beton, Industrieelemente und gebürsteten Stahl – das STRAF, designt vom Architekten, Künstler und Modedesigner Vincenzo de Cotiis ist ein Kunstwerk an sich. Nicht weit von der Oper La Scala, ist das Hotel mit 64 Zimmern und die Straf Bar mit einen Mix aus Beton, Leder und Holz Magnet für die Mailänder Modewelt, Künstler und andere Kreative.


Das STRAF (Bild: © Design Hotels™)

Das STRAF (Bild: © Design Hotels™)


LOISIUM Wine & Spa Resort Südsteiermark, Ehrenhausen, Österreich

Umgeben von sanften Hügeln und Weinbergen, denen die Steiermark ihren Beinamen „Toskana von Österreich” verdankt, ist es nicht überraschend, dass Wein im LOISIUM Wine & Spa Südsteiermark die Hauptrolle spielt. Regionale Materialien und geradlinige, geometrische Architektur kennzeichnen die Ästhetik des 105-Zimmer-Hotels und lassen offene, luftige Räume entstehen.


Das LOISIUM (Bild: © Design Hotels™)

Das LOISIUM (Bild: © Design Hotels™)


Wein findet sich in jedem Bereich des Hotels – vom privaten Weinberg bis zur Vinothek, in der Weinproben und -seminare angeboten werden. Mit der LOISIUM Wein Club Bar, der Wein Galerie, dem Wine Spa und dem Restaurant auf der Panoramaterrasse ist es ein Paradies für Weinliebhaber von weit her oder nebenan.

 

Artikel von: Design Hotels
Artikelbild: © NDT – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Einladende Räume für die Gäste – diese Hotels machen es vor

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.